Honda CTX 700 N 2015 vs. Harley-Davidson Sportster XL 1200X Forty-Eight 2016

Honda CTX 700 N 2015

Harley-Davidson Sportster XL 1200X Forty-Eight 2016

Bewertung

Honda CTX 700 N 2015
vs.
Harley-Davidson Sportster XL 1200X Forty-Eight 2016

Honda CTX 700 N 2015 vs. Harley-Davidson Sportster XL 1200X Forty-Eight 2016 - Vergleich im Überblick

Der Honda CTX 700 N mit ihrem 4-Takt Reihe 2-Zylinder-Motor und einem Hubraum von 670 Kubik steht die Harley-Davidson Sportster XL 1200X Forty-Eight mit ihrem 4-Takt V 2-Zylinder-Motor mit 1.202 Kubik gegenüber.

und hinten ein Monofederbein. Die Sportster XL 1200X Forty-Eight setzt vorne auf eine Telegabel konventionell mit 49 Millimeter Standrohr-Durchmesser.

Für die notwendige Verzögerung sorgt auf der Honda vorne eine Zweikolben-Zange und hinten eine Scheibe Einkolben-Zange. Die Harley-Davidson vertraut vorne auf eine Einzelscheibe Zweikolben-Zange. Hinten ist eine Scheibe Zweikolben-Zange verbaut.

Bei der Bereifung setzt CTX 700 N auf Schlappen mit den Maßen 120 / 70 - 17 vorne und 160 / 60 - 17 hinten. Für Bodenkontakt sorgen auf der Sportster XL 1200X Forty-Eight Reifen in den Größen 130/90-16 vorne und 150/80-16 hinten.

Der Radstand der Honda CTX 700 N misst 1.530 Millimeter, die Sitzhöhe beträgt 720 Millimeter. Die Harley-Davidson Sportster XL 1200X Forty-Eight ist von Radachse zu Radachse 1.520 mm lang und ihre Sitzhöhe beträgt 710 Millimeter.

Mit einem fahrfertigen Gewicht von 255 kg ist die Harley-Davidson viel schwerer als die Honda mit 227 kg.

In den Tank der CTX 700 N passen 12,4 Liter Sprit. Bei der Sportster XL 1200X Forty-Eight sind es 7,9 Liter Tankvolumen.

Der aktuelle Durchschnittspreis der Honda CTX 700 N beträgt in unserer Neu- und Gebrauchtmotorradbörse 6.465 Euro und ist damit deutlich günstiger als der Preis der Harley-Davidson Sportster XL 1200X Forty-Eight mit 14.924 Euro im Durchschnitt.

Von der Honda CTX 700 N gibt es aktuell 2 Inserate am 1000PS Marktplatz, von der Harley-Davidson Sportster XL 1200X Forty-Eight sind derzeit 11 Modelle verfügbar. Für die Honda gibt es aktuell 4 Suchanfragen am 1000PS Marktplatz, Harley-Davidson wurde derzeit 37 Mal pro Monat gesucht.

Technische Daten im Vergleich

Honda CTX 700 N 2015

Harley-Davidson Sportster XL 1200X Forty-Eight 2016

Honda CTX 700 N 2015 Harley-Davidson Sportster XL 1200X Forty-Eight 2016
Motor und Antrieb
Motorbauart Reihe V
Zylinderzahl 2 2
Taktung 4-Takt 4-Takt
Ventile pro Zylinder 4
Ventilsteuerung DOHC OHV
Kühlung flüssig Luft
Hubraum 670 ccm 1202 ccm
Bohrung 73 mm 88,9 mm
Hub 80 mm 96,8 mm
Leistung 47,6 PS 68 PS
U/min bei Leistung 6250 U/min 5750 U/min
Drehmoment 60 Nm 96 Nm
U/min bei Drehmoment 4750 U/min 3750 U/min
Verdichtung 10,7 10
Starter Elektro
Kupplung Mehrscheiben im Ölbad Mehrscheiben im Ölbad
Zündung Digital, Transistor Transistor
Antrieb Kette Riemen
Getriebe Doppelkupplungsgetriebe
Ganganzahl 5
Chassis
Rahmen Stahl Stahl
Rahmenbauart Brücken, Gitterrohr Doppelschleife
Fahrwerk hinten
Federbein Monofederbein
Aufnahme Umlenkung
Einstellmöglichkeit Federvorspannung
Bremsen vorne
Kolben Zweikolben Zweikolben
Bauart Einzelscheibe
Aufnahme Schwimmsattel
Bremsen hinten
Bauart Scheibe Scheibe
Kolben Einkolben Zweikolben
Aufnahme Schwimmsattel
Daten und Abmessungen
Reifenbreite vorne 120 mm 130 mm
Reifenhöhe vorne 70 % 90 %
Reifendurchmesser vorne 17 Zoll 16 Zoll
Reifenbreite hinten 160 mm 150 mm
Reifenhöhe hinten 60 % 80 %
Reifendurchmesser hinten 17 Zoll 16 Zoll
Länge 2255 mm 2255 mm
Breite 840 mm 820 mm
Höhe 1155 mm 1065 mm
Radstand 1530 mm 1520 mm
Sitzhöhe von 720 mm 710 mm
Gewicht fahrbereit (mit ABS) 227 kg 255 kg
Tankinhalt 12,4 l 7,9 l
Führerscheinklassen A2 A
Höchstgeschwindigkeit 180 km/h

Stärken und Schwächen im Vergleich

Honda CTX 700 N

Fazit von kot vom 07.07.2015:

Harley-Davidson Sportster XL 1200X Forty-Eight

Fazit von Juliane vom 04.06.2018:

Die moderne Interpretation einer Honda Shadow, die noch dazu viel besser fährt. Die CTX700N ist ein bunter Vogel, ein wirklich außergewöhnliches und einzigartiges Motorradkonzept für Individualisten. Andere Hersteller bieten in einem Fahrzeug nicht annähernd soviel Technik, Qualität, Fahrbarkeit und –spaß bieten. Dass die CTX nicht Fisch und nicht Fleisch ist, ist positiv wie negativ zu bewerten, ich habe sie ins Herz geschlossen.

Sucht man im Lexikon das Wort Bobber, wird wahrscheinlich ein Bild der Harley-Davidson 48 auftauchen. In unserem Vergleich ist sie dank der langen Sportster-Historie und cleverem Marketing wahrscheinlich das authentischste Bike der vier Test-Motorräder. Und dabei ist sie die Einzige, die die Bezeichnung “Bobber” nicht im Namen trägt - denn das hat sie gar nicht nötig. An ihr wurde nichts weichgespült, um Komfort-verwöhnte Kundinnen und Kunden glücklich zu machen. Im Stand vibriert das Motorrad und das Getriebe gibt bei jedem Gangwechsel ein lautes „Klunk“ von sich. Die Harley-Davidson 48 ist roh, kompromisslos und einfach oldschool – und cool. Bei anderen Herstellern undenkbar, bei Harley-Davidson normal – dank cleverem Marketing! Trotzdem fährt sich die Forty-Eight wie ein relativ modernes Motorrad. Der V2 hat mächtigen Druck, mit dem die Bremsen problemlos klarkommen. Auch wenn das Fahrwerk auf Komfort ausgelegt ist, waren wir überrascht, wie sportlich sich die Sportster durch kurviges Gelände bewegen lässt.

  • einzigartig
  • Mischung verschiedener Konzepte
  • DCT für wenig Geld
  • bequem, einfach zu fahren
  • niedriger Sitz
  • Schräglage mäßig
  • kaum Windschutz
  • spezielles Design
  • Sehr gelungene Optik, erhältlich in vier Lackierungen
  • Cooler Peanut-Tank
  • Authentischer Auftritt
  • Charaktervolle Eigenschaften
  • Wenig Schräglagenfreiheit
  • Harte Schaltung
  • Sehr geringe Reichweite durch kleinen Tank
  • Eigenwillige Blinkerbetätigung