5 Action-Cams für Top-Aufnahmen auf dem Motorrad

Ultra kompakt und leicht

Portable, an Ausrüstung oder Helm montierbare Kameras liegen voll im Trend. Nicht nur im Bereich Motorsport, sondern auch beim Snowboarden und Jetskifahren ermöglichen die Action-Cams atemberaubende Aufnahmen – und das direkt und hautnah aus Sicht des Fahrers.

Klein und robust, einfach zu montieren und zu bedienen sowie mit einer hohen Auflösung ausgestattet mit einer solchen Kamera kann der Träger die Dramatik des Moments voll einfangen. Wir stellen fünf Favoriten vor, doch zunächst einige generelle Hinweise.

Aufnahmen vorbereiten

Action-Kameras sind kompakte Kameras, die mit Klebe-Pad oder bestimmten Halterungen am Helm befestigt werden. Wichtig ist es, die Kamera so zu befestigen, dass sie während der Fahrt sicher hält. Klebe-Pads sind in den meisten Fällen nicht restlos zuverlässig, sodass die Anschaffung spezieller Kopfbandhalterungen, die fast jede Kamera in die perfekte Position bringen, durchaus sinnvoll ist. Hier findet ihr 5 Möglichkeiten, eine GoPro am Helm zu befestigen (diese gelten auch für diverse andere Kameras).

Anzeige

Aufnahmen nachbearbeiten

Das Filmmaterial kann mit kostenlosen Programmen wie Windows Movie Maker geschnitten und bearbeitet werden. Viele laden ihre Werke ausserdem auf YouTube hoch; Anfänger können sich dort inspirieren lassen. Wer hingegen Bilder bevorzugt, kann seine Aufnahmen mit Paint.NET bearbeiten und im Anschluss die Fotos bei Anbietern wie WhiteWall in unterschiedlichen Formaten online ausdrucken lassen.

5 Top-Kameras

Nikon KeyMission 360****

  • Der Verkauf der Nikon KeyMission 360 läuft zwar erst im März 2016 an, doch schon jetzt gehört sie zu den absoluten Favoriten. Der Name kommt nicht von irgendwoher: Die Nikon KeyMission reiht sich in die Riege der 360-Grad-Kameras ein. Das bedeutet, dass die integrierten HD-Kameras ringförmig angeordnet sind und ein sphärisches Bild aufnehmen. Wasser kann ihr in bis zu 30 Metern Tiefe nichts anhaben. Sobald die Wege mit dem Motorrad etwas holpriger werden, schützt ein elektronischer Bildstabilisator vor ruckeligen Aufnahmen. Wer grosse Motorradtouren erst für den Sommer plant und noch ein paar Wochen mit seinen Aufnahmen warten kann, für den ist die Nikon KeyMission 360 eine wunderbare Option.

TomTom Bandit

Ganze 16 MP für Fotos und das Filmen von HD-Videos (3 Std. ohne Pause) das bietet die TomTom Bandit. Diese zur GoPro-Reihe gehörende Kamera lässt einfache Aufnahmen wie Action-Filme wirken. Das Herzstück der TomTom Bandit ist der integrierte Medienserver. Mit einer Smartphone-App kann der gerade gedrehte Film abgespult und durch Schütteln bearbeitet werden.

GoPro Hero 4 Black

Bei der GoPro Hero 4 Black handelt es sich wie der Name bereits verrät um eine Kamera, die nur echten Helden gehört. Die Kamera ist äusserst robust und die Aufnahmen mit 30 Bildern pro Sekunde und Ultras-HD sind um einiges besser als die der GoPro-Vorgängermodelle. Wer sich für die silberne und etwas günstigere Variante entscheidet, erhält zwar eine Kamera mit eingebautem Display, muss dafür aber auf Ultra-HD Aufnahmen verzichten.

Panasonic HX-A1

Das Aussehen der Panasonic HX-A1 ähnelt dem einer Taschenlampe. Es handelt sich dabei jedoch um eine extra leichte (ca. 45 Gramm) und kompakte Action-Cam, die auch in extremen Bedingungen überzeugende Bilder liefert. Das an eine Taschenlampe erinnernde Äussere kommt nicht von ungefähr, denn dank der Nachtmodus-Funktion können in kompletter Finsternis Aufnahmen gemacht werden. Ausserdem kann die Kamera aufgrund des zylinderförmigen Designs in einer Vielzahl von Positionen getragen werden. Einzig die relativ kurze Akkulaufzeit von rund 70 Minuten wird bemängelt.

Drift Stealth 2

Die Drift Stealth 2 ist kleiner als die Innenseite einer Männerhand, gehört zu den leichtesten Action-Cams und hat trotzdem einiges zu bieten beispielsweise Fotos in HD, Videofunktion und Zeitraffer. Die Kamera mit einem 137-Grad-Blickwinkel ist zwar nicht wasserfest, dafür aber sehr wetterresistent. Sie eignet sich für Motorradfahrer, die ein Gerät in der niedrigen bis mittleren Preisklasse suchen und denen solide Aufnahmen genügen.

Autor

Bericht vom 01.03.2016 | 43.825 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts