LV8 U-Stands: modulare Motorradheber für die Werkstatt

Lohnt sich die Investition

Stylische Montageständer von LV8 ELEVATE. Mit ihren brandneuen U-Stands schaffen die Italiener den Spagat zwischen Stabilität und Universalität bei geringstmöglichem Platzbedarf.

Zum raschen und sicheren Aufbocken des Motorrads empfehlen sich klassische Montageheber (bzw. Montageständer) für vorne und hinten. Relativ günstig in der Anschaffung und einfach in der Handhabung, lassen sich damit Reifenwärmer anlegen, die Felgen reinigen, die Kette schmieren, Räder ausbauen oder Reparaturen an der Maschine vornehmen. Auch zum Entlasten der Reifen sind sie bestens geeignet, beispielsweise beim Überwintern.

Allerdings ist vor dem Kauf die Kompatibilität zu prüfen, da nicht jeder Montageständer zu jedem Bike passt. Hinten: Einarm- oder Zweiarmschwinge, mit Prismabuchsen (V-Aufnahme) oder eben ohne diesen Racing Bobbins (L-Aufnahme). Vorne: mit Rollen-, Radial- (L-Aufnahme), Gabel- (Kegel/PIN-Aufnahme) oder Lenkkopfaufnahme (Gabelschaft-Adapter).

Darüber hinaus gibt es Unterschiede beim Platzbedarf. Einteilige Grundständer sind zwar sperrig und lassen sich nur mühevoll auf dem Postweg versenden, dafür sind sie sehr robust und zumeist präziser verarbeitet. Mehrteilige müssen hingegen erst einmal zusammengebaut werden und kämpfen nicht selten mit ihrer Verarbeitungsqualität und Stabilität. Dafür lassen sie sich auch wieder zerlegen und raumsparend verstauen.

Universell, stabil und platzsparend

Mit den brandneuen U-Stand Paddock Ständern möchte LV8 ELEVATE, ein italienischer Produzent hochwertiger Hebebühnen und Motorradständer, nun den Spagat zwischen Universalität und Stabilität bei geringstmöglichem Platzbedarf geschafft haben.

Die ebenfalls in Italien hergestellten Montageständer sind in verschiedenen Varianten für vorne und hinten erhältlich und zeichnen sich durch ihr patentiertes Verbindungssystem ohne jeglichen Einsatz von Schrauben und Bolzen aus. Im Handumdrehen lassen sie sich verdrehsicher zusammenbauen und mittels ihrer in der Breite einstellbaren L-, V- und Kegel-Aufnahmen aus Polyamid an nahezu jedes Motorradmodell anpassen. Connaisseurs erfreuen sich überdies an insgesamt sieben Farbvarianten (schwarz, rot, blau, orang, gelb, grün und weiß) sowie den passenden blauen, grünen, weißen oder schwarzen Rädern, mit welchen die U-Stands auch optisch perfekt an die eigene Lieblingsmotorradmarke abgestimmt werden können.

Anzeige

Die LV8 U-Stands im 1000PS Test

In der Praxis erwiesen sich die modularen Montageständer als ungemein stabil und hinterließen dank des cleveren Einsatzes von Polyamid an den richtigen Stellen keinerlei Spuren an den beanspruchten Teilen der Bikes. Hochwertige Thermoplastrollen sorgten für ein ruckelfreies, einfaches Handling und reduzierten trotz des eher kurzen Hebelarms den benötigten Kraftaufwand auf ein Minimum - auch bei schweren Bikes.

Fazit: LV8 U-Stands

Ihre präzise Fertigung, der stabile Stand und der große Verstellbereich machen die LV8 U-Stands zu rundum gelungenen Universalhebern für verschiedenste Bikes. Klarer 1000PS Tipp für den Hobbyschrauber mit gehobenen Ansprüchen bis hin zum Profi.

Alle LV8 U-Stand Varianten (in je sieben Farben erhältlich):

  • E600LC LV8 U-Stand: vorne inkl. Kegel/PIN-Aufnahme, 51x45x11,5 cm, 5 kg
  • E620LV LV8 U-Stand: hinten für Kastenschwinge inkl. V-Aufnahme, 51x45x11,5 cm, 5 kg
  • E620LG LV8 U-Stand: hinten für Kastenschwinge inkl. L-Aufnahme, 51x45x11,5 cm, 5 kg
  • E630L LV8 U-Stand: hinten für Einarmschwinge ohne Aufnahmedorn, 59x30,5x44 cm, 6 kg

Die LV8 U-Stands werden vollständig zerlegt in stabilen, äußerst kompakten Kartons geliefert und sind - bestmöglich geschützt und versandkostengünstig - in vielen Online-Shops und im Fachhandel erhältlich. Weitere Infos zu LV8 ELEVATE und ihren Produkten findest du hier: http://www.lv8.it/.

Autor

Bericht vom 19.12.2021 | 4.069 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts