Enduro- Trophy Möderbrugg 2019

Enduro- Trophy Möderbrugg 2019

Die Vorbereitungen biegen in die Zielgerade!

Am 14. September fällt der Startschuss zum vorletzten Lauf der österreichischen Rennserie.

Schon mal vorweg, die Location wird wieder alles beinhalten, was das Herz begehrt: Eine Schottergrube für MX und Enduro Cross Sektionen, 6. Gang Anschlag Passagen, viel Wald, und nicht zuletzt die Moto-Cross Strecke des MSC Pölstal. Auf die Teilnehmer wartet, mit über 15 km Länge und Rundenzeiten weit über 20 min, eine der besten Enduro- Trophy Bühnen seit Bestehen der österreichischen Rennserie.

Kurzum: „das Möderbrugg“ aus dem Jahre 2017 wird heuer noch spektakulärer! Mitglieder des MSC Pölstal, der Landjugend, 16 Grundbesitzer, zahlreiche Anrainer und natürlich die Enduro- Trophy Crew, halten für die 2019er Ausgabe zusammen.

Die Start- Zielarena am Ortsende von Möderbrugg, befindet sich in der Schottergrube der Fa. Hölzl, wo eigens ein anspruchsvoller Enduro- Cross Parcours mit künstlichen Hindernissen errichtet wird! Hier wird sich unter den Augen der zahlreichen Fans die Spreu vom Weizen trennen. Der erste Renntag wird mit dem Superfinale der besten zehn Teilnehmer pro Klasse, wo es geschmalzene Preise zu gewinnen gilt, abgerundet! Danach geht’s ins Festzelt, wo das erlebte bei einem kühlen, hopfenhaltigen Getränk nochmal besprochen wird!

Zur Wertung

Es wird wie gewohnt ein 2 Stundenrennen mit Le-Mans-Start (sitzend am Motorrad, Motor aus) gefahren. Das Startintervall zwischen den einzelnen Klassen wird ca. 1 Minute betragen.

Anzeige

Zeitplan 2019

Klassen E1, E2 und 45+:

Anmeldung: 08: 00 bis 10: 00 Uhr

Technische Abnahme: 08: 00 bis 10: 00 Uhr

Besichtigungsrunde: 09: 00 bis 10: 00 Uhr

Fahrerbesprechung: 10: 30 Uhr

Rennen: 11: 00 bis 13: 00 Uhr

Siegerehrung: ca. 14. 00 Uhr

Einspruchsfrist: 13: 30 bis 14: 00 Uhr (danach werden keine Änderungen vorgenommen)

Klassen Junior, Profi und E3:

Anmeldung: 13: 00 bis 14: 30 Uhr

Technische Abnahme: 13: 00 bis 14: 30 Uhr

Besichtigungsrunde: 13: 30 bis 14: 00 Uhr

Fahrerbesprechung: 14: 30 Uhr

Rennen: 15: 00 bis 17: 00 Uhr

Siegerehrung: ca. 18. 00 Uhr

Einspruchsfrist: 17: 30 bis 18: 00 Uhr (danach werden keine Änderungen vorgenommen)

Superfinale: Start ca. 18: 00 Uhr (startberechtigt sind die 10 Bestplatzierten der einzelnen Klassen)

Nenngeld

50 € pro Fahrer per Vorauskasse, (Die Voranmeldung wird am 09. September geschlossen) 65 € pro Fahrer per Nachnennung vor Ort.

Preise

Die ersten fünf Platzierungen erhalten Trophäen und Sachpreise. Achtung: Alle Sachpreise sowie Pokale werden nur direkt an die Teilnehmer und nur bei der jeweiligen Siegerehrung ausgegeben. Eine Nachsendung oder Übergabe an einen Stellvertreter erfolgt nicht!

Fahrzeuge

Motorradtausch während des Rennens ist nicht erlaubt! Die Fahrzeuge müssen sich in einem technisch und optisch einwandfreien Zustand befinden

Achtung strenge Umweltauflagen

Umweltmatte ist Pflicht und ist auch vor Ort um fünf Euro erhältlich! Betankungen od. Reparaturen an den Motorrädern haben im Fahrerlager, oder in der Tank Zone, ausschließlich auf der Umweltmatte zu erfolgen! Bei Nichteinhaltung kommt es zu Zeitstrafen bzw. zur Disqualifikation. Es gibt auch wieder eine techn. Abnahme!

Der Eintritt für Besucher ist frei.

Autor

Anzeige

Bericht vom 02.09.2019 | 1.579 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue Enduro Motorräder

Weitere Enduro Motorräder
Weitere Neuheiten