Ducati Hypermotard mit Einzylinder!?

Spannender Erlkönig zeigt neues Modell

Ducati baut Einzylinder und will die Mattighofner Konkurrenz ärgern! Erlkönig-Fotografen haben eine neue Hypermotard gesehen, die wohl auf die 690er Baureihe von KTM abzielt.

Foto-Credit: Baldauf

Neuer Ducati Einzylinder in der Hypermotard

Auf dem ungetarnten Prototypen werden sämtliche Details des neuen Motorrads sichtbar. Auch der neue Einzylinder-Motor von Ducati ist gut erkennbar. Noch sind keine konkreten Daten bekannt, doch es wird spekuliert, dass er sich in der Liga des KTM LC4-Einzylinders bewegt. In den USA wurde bereits 2022 ein Einzylinder mit 659 Kubik homologiert - wahrscheinlich jenes Aggregat, das auch in diesem Erlkönig zu sehen ist. Die Leistung wird sich bei rund 70 PS bewegen, was perfekt für diese Fahrzeugklasse wäre.

Es gibt harte Supermoto-Konkurrenz zu schlagen

Die große Konkurrenz in diesem Segment kommt aus Mattighofen und hört auf die Namen KTM 690 SMC R, Husqvarna 701 Supermoto und GasGas SM 700. Dementsprechend muss auch die Rahmenkonstruktion geschaffen werden, um konkurrenzfähig zu sein. Es handelt sich um einen kurzen Stahlrahmen, der dem bewährten Trellis-Prinzip folgt und als Hilfsrahmen fungiert. Dieser Rahmen verbindet den Lenkkopf, den Motor, das Federbein und das Aluminium-Heck miteinander. Die Schwinge selbst ist im Motor gelagert, was dazu führt, dass der Motor optisch im Rahmen zu schweben scheint. Durch diese Konstruktion kann Ducati das Gewicht niedrig halten.

Marktstart voraussichtlich im Frühjahr 2024

Auf den Bildern lässt sich erkennen, dass der Ducati Erlkönig seriennahe aussieht. Dementsprechend wird eine Präsentation im Zuge der Ducati Online Präsentationen wahrscheinlich bald bevor stehen. Über den Namen des Modells, sowie den Preis wird viel spekuliert, doch kann man sich nahe an den österreichischen Produkten platzieren, könnte das zahlreiche spannende Vergleichstests für die kommende Saison bedeuten.

Bericht vom 14.09.2023 | 18.317 Aufrufe

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts