125er Vergleich: UM DSR SM 125 Test

125er Vergleich: UM DSR SM 125 Test

Die leichte United Motors auf der Supermoto-Strecke

United Motors – klingt nach einer alten und traditionsreichen Motorradschmiede, ist aber in Wahrheit ein sehr junges Motorradunternehmen, das sich bis jetzt auf die A1-Kategorie spezialisiert hat. Während des 1000PS 125er Trackdays im Motorsportpark Bad Fischau konnten wir unter anderem die neue 125er Supermoto DSR SM 125 abfeuern und mit der direkten Konkurrenz vergleichen. 125er Supermoto Vergleich auf 1000PS!

UM (United Motors) präsentiert seine Modellpalette im Jahr 2018 sehr vielfältig. Vom Cruiser Renegade Commando, über Naked und Retro Bikes, bis zur kompakten Supermoto DRS SM 125 wirkt das Angebot des jungen Herstellers sehr diffus. Die Renegade Commando konnte uns jedoch schon im Motorsportpark Bad Fischau überzeugen – schafft das auch die 125er Supermoto? NastyNils, Vauli, Zonko, MEX und der Horvath finden es heraus!

UM DSR SM 125: Motor und Ansprechverhalten spalten die Gemüter

Motorisch darf man in der 125er Kategorie keine großen Überraschungen erwarten. Aus 125ccm schöpft der Einzylinder 15 PS, womit sich UM an der oberen Leistungsgrenze des A1-Führerscheins orientiert – das gefällt. Damit beschleunigt die 110 Kilogramm (trocken) schwere Supermoto fleißig in Richtung Horizont, ohne einen merkbaren Unterschied zur Konkurrenz zu zeigen. MEX war das Aggregat nicht spritzig genug, Zonko empfand es sehr wohl als quirlig. Auch bei der Gasannahme war sich die 1000PS Crew nicht einig, ob die UM Top oder Flop ist. Der Gasgriffweg ist nämlich sehr kurz, als sei ein Kurzhubgasgriff verbaut. Manchen gefällt den Zug am kurzen, dafür strengen Hahn, manchen nicht.

Anzeige

UM DSR SM 125 Fahrverhalten: typisch Supermoto

Dank dem bereits erwähnten Gewicht von nur 110kg trocken und den schmalen Reifen verhält sich die DSR SM 125 sehr agil im engen Winkelwerk. Auf dem 110er Vorderreifen und dem 130er Hinterreifen lässt sich die Supermoto sauber durch die Radien zirkeln, ohne jemals zu überfordern. Doch auch hier ist die Konkurrenz von anderen Herstellern stark und es lassen sich nur sehr geringe Unterschiede zu den anderen Supermotos im Vergleich ausmachen. Eine Eigenschaft die sich die drei getesteten Bikes teilen, ist der minimalistische Tacho, der im Vergleich zu den aktuellen A1 Naked Bikes schwer veraltet wirkt.

Bremse enttäuscht, Ergonomie überzeugt

Ein gemeinsames Leiden der 125er Klasse sind zu schwache Bremsen und die UM DSR SM 125 ist keine Ausnahme. Dank ihrer gelungenen Ergonomie, die MEX mit der einer Wettbewerbs-SuMo vergleicht, lässt sich die UM sehr sportlich bewegen, enttäuscht jedoch am Kurveneingang mit zu schwachem Feedback von der Bremsanlage. Das verbaute CBS (Combined Braking System) störte Vauli auf unserer Teststrecke, weil dadurch Drifts in der Bremszone einfach unmöglich werden.

Die Meinungen der 1000PS Testcrew

NastyNils' Meinung

Positiv:

gutes Supermoto Handling

hochwertiges Gefühl

Negativ:

Getriebe nicht das Beste in der Klasse

Gasgriffweg zu kurz

Display veraltet

Vaulis Meinung

Positiv:

sehr leicht

handlicher als Konkurrenz

Kurzhubgasgriff gefällt

Negativ:

CBS Bremse passt nicht auf eine Supermoto

Gebrauchte und neue UM Motorräder

Weitere UM Motorräder

MEX' Meinung

Positiv:

sehr agil

sportlich bewegbar

gute Ergonomie

Negativ:

Motor zu schwach

Bremse zu schwach

Zonkos Meinung

Positiv:

Sitzbank bietet viel Spielraum

quirliger Motor

Negativ:

nicht seine erste Wahl im 125er Segment

UM DSR SM 125 Preise

Alle Berichte des 125er Vergleichs 2018:

Fazit: UM DSR SM 125

Bisher war die A1 Supermoto-Klasse recht dünn besetzt, doch nun trauen sich immer mehr Hersteller in dieses Nischensegment einzusteigen. So auch UM mit der DSM SM 125, die wir im Motorsportpark Bad Fischau gegen die direkte Konkurrenz antreten haben lassen. Sie punktet mit ihrem kompakten Handling und ihrem niedrigen Gewicht, enttäuscht aber in der Bremszone mit ihrer CBS Bremsanlage - Drifts sind damit nämlich unmöglich. Die Konkurrenz ist jedoch hart, weshalb wir der UM DSR SM 125 viel Erfolg in der A1-Klasse wünschen!

1
Vorteile
  • niedriges Gewicht
  • kompaktes Handling
  • hochwertiges Gefühl
  • gute Ergonomie
1
Nachteile
  • CBS Bremsanlage

Bericht vom 31.08.2018 | 2.676 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen
Weitere Neuheiten