Bergrennen Landshaag

Anzeige

"Die wahren Fans kommen bei jedem Wetter Das zeigte sich heuer beim Bergrennen in Landshaag.

 

Bergrennen Landshaag 2012

Die wahren Fans kommen bei jedem Wetter. Das zeigte sich heuer beim Bergrennen in Landshaag, das heuer erstmals als Europacup gewertet wurde. Einen Lauf gibt es in diesem Rahmen noch am 1. Und 2. September in Bergamo.
 

Konnten die Trainingsläufe am Samstag noch im Trockenen absolviert werden, mussten die Fahrer am Sonntag beim Training ihre Motorräder schon auf Regen abstimmen.Den Zusehern wurden trotzdem tolle Rennen geboten, der 3 fach Start der Supermotos um den Racer Supermoto Pokal bietet noch zusätzlich Spannung. Rund 1600 Strohballen sind zur Sicherheit der Fahrer aufgebaut worden.

Den Tagessieg in der stärksten Klasse, der Superstock 1000 gewann diesmal ein Neuling. Der deutsche Christian Zimmermann fuhr auf nasser Piste beherzt mit einer Gesamtlaufzeit von 2:40.075 auf Platz eins und ließ den Schweizer Peter Hiltbrunner und Mehrfachsieger Heli Schleindlhuber hinter sich. Nur 1,5 Sec trennten die 3 BMW Piloten voneinander. Lokalmatador Toni Rechberger, 25facher Isle of Man Starter wurde 4, vor dem Italiener Stefano Bonetti, der auf genau der Insel als der schnellste Europäer gehandelt wird.

Bei den Superbikes gewann Schleindlhuber Heli vor Christian Wiesinger-Mayr und seinem Sohn Manuel Schleindlhuber, der seinem Vater diese Trophäe bestimmt noch streitig machen wird.
 
Bildergalerien

Bergrennen Landshaag Training >>

Bergrennen Landshaag 1 Rennen >>

Bergrennen Landshaag 2 Rennen >>

Bergrennen Landshaag Siegerehrung und Fahrerlager>>


Beachtlich auch die Leistung von Supersport Staatsmeister Thomas Berghammer. Nachdem sein Vater Toni vor Jahren schon den Berg erfolgreich bezwungen hat, nahm er ihn heuer selbst in Angriff und das, obwohl er sich erst vor kurzem nach einem kleinen Unfall die Bauchdeckenmuskeln wieder annähen lassen musste. Mit einem Mieder gehts nach dem Winter auch besser ins Leder und nach der Disqualifikation des deutschen Christian Zimmermann wegen eines Regelverstoßes, holte Berghammer sich Lorbeeren ab.
 

Klaus Klaffenböck mit Beifahrer Stefan Trautner holte sich den Sieg in der Beiwagenklasse, aber nur 3 Sec. dahinter war schon der Unternehmer Günther Bachmaier mit seinem neuen Beifahrer Walter Klingelmayr.

Schönleitner Jürgen sicherte sich den Sieg in der Supermoto Pokal R2 Klasse, Frauenschuh Josef in der R3 Klasse.
Das Team des MSC Rottenegg um Markus Altenstrasser hatte wieder ein tolles Event auf die Beine gestellt und im nächsten Jahr könnte aus dem Berg Europacup eine echte Europameisterschaft werden. Wir drücken die Daumen und sind natürlich wieder live dabei.

Alle weiteren Ergebnisse auf www.Bergrennen.at
 

Interessante Links:

Fotos: racingmo / KTMPilly
Text: racingmo

Autor
racingmo

RACINGMO

Weitere Berichte

Bericht vom 18.04.2012 | 18.768 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue Motorräder

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts