Enduro EM in Tarcento (ITA)

Anzeige
Am Wochenende standen nicht weniger als 14 Österreicher am Start zum 3. Lauf zur heurigen Enduro EM in der Nähe von Udine. Bereits in der Ausschreibung versprach der Veranstalter eine einmalige Strecke, und er sollte Recht behalten.
An beiden Renntagen waren 2 Runden zu je 80km zu fahren. Die Durchschnittsgeschwindigkeit war mit 20 km/h veranschlagt. Wir dachten alle das wird sicher locker zum fahren, doch dem war nicht so. Die Strecke spielte alle Stückerl, von traumhaften Wasserdurchfahrten über Bachbettquerungen, Eselspfaden und Schotterpisten bis an die Baumgrenze.

So schön die Strecke auch war, leider war kaum Zeit die Aussicht zu genießen da die Etappenzeiten sehr knapp waren und bei fast 40°C kaum jemand nach herumstehen zumute war. Nach 7h Fahrzeit konnte Werner Müller wieder einmal die Overall Gesamtwertung aller Klassen am ersten Tag für sich entscheiden, um so mehr Respekt vor dieser Leistung da auch Ex Weltmeister wie der Schwede Bergvall oder Paul Edmonson am Start waren, am 2. Tag gelang dann noch Rang 3. Jürgen Fink belegte in der 2 Takt Klasse Rang 3 und 5.

Lisi Mucha konnte an beiden Tagen ihren ersten Sieg in der Damenwertung der EM verbuchen! Respekt! In der Nationenwertung wurde Österreich 2. bzw. 3. worauf wir Alpenrepublikaner wirklich stolz sein können wenn man sieht mit welchem Aufwand die anderen Nationen wie Italien, Deutschland oder Frankreich diesen Sport betreiben.

Powered by ECKL
Endorfreaks finden die neuen Yamaha und KTM Offroad Modelle bei der Fa. Eckl. Ganz leiwand sind auch die bekannten Enduro-Lehrgänge und Endurotouren von der Eckl-Truppe. 
Alle Infos auf: www.eckl.com Telefon: +43 / 7412 / 524 08


Autor

Bericht vom 31.07.2003 | 2.506 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts