Erzberg Königsklasse

Anzeige
David Knight gewinnt auf KTM vor Simo Kirssi auf BMW das erste Rennen beim Erzberg Rodeo - die Königsklasse

Nur 2 Sekunden entschieden heute am ersten Renntag des Erzbergrodeos über Sieg und Gratulation. Der britische KTM-Werksfahrer David Knight legte auf seiner KTM 950 Super Enduro zwei fehlerlose Läufe auf der 17,5 km langen Schotterstrecke hin und verwies somit den finnischen BMW-Piloten Simo Kirssi auf den zweiten Platz. Der regierende Enduro-Weltmeister und Red Bull Hare Scramble Sieger von 2005 zeigte eindeutig, daß er eben auch auf High-Speed Etappen nur schwer zu biegen ist. Bei perfekten Streckenbedingungen wurden heute Spitzengeschwindigkeiten von mehr als 175 km/h erreicht.

Der Vorjahressieger des Erzbergrodeo Prologs Simo Kirssi (FIN) konnte heute auf seiner BMW Zweizylinder Werksmaschine zwar speedmäßig mit Knight mithalten, mußte sich aber schließlich der besseren Linienwahl des Engländers auf der bis zu 14 Meter breiten Strecke geschlagen geben.

Mit 10 Sekunden Rückstand kam der französische KTM-Werkspilot Cyril Despres als Dritter aufs Podium und vervollständigte den Erfolg für KTM bei der Zweizylinder Königsklasse.

Der Königsklassensieger von 2005, Giovanni Sala (ITA) wurde heute auf seiner KTM 950 Super Enduro mit 16 Sekunden Rückstand nur Vierter, gefolgt vom mehrfachen Hare Scramble Sieger Chris Pfeiffer (GER) auf BMW HP2.

Ein guter Auftakt zum Erzbergrodeo auch für die österreichen Fahrer: Sensationeller Siebenter und bester Österreicher wurde Klaus Martinjak auf Aprilia RXV550, der trotz hubraummäßiger Unterlegenheit nur knapp 50 Sekunden hinter David Knight ins Ziel kam. Peter Bachler - ebenfalls auf Aprilia RXV550 - kam als neunter ins Ziel, der Oberösterreicher Joe Lechner auf BMW HP2 belegte Rang 12.

Die Zweizylinder Königsklasse wurde 2005 erstmals im Rahmen des Erzbergrodeos präsentiert. Die Teilnahme von 115 Startern 2006 zeigte eindeutig vom großen Erfolg der neuen Rennklasse. Ganz Eisenerz war heute auf den Beinen, um den Start der spektakulären Rennklasse mitzuerleben. Mittendrin auch NastyNils der einige Duelle zu absolvieren hatte. Die ganze Wahrheit mit allen Ausreden und allen Fotos schon nächste Woche

Heute Freitag geht der erste Lauf zum Erzbergrodeo Prolog über die Bühne. Knapp 1.300 Starter - das weltweit größte Starterfeld der Motorrad-Offroadszene - werden dabei den Kampf um die schnellste Zeit am Berg in Angriff nehmen.

Bericht vom 26.05.2006 | 4.978 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts