Besucherrekord bei der EICMA 2022

+ 38 Prozent an Besuchern

Die EICMA 2022 ist geschlagen und der Veranstalter blickt zurück. Mit den diesjährigen Besucherzahlen steht einer erfolgreichen Zukunft nichts im Weg.

Die Voraussetzungen für den Erfolg waren bereits in den Eröffnungszahlen enthalten: 1.370 Marken waren anwesend, davon 59% aus dem Ausland, die 45 verschiedene Nationen repräsentierten. Auch die sechs Hallen auf dem Messegelände der Fiera Milano in Rho (+35% mehr Ausstellungsfläche als 2021) waren voll mit Besuchern.

Der Online-Vorverkauf wird positiv angenommen

Doch die Bestätigung für den EICMA EFFECT, den Slogan, mit dem die Ausgabe Nummer 79 der Internationalen Zweiradmesse beworben wird, kam Sonntag Abend, als die Tore geschlossen wurden: Mailand ist die unangefochtene Welthauptstadt der Branche. Am Ende der fünftägigen Ausstellung verzeichnete die EICMA ein deutliches Plus von 38% bei den Besucherzahlen im Vergleich zum Vorjahr. Insbesondere wurden 82 % der Eintrittskarten online auf der offiziellen Website der Veranstaltung gekauft, während sich 18 % der Besucher für den physischen Kartenverkauf entschieden.

Große Zufriedenheit und Ausblick auf die Zukunft

Beeindruckend waren die Zahlen auch aus dem Business Bereich: 38.747 Fachleute aus der Branche (+35% gegenüber 2021) besuchten die Messe, von denen mehr als 51% aus dem Ausland kamen. Auch die Zahlen zur Medienpräsenz sind im Steigen: Mehr als 6900 akkreditierte Fachleute (38% aus dem Ausland), darunter Journalisten, Influencer, Techniker und Kommunikationsfachleute, nutzten in diesem Jahr den exklusiven Pressetag am Dienstag und informierten sich während der gesamten Messewoche über das Angebot innerhalb und außerhalb der Hallen.

"Es sind diese Zahlen, der Zuspruch des Publikums, die massive Präsenz der Aussteller, die ihre große Zufriedenheit betont haben und denen wir dafür danken, dass sie immer an die EICMA geglaubt haben, die Attraktivität und internationale Zentralität, der positive Anstieg aller Leistungsindikatoren - kommentierte der Präsident der EICMA S.p.A., Pietro Meda - die den einzigartigen Wert und die Unverzichtbarkeit unserer Veranstaltung bestätigen. Die EICMA bleibt zweifellos an ihrem Platz: auf der höchsten Stufe der gesamten internationalen Szene. Dort werden wir bleiben, in Mailand und mit jährlicher Kontinuität und deshalb arbeiten wir weiter an 2023, um wieder, auch dank unserer Partner und zusammen mit der gesamten Branche, immer fesselndere, zeitgemäßere und engagiertere Besuchererlebnisse zu bieten."

"Auch dank der Schaffung neuer digitaler Inhalte und Dienstleistungen", fügte Magri hinzu, "sind die Möglichkeiten, das Zusammentreffen von Angebot und Nachfrage zu fördern und die Entwicklung konkreter Geschäftsmöglichkeiten zu erleichtern, überproportional gestiegen, was die EICMA als einzigartigen Ort bestätigt, der in der Lage ist, die B2B- und B2C-Seelen gewinnbringend zu vereinen. Die Daten über die Anwesenheit von Betreibern und Medien sowie der offensichtliche und begeisterte Zustrom junger Menschen zwischen den Hallen und im Außenbereich sind zwei außerordentlich positive Nachrichten für unsere Branche, die unser Ausstellungsmodell als ein Instrument im Dienste der Unternehmen stärken, das aktuell und vor allem offen für die Zukunft ist."

Der Termin für die EICMA 2023 ist vom 7. bis 12. November.

Bericht vom 15.11.2022 | 8.157 Aufrufe

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts