KTM EXC 2009

Anzeige
Stillstand bedeutet Rückschritt - als klarer Platzhirsch im Enduro Bereich zeigt KTM dass man Gutes noch verbessern kann!

KTM EXC 2009

Sie nannten ihn Taddy - Taddy Podgorski - die Wabe von KTM.

Die Verteilung der Präsentationen bei 1000PS ist seit jeher ein fix vorgeschriebenes Prozedere: Die mächtigsten und feinsten Motorradpräsentationen bei denen Kaviar auf nackten, blonden Jungfrauen serviert wird, und nur die feinsten Bikes vorgestellt werden, gehen an NastyNils. Präsentationen von Rollern und Mopedautos zeichnet sich kot in seinem Kalender stets rot an. Präsentationen von zukunftsweisenden Staubsaugertechnologien in feuchten Kellerräumen sind hingegen das Spezialgebiet von arlo.
 
Als die Präsentationen im Frühling dieses Jahres vergeben wurden, kam es für Chefeinteiler NastyNils zu einem Debakel: zwei Präsentation der feinsten Sorte, sowie der von NastyNils geplante Urlaub mit Hofer Reisen an einem Termin! Somit blieb NastyNils keine andere Option, als die beiden Leibeigenen kot und arlo zu den Deluxe Präsentationen zu entsenden. Während Kollege kot ins ferne Frankreich reiste, wurden arlo in Schweden die Offroad Palette von KTM vorgestellt.

Präsentiert wurden die 09er Enduros auf dem Motorpark von Linköping, ein grenzgenialer Zweiradpark wo jeder Motorradfahrer auf seine Kosten kommt. Neben Asphalt Racetrack, Speedway Oval und Trialgarten gab's noch zusätzlich eine herrliche Motocross Strecke, sowie einen endlosen Endurotrack. So vielseitig wie der Motorpark von Linköping gibt sich auch die Modellpalette von KTM im Jahr 2009, jeder Endurofahrer findet hier mit Sicherheit ein Bike, das auf ihn und seine Bedürfnisse maßgeschneidert ist.

Ein großes Highlight stellt 2009 die 400 EXC dar. Aufgrund der hohen Nachfrage wurde die 400er wieder ins Programm genommen, und das mit gutem Grund - die 400 mit der neuen Motorengeneration gibt sich als einer der Topfavoriten für das Jahr 2009. Aber auch bei den bestehenden Modellen lief wieder viel Hirnschmalz in die Weiterntwicklung von Fahrwerk, Motor und Chassis.

Ein weitere Sensation der 2009 EXC Serie ist das neue Fahrwerk.
Sowohl Gabel als auch Federbein wurden für die 09er Serie komplett überarbeitet. Im Prospekt stehen so Sachen wie "more homogeneous flexibility" und "provides significantly greater comfort", Wörter, die bei Sonderschulabsolvent arlo auf wenig Verständnis treffen. Was aber sogar arlo auf Anhieb verstand, war das ultra bequeme Fahren auf den neuen 09 EXCs. Noch nie war er mit einem so komfortablen Fahrwerk im dichten Unterholz unterwegs gewesen (ausgenommen der Ausritt mit Papas Mercedes in Nachbars Wald, nach einer zu engen Kurve). Egal wie groß der Stein oder wie tief das Schlagloch, das Fahrwerk verarbeitet solche Hindernisse ohne sie dann direkt an die Unterarme weiterzugeben. Auch in trialähnlichen Passagen bleibt der Hinterreifen ständig am Hindernis kleben und gewährleistet somit optimalen Grip.
Wer mit seiner 09 EXC auch auf der MX Strecke wüten will kann dies getrost wagen. Zwar sollte man 20 Meter Tables nicht voll durchspringen, ansonsten geben sich aber die EXC Modelle auf der MX Strecke hervorragend gut.
Wie schon in den vorherigen EXC Generationen lassen sich die Federelemente voll einstellen. Wer bis dato immer auf teure und exklusive Fahrwerksysteme schwörte, dem ist eine Probefahrt mit einem EXC 09 Modell unbedingt zu empfehlen.
 
Die neuen EXC Modelle machen sogar auf der MX Strecke eine gute Figur - auch mit arlo drauf.
 

KTM EXC Video

Glückliches Kamerakind und KTM Marketing Mastermind Martin "Wabe" Wabnegger hat für euch hergehalten. Während der Präsentation verteidigt er die 1000PS Kamera mit seinem Leben, und hat nebenbei noch Zeit die unwürdige Nudlerei von arlo auf Video zu verewigen.

Zusätzlich: Top geheime Tests von Enduroweltmeister Samuli Aro bei der KTM Offroad Präsentation!

Wer sich das Video auf seinen Computer downloaden möchte, klickt mit der rechten Maustaste hier und wählt "Ziel speichern unter".

Schnitt: volli
Videodreh: volli

 
KTM 125 EXC
 
 
Klein, leicht, aggressiv und verspielt wie ein betrunkener 16-jähriger zeigt sich die EXC mit dem kleinsten Hubraum. Und wie so mancher Jungspund wird auch die 125er von eingefleischten Enduristen wenig ernst genommen - zu unrecht. Die 125 wird auf leichtem, schnelleren Terrain zum echten Gegner für 450 und Co. Aufgrund ihres irre leichten Handlings sowie dem im oberen Drehzahlbereich giftigen Motor steht sie der hubraumgrößeren Konkurrenz in nichts nach. Schwere, trialähnliche Passagen liegen ihr Aufgrund des fehlenden Punch im unteren Drehzahlbereich nicht besonders. Hier eignen sich die großen 2-Takter 250 und 300 definitiv besser.
Ungewohnter Erstkontakt. Wer von großen 4 Taktern auf die zierliche 125 steigt wird in den ersten Minuten Probleme mit der Motorcharakteristik der kleinen 2-Takter haben, eher zurückhaltend im Drehzahlkeller und rebellisch wild bei Vollgas.
Hat man aber die Eingewöhnungsphase hinter sich, kommt man äußerst schnell und vor allem kräftesparender als auf ihren großen 2 Takt Schwestern voran.
Für 2009 bekommt die kleinste am meisten von der Modellpflege ab, neuer Zylinder mit optimierter Abgassteuerung, neuer langlebiger Kolben mit besserem Laufverhalten,... Sehr sinnvoll auch die Überarbeitung der Kupplung, zum einen arbeitet die Kupplung nun präziser als die ihrer Vorgänger, zum anderen wurde auf den Modellen 125 und 200 ein "Flex" Hebel montiert, welcher sich um 90° überdrehen lässt, und somit fast unkaputtbar ist.
Preis: 6.898,-
technische Daten: KTM 125 EXC

Motor

1-Zylinder, 2-Takt-Motor

Hubraum

124,8 ccm

Bohrung/Hub

54/54,5 mm

Starter/Batterie

Kickstarter

Getriebe

6 Gänge

Vergaser

Keihin PWK 36 S AG

Steuerung

Auslasssteuerung

Schmierung

Gemischschmierung 1:60

Primärtrieb

23:73

Sekundärübersetzung

14:42 (13:50)

Kupplung

Mehrscheibenkupplung im Ölbad, hydraulisch betätigt

Rahmen

Zentralrohrrahmen 25CrMo4 Stahl

Federung vorne

WP-USD Ø 48 mm

Federung hinten

WP-PDS Federbein

Federweg vorne/hinten

300/335 mm

Bremse vorne/hinten

Scheibenbremse Ø 260/220 mm

Felge vorne/hinten

1,60 x 21''; 2,15 x 18'' Excel

Bereifung vorne/hinten

90/90-21''; 120/90-18''

Steuerkopfwinkel

63°

Radstand

1.471 ± 10 mm

Bodenfreiheit

390 mm

Sitzhöhe

985 mm

Tankinhalt

ca. 9,5 Liter

Gewicht (fahrfertig)

ca. 97 kg (ohne Benzin)

 
KTM 200 EXC
 
Die große 125er. Wem die Leistung der 125er etwas zu wenig ist, vom einzigartigen Gewicht und Handling aber nicht lassen kann, dem wird die 200 EXC ins Auge springen. Mehr Leistung bei gleichem Geicht, das ist das Grundkonzept der 200 EXC. Längere Steilhänge und technisch anspruchsvolle Streckenabschnitte schluckt die 200, wie kot drei Krügerl Helles zum Frühstück. Somit ist die 200er universeller einzusetzen als ihre kleine Schwester. Wer allerdings endlos scheinende Steilhänge und steinige Bergauffahrten mit Bravur meistern will, sollte eine oder zwei Hubraumklasse höher greifen.
Wie auch die 125er wurden für 2009 einige Neuerungen an Ansaugflansch wie auch bei der Kupplung vorgenommen.
Preis: 7.198,-
 
technische Daten: KTM 200 EXC
Motor1-Zylinder, 2-Takt-Motor
Hubraum193 ccm
Bohrung/Hub64/60 mm
Starter/BatterieKickstarter
Getriebe6 Gänge
VergaserKeihin PWK 36 S AG
SteuerungAuslasssteuerung
SchmierungGemischschmierung 1:60
Primärtrieb23:73
Sekundärübersetzung14:42 (14:48)
KupplungMehrscheibenkupplung im Ölbad, hydraulisch betätigt
RahmenZentralrohrrahmen 25CrMo4 Stahl
Federung vorneWP-USD Ø 48 mm
Federung hintenWP-PDS Federbein
Federweg vorne/hinten300/335 mm
Bremse vorne/hintenScheibenbremse Ø 260/220 mm
Felge vorne/hinten1,60 x 21''; 2,15 x 18'' Excel
Bereifung vorne/hinten90/90-21''; 120/90-18''
Steuerkopfwinkel63°
Radstand1.471 ± 10 mm
Bodenfreiheit390 mm
Sitzhöhe985 mm
Tankinhaltca. 9,5 Liter
Gewicht (fahrfertig)ca. 97 kg (ohne Benzin)
 
KTM 250 EXC / 300 EXC-E
 
Keine Ausreden mehr. Taddy Blazusiak und David Knight haben uns in den letzten Jahren gezeigt, wozu diese Bikes im Stande sind. Die beiden EXC's sind auf jeder jeder Strecke zu Hause, kein Berg zu hoch, keine Strasse zu schnell. Sowohl 250 als auch 300 lassen sich erstaunlich einfach fahren. Im unteren und mittleren Drehzahlbereich verhalten sie sich, eher 2 Takt untypisch, drehmomentstark und agil. Im oberen Drehzahlbereich wird jede Unebenheit einfach wegplaniert. Für die 300 EXC gibt es seit dem Modelljahr 07 einen E-Starter ab Werk, was anfänglich viele Fahrer belächelt haben, ist nun der Retter in vielen unwegsamen Passagen. Die 250er und die 300er sind auch 2009 die erste Wahl auf nahezu unüberwindbaren Strecken.
Preis 250 EXC: 7.698,-          Preis 300 EXC: 8.398,-
 
technische Daten: KTM 250 / 300 EXC
Motor1-Zylinder, 2-Takt-Motor1-Zylinder, 2-Takt-Motor
Hubraum249 ccm293,2 ccm
Bohrung/Hub66,4/72 mm72/72 mm
Starter/BatterieKickstarterKick- und Elektrostarter/12V 3Ah
Getriebe5 Gänge5 Gänge
VergaserKeihin PWK 36 S AGKeihin PWK 36 S AG
SteuerungAuslasssteuerung TVCAuslasssteuerung TVC
SchmierungGemischschmierung 1:60Gemischschmierung 1:60
Primärtrieb26:7226:72
Sekundärübersetzung13:40 (14:50)13:40 (14:50)
KupplungMehrscheibenkupplung im Ölbad, hydraulisch betätigt Mehrscheibenkupplung im Ölbad, hydraulisch betätigt
RahmenZentralrohrrahmen 25CrMo4 Stahl Zentralrohrrahmen 25CrMo4 Stahl
Federung vorneWP-USD Ø 48 mmWP-USD Ø 48 mm
Federung hintenWP-PDS FederbeinWP-PDS Federbein
Federweg vorne/hinten300/335 mm300/335 mm
Bremse vorne/hintenScheibenbremse Ø 260/220 mm Scheibenbremse Ø 260/220 mm
Felge vorne/hinten1,60 x 21''; 2,15 x 18'' Excel 1,60 x 21''; 2,15 x 18'' Excel
Bereifung vorne/hinten90/90-21''; 140/80-18'' 90/90-21''; 140/80-18''
Steuerkopfwinkel63,5°63,5°
Radstand1.475 ± 10 mm1.475 ± 10 mm
Bodenfreiheit385 mm385 mm
Sitzhöhe985 mm985 mm
Tankinhaltca. 9,5 Literca. 9,5 Liter
Gewicht (fahrfertig)ca. 100,8 kg (ohne Benzin) ca. 103,1 kg (ohne Benzin)
 
KTM 250 EXC-F
 
Die Vernünftige. Die 250 F ist die richtige Wahl für jene, die nach einem mehrstündigen Endurorennen mit steifen Armen vom Motorrad gefallen sind. Samtweicher Antrieb mit ausreichend Leistung für jeden Hang, bei gut 8 kg Gewichtsersparnis (zu den anderen 4Takt EXC's), zeichnen den kleinsten 4Takter in der EXC Klasse aus. Die 250 F ist die richtige Wahl für schnelle, kräfteraubende ACC und ET Rennen, aber auch fürs Hare Scramble wie Erich Brandauer mit Platz 24 dieses Jahr am Erzberg bewies. Einziges Manko der 250 F, dreht man im Drehzahlkeller den Hahn zu schnell auf, verhungert die kleine 4 Takt und beginnt zu stottern. An Manko hat man sich allerdings schon nach einigen Minuten gewöhnt, und man dreht den Gasgriff etwas vorsichtiger um.
Fürs neue Modelljahr wurde bei der 250 EXC-F die Ventilsteuerung überarbeitet (Titan Ventile), sowie die Gänge 3 und 4 überarbeitet.
Preis: 8.698,-
 
technische Daten: KTM 250 EXC-F
Motor1-Zylinder, 4-Takt-Motor
Hubraum248,6 ccm
Bohrung/Hub76/54,8 mm
Starter/BatterieKick- und Elektrostarter/12V 4Ah
Getriebe6 Gänge
VergaserKeihin FCR-MX 39
Steuerung4 V/DOHC mit Schlepphebeln
SchmierungDruckumlaufschmierung mit 2 Ölpumpen
Primärtrieb22:68
Sekundärübersetzung14:38 (13:50)
KupplungMehrscheibenkupplung im Ölbad, hydraulisch betätigt
RahmenZentralrohrrahmen 25CrMo4 Stahl
Federung vorneWP-USD Ø 48 mm
Federung hintenWP-PDS Federbein
Federweg vorne/hinten300/335 mm
Bremse vorne/hintenScheibenbremse Ø 260/220 mm
Felge vorne/hinten1,60 x 21''; 2,15 x 18'' Excel
Bereifung vorne/hinten90/90-21''; 120/90-18''
Steuerkopfwinkel63,5°
Radstand1.475 ± 10 mm
Bodenfreiheit380 mm
Sitzhöhe985 mm
Tankinhaltca. 9,2 Liter
Gewicht (fahrfertig)ca. 105,7 kg (ohne Benzin)
 
KTM 400 EXC
 
Für die breite Masse. Nach einem Jahr Pause lässt KTM die gutmütige 400 EXC wieder auferstehen - eine gute Entscheidung. Die 400 ist leistungsmäßig noch verwertbar, und wird aufgrund der sanfteren Motorcharakteristik eine harte Konkurrenz zur 450er auf der Endurostrecke. Die 400er ist die optimale Wahl für Enduroneulinge, der gutmütige Motor überfordert nicht so schnell und wird auch für geübtere Fahrer nie langweilig.
Aus diesem Grund setzten seit vielen Jahren Veranstalter von Endurotrainings auf die 400 EXC.
Preis: 8.998,-
 
technische Daten: KTM 400 EXC
Motor1-Zylinder, 4-Takt-Motor
Hubraum393,4 ccm
Bohrung/Hub95/55,5 mm
Starter/BatterieKick- und Elektrostarter/12V 4Ah
Getriebe6 Gänge
VergaserKeihin FCR-MX 39
Steuerung4V/OHC mit Kipphebeln
SchmierungDruckumlaufschmierung mit 3 Ölpumpen
Primärtrieb33:76
Sekundärübersetzung15:45 (13:52)
KupplungMehrscheibenkupplung im Ölbad, hydraulisch betätigt
RahmenZentralrohrrahmen 25CrMo4 Stahl
Federung vorneWP-USD Ø 48 mm
Federung hintenWP-PDS Federbein
Federweg vorne/hinten300/335 mm
Bremse vorne/hintenScheibenbremse Ø 260/220 mm
Felge vorne/hinten1,60 x 21''; 2,15 x 18'' Excel
Bereifung vorne/hinten90/90-21"; 140/80-18"
Steuerkopfwinkel63,5°
Radstand1.475 ± 10 mm
Bodenfreiheit380 mm
Sitzhöhe985 mm
Tankinhaltca. 9 Liter
Gewicht (fahrfertig)ca. 113,9 kg (ohne Benzin)
 
KTM 450 EXC / 530 EXC
 
Die Altbewährten. Seit mittlerweile 9 Jahren ist die 450 EXC das meistverkaufte Bike der EXC Serie. Ausreichend Punch, gutes Handling und Langlebigkeit haben ihr das ermöglicht. Die 450 findet sich nahezu in jeder Ergebnisliste in den oberen Rängen wieder. Die 450 eignet sich, wie die 530 aber auch hervorragend zum Endurowandern. Mehr als ausreichend Kraft und ein robuster Motor lassen dich in keinem noch so unwegsamen Wald im Stich.
Für die Modelle 400/450/530 wurde für 2009 einiges optimiert, so wurde etwa das automatische Dekompressor- System besser auf das Startverhalten des E-Starters eingestellt, um die Batterie zu schonen. Die Zündkurven wurden zugunsten besserer Fahrbarkeit und einem besseren Ansprechverhalten im unteren Drehzahlbereich verändert.
Preis 450 EXC: 9.198,-          Preis 530 EXC: 9.598,-
 

technische Daten: KTM 450 / 530 EXC
Motor1-Zylinder, 4-Takt-Motor1-Zylinder, 4-Takt-Motor
Hubraum449,3 ccm510,4 ccm
Bohrung/Hub95/63,4 mm95/72 mm
Starter/BatterieKick- und Elektrostarter/12V 4Ah Kick- und Elektrostarter/12V 4Ah
Getriebe6 Gänge6 Gänge
VergaserKeihin FCR-MX 39Keihin FCR-MX 39
Steuerung4 V/OHC mit Kipphebeln4 V/OHC mit Kipphebeln
SchmierungDruckumlaufschmierung mit 3 Ölpumpen Druckumlaufschmierung mit 3 Ölpumpen
Primärtrieb33:7633:76
Sekundärübersetzung15:45 (13:52)15:45 (14:52)
KupplungMehrscheibenkupplung im Ölbad, hydraulisch betätigt Mehrscheibenkupplung im Ölbad, hydraulisch betätigt
RahmenZentralrohrrahmen 25CrMo4 Stahl Zentralrohrrahmen 25CrMo4 Stahl
Federung vorneWP-USD Ø 48 mmWP-USD Ø 48 mm
Federung hintenWP-PDS FederbeinWP-PDS Federbein
Federweg vorne/hinten300/335 mm300/335 mm
Bremse vorne/hintenScheibenbremse Ø 260/220 mm Scheibenbremse Ø 260/220 mm
Felge vorne/hinten1,60 x 21''; 2,15 x 18'' Excel 1,60 x 21''; 2,15 x 18'' Excel
Bereifung vorne/hinten90/90-21''; 140/80-18'' 90/90-21''; 140/80-18''
Steuerkopfwinkel63,5°63,5°
Radstand1.475 ± 10 mm1.475 ± 10 mm
Bodenfreiheit380 mm380 mm
Sitzhöhe985 mm985 mm
Tankinhaltca. 9 Literca. 9 Liter
Gewicht (fahrfertig)ca. 113,9 kg (ohne Benzin) ca. 113,9 kg (ohne Benzin)
 

KTM EXC Slideshow

Alle Details, das schärfste Zubehör und alle Ansichten haben wir für euch zusammengestellt. Einfach auf eines der Bilder klicken und Slideshow starten.

SIX Days Modelle 09

 
Am 6. September startet die diesjährige "International Sixdays Enduro" in Griechenland. Für dieses traditionsreiche Rennen bringt KTM, wie jedes Jahr, eigene "SIXDAYS" Modelle auf den Markt. Der Unterschied zu den letztjährigen Modellen ist, dass die Auflage nicht auf die ISDE Starter limitiert ist, sondern nun auch für die breite Masse erwerblich sein wird! Somit bekommen auch Nudler wie arlo die Möglichkeit im Fahrerlager endlich von den anderen Fahrern wahrgenommen zu werden!
 

Sonderaustattung der EXC SIXDAYS Modelle:
  • Sitzbezug mit Tasche
  • "Stealth" Kettenrad
  • Motorschutz aus Kunststoff (Alu bei 2-Taktern)
  • Transparenter Tank
  • Handguards
  • PHDS Lenkerhalterung
  • Schnellentlüfter für Gabel
  • Rahmenschutzer
  • Schnellwechseleinrichtung für Frontachse
  • Schnellwechseleinrichtung für Bremsbeläge
  • Werksgabelbrücke
  • SIXDAYS Graphic
Preise EXC SIXDAYS (alle Preise inkl. MWst. & Nova):
  • 250 EXC SD: 8.298,-

  • 300 EXC SD: 8.998,-

  • 250 EXC-F SD: 9.398,-

  • 450 EXC SD: 9.898,-

  • 530 EXC SD: 10.298,-

 

KTM Powerparts & Powerwear

 

Wer im Fahrerlager aufgrund mangelnder fahrerischer Leistungen nicht beachtet wird, kann dies mit Powerparts und Powerwear von KTM wieder wettmachen. Der Sound einer Akrapovic Titan Anlage, oder das hervorblitzten einer Factory Gabelbrücke, lässt die Gegner zumindest im Fahrerlager vor Neid erblassen.
Wer also in der Endurosaison 2009 einen Neukauf von bike und Gwandl überlegt, wird an den überarbeiteten Modellen schwer bis gar nicht vorbeikommen.
 

 

 

Text: arlo
Fotos: peuker / freeman / ktm

 

Anzeige

Bericht vom 09.07.2008 | 190.076 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Passende Gebrauchte und neue Motorräder

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts