Stardesign Race

Anzeige
Alle Jahr wieder gibt es eine Neuauflage des Duells NastyNils vs. Stardesign Karl. Im Jahr 1 meiner Ringfahrer Karriere konnte ich den Karl damals auf meiner Bandit noch biegen, letztes Jahr hat er mich geschnupft. Zeit für eine Revanche.
Beim letzten Duell gegen den Stardesign Karl am Pannoniaring im letzten September hat mich der Karl grausam ausgetrickst. Im Zeittraining hat er eine 2:31 Zeit hingelegt und schwer geblufft und im Rennen hat er sich dann auf 2:23 gesteigert und mir die Gurken gegeben. Doch dieses Jahr wird alles anders. Beim Stardesign Event am Montag den 9. August hatte der Karl Full House. So hat er wenigstens viel zu tun und seine blaue Stardesign 750er GSXR bleibt in der Box und ich kann mir einen Trainingsvorsprung erarbeiten.

Hier ein Foto aus dem Archiv. Das Duell im Jahr 2003. Karl auf der blauen Suzi leider vor NastyNils auf der schwarzen 636er.
 
Das Vormittagstraining war eine deftige Niederlage für den armen Karl. Ich kam immerhin auf 2:20 während der Karl mit 2:31 nicht gerade zufrieden sein kann. Er raunzte irgendwas von Trainingsmanko und es schaut schlecht für ihn aus, während ich siegessicher durch die Stardesign Box stolziere wie ein Weltmeister. 11 Sekunden holt der Karl im Rennen unmöglich auf, dachte ich mir und freute mich schon auf einen großartigen Triumph im Sternchen Race.
 
Bei den Stardesign Events gibt es nicht nur ein Rennen für die schnellen Piloten, sondern auch ein 5 Runden Rennen für Anfänger und solche wie ich, die auch noch nach 3 Ringjahren wie Anfänger fahren. Teilnehmen dürfen alle Personen welche im Zeittraining über 2:17 geblieben sind. Diese Hürde war mich natürlich ohne Probleme zu packen. An Anfängern mangelt es natürlich nie, und so waren auch bei diesem Race am Pannoniaring 35 Leute mit am Start. Ich stand auf Startplatz 14, der Karl zig Reihen hinter mir. Bei der Startaufstellung musste ich mir ein Fernrohr mitnehmen um den Karl noch einigermaßen am Horizont ausmachen zu können.
 
Der Start gelang mir zwar ganz gut, aber in der ersten Kurve war ich in einer ordentlichen Bremsertruppe einzementiert. Irgendwie wurde ich von einem mächtigen Eisenhaufen umringt und ich rollte durch die ersten beiden Kurven mit unglaublich lausigen Speed. Nach 4-5 Kurven hat sich das Feld ein wenig in die Länge gezogen und ich war auf Platz 10 unterwegs. Das Rennen verlief recht gut und ich legte 2:20er Zeiten hin was meiner Meinung nach für den Karl absolut reichen dürfte.
 
Doch auch diesmal erwies sich der Karl als Racer mit gespaltener Zunge. Der Ordnung halber habe ich mich in Runde 4 einmal umgedreht um zu sehen wer denn da hinter mir seine Runden dreht. Der Anblick der Stardesign Gixxer ließ mir das Blut in den Adern gefrieren. Ich Koffer bin dem Karl wieder reingefallen und hab seine 2:31 geschluckt. Der Tiefstapler hat sicher ohne Ende trainiert und seiner Suzi edle Tuning Teile spendiert. Der Schreck war zu groß für mich und ich hab am Kurvenausgang gleich einmal den Leerlauf eingelegt. Ein solches Geschenk nahm der Karl natürlich dankend an und er ging innen an mir vorbei.
 
Klarerweise ließ ich das nicht auf mir sitzen und hetzte den Karl die verbleibenden 2 Runden bis ins Ziel. Unmöglich dass ich dem Tiefstapler auch diesmal wieder auf den Leim gegangen bin. Ich konnte dem Karl zwar bis ins Ziel folgen, aber an ein Überholen war nicht zu denken. Da gibts nur eine Ausrede: Der Karl hat eine 750er und ich nur eine 600er. Die Schmerzen der Niederlage waren diesmal aber nicht besonders groß. Der Zeitenausdruck attestierte mir 2:17er Zeiten. Damit war ich natürlich sehr zufrieden. Ich hoffe stark dass die 17er Zeit für mein nächstes Duell gegen den Mocker Wolfgang im Kawa Cup am Hungaroring (24.9-26.9) ausreichend ist. Eine weitere Niederlage kann ich meinem Racing-Ego nicht zumuten.
 
Hier die Liste der Schnellsten vom Stardesign Event am Montag den 9.August.

Sternchen-Race:
+600
1. Schmidauer Hannes 2:14:086
2. Rantschl Micha 2:14:852
3. Nino Contioni 2:15:936
7. Stardesign Karl 2:16.833

-600
1. Martin Hoppel 2:14.926
2. Jurekovic Patric 2.17.920
3. Pletter Oswald 2:15.899
5. NastyNils 2:17.881

Suppi Sun Race
+600
1. Kurt Wogowitsch 2:02.998
2. Wolfgang Szabo
3. Hans Polt

-600
1. Emilio Zapata 2:05.204
2. Jost Rainer
3. Zegini Werner

Bericht vom 11.08.2004 | 3.712 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts