Triumph Trident Triple Tribute 2024

Eine Sonderedition namens Trident Triple Tribute

Mit ihrer coolen Farbkombination aus Weiß, Blau und Rot ist die neue Triple Tribute Special Edition der Triumph Trident 660 ein echter Hingucker. Inspiriert wurde das auffällige Design vom legendären Rennmotorrad „Slippery Sam“, mit dem von 1971 bis 1975 fünf Mal in Folge der Sieg bei der Isle of Man TT eingefahren wurde!

Mit der neuen Sonderedition namens Trident Triple Tribute ergänzt Triumph die beliebte Trident 660-Modellreihe um ein ziemliches Optik-Highlight in weiß-blau-rotem Design, das zudem mit einer starken Serienausstattung inklusive Schaltassistent und weiteren Goodies wie einem Bugspoiler und einem farblich passenden Flyscreen punktet. Wer sich jetzt in das neue Bike verguckt hat, sollte nicht zu lange warten, denn die Hommage an die legendären Racing-Dreizylinder der Briten wird nur ein Jahr lang erhältlich sein! Ihr cooles Farbschema ist eine moderne Interpretation der klassischen Triumph Rennlackierung und mit der prominent platzieren Startnummer 67 eine Verbeugung vor dem legendären Trident-Rennmotorrad Slippery Sam aus den 1970er Jahren.

Neben cooler Lackierung auch eine bessere Ausstattung der Trident Triple Tribute

Der serienmäßige Schaltassistent Shift Assist ermöglicht das Hoch- und Runterschalten ohne Kupplung und bringt die charakteristische Dreizylinder-Performance noch besser zur Geltung. In Sachen Optik setzen der farblich abgestimmte Flyscreen und der Bugspoiler eigene Akzente gegenüber dem bekannt starken Design der Trident-Serienmodelle. Paul Stroud, Chief Commercial Officer bei Triumph: Seit ihrer Einführung 2020 haben wir mit der Trident dem hart umkämpften Segment der Mittelklasse-Roadster neues Leben eingehaucht und weltweit mehr als 35.000 Bikes verkauft. Ihr Triple-Motor und die Kombination aus hochwertigen Details zu einem guten Preis haben dazu beigetragen, jüngere und neue Fahrer für Triumph zu begeistern. So, wie das legendäre Rennmotorrad Slippery Sam einst eine ganze Generation inspiriert hat, wollen wir mit der neuen Sonderedition und ihrem einzigartigen Design, ihrer Dynamik und ihrem starken Technologie-Paket moderne Triumph -Fans ansprechen.

Die Triple Tribute-Edition ist eine erfrischend farbenfrohe Triumph Trident 660

Das weiß-blau-rote Design der Trident Triple Tribute-Edition ist vom legendären Rennmotorrad Slippery Sam inspiriert, das von 1971 bis 1975 als einziges Bike überhaupt fünf aufeinanderfolgende TT-Siege auf der Isle of Man eingefahren hat. Das auffällige Design mit farblich passendem Flyscreen und Bugspoiler hebt sich erfrischend vom minimalistischeren Auftritt der Trident-Serienmodelle ab. Die Optik des Tanks mit der Slippery Sam-Startnummer 67 umgibt die Trident-typischen Einbuchtungen an den Tankseiten und geht fließend in die Sitzfläche über. Hochwertige Logo-Prägungen an zahlreichen Teilen sowie eine integrierte Trident-Plakette aus Aluminium mit diamantgefrästen Details vervollständigen das mit viel Liebe zum Detail gestaltete Design. Ergänzt wird es durch Kühlerverkleidungen und Gabelschützer in Rahmenfarbe, Lenker, Gabelbrücken und Fersenschutz aus Aluminium sowie leichte Fünfspeichen-Gussräder in Schwarz.

Die Triumph Trident 660 ist eine gute Basis!

Technisch bleibt abgesehen von den Extras der Triple Tribute alles beim Alten, wobei das natürlich nichts Schlechtes bedeutet. Die 81 PS des Dreienders sind ohnehin sehr potent in der Naked-Mittelklasse und an Elektronikfeatures mangelt es mit einstellbaren Modi, ABS und Traktionskontrolle ebenfalls nicht.

Das hat die Triumph Trident 660 in der Triple Tribute-Edition an Bord:

  • LED-Beleuchtung
  • Road- und Rain-Fahrmodi
  • Abschaltbare Traktionskontrolle
  • Ride-by-Wire-Drosselklappe für eine direkte, präzise Gasannahme
  • Praktisches, multifunktionales TFT-Farbdisplay, das in ein schwarz-weißes LCD-Display integriert ist
  • Im Schlüssel integrierte Wegfahrsperre für bessere Sicherheit

Preise und Verfügbarkeit der Triumph Trident Triple Tribute 2024:

Die Triple Tribute-Edition der Trident 660 ist ab April 2024 zum Preis von 8245 Euro zuzüglich Liefernebenkosten in Deutschland sowie 9295 Euro in Österreich und 9295 Franken in der Schweiz bei den Triumph-Händlern abzuholen.

Autor

Bericht vom 27.03.2024 | 5.552 Aufrufe

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts