Kawasaki Z H2 SE 2021

Das Kompressor Biest mit hochwertigen Komponenten

Kawasaki reicht es wohl nicht, das einzige Naked Bike mit Kompressoraufladung zu verkaufen. Da geht noch mehr! Deshalb präsentieren die Japaner jetzt die neue Z H2 SE, die ein elektronisches Fahrwerk und aufgewertete Bremsen mit der brutalen Kompressorbasis kombiniert.

Als die Kawasaki Z H2 Anfang 2020 ihren Marktstart feierte, erntete sie wegen ihrer auffälligen Optik viel Kritik. Doch eben jene Kritiker verstummten sehr schnell, sobald der 200 PS starke Vierzylinder von der Leine gelassen wurde. Doch NastyNils hat es bei seinem Test bereits angesprochen:

Bild von NastyNils
NastyNils

"Das exklusive Motorrad hätte rundum exklusive Komponenten verdient."

Genau hier setzt Kawa mit der neuen Z H2 SE an.

Elektronisches Fahrwerk in der Kawasaki Z H2 SE

Motorisch und am Elektronikpaket hat Kawasaki nichts geändert, was nicht unbedingt negativ ist, wenn man die bereits umfangreiche Serienausstattung bedenkt. Neben dem brutalen 998 ccm großen Reihenvierzylinder mit Kompressoraufladung und 200 PS bei 11.000 U/min, sowie 137 Nm bei 8.500 U/Min, sind zahlreiche elektronische Helferlein an Bord: Tempomat, Fahrmodi, Powermodi, Traktions- & Launch-Control, Quickshifter Up/Down und schräglagenabhängige Traktionskontrolle sowie ABS sind ohne Aufpreis verbaut.

Die neue Z H2 SE geht noch einen Schritt weiter und setzt nun auch auf Kawasakis elektronisches Fahrwerk KECS (Kawasaki Electronic Control Suspension), das auf der Showa Skyhook Technologie basiert. Dieses System stimmt je nach ausgewähltem Fahrmodus und dem aktuellen Untergrund im Millisekunden-Abstand die Dämpfung der 43mm Showa-Gabel und des Federbeins ab, um entweder den Komfort oder das sportliche Fahrverhalten zu verbessern.

Anzeige

Kawasaki Z H2 SE 2021 Bremsen: Brembo Stylema im Power Naked!

Nicht nur das Fahrverhalten wird verbessert, auch die Bremspower gewinnt dazu bei einem 200 PS starken und 240 Kilogramm schweren Koloss nicht gerade unwichtig! An der neuen Kawasaki Z H2 SE 2021 werden nun nämlich Brembo Stylema Bremssättel mit Brembo Hauptbremszylinder und Stahlflex-Bremsleistungen verbaut. Diese werten nicht nur die Optik des edlen Naked Bikes auf, sie bieten auch mehr Sportlichkeit und Feedback auf der Landstraße.

Fazit und Preis der neuen Kawasaki Z H2 SE 2021

Für Power Naked Bike Fans war die normale Z H2 bereits ein wahres Geschenk doch mit der neuen SE-Version toppt Kawasaki den Kuchen mit einer wohlschmeckenden Kirsche. Hochwertige Fahrwerks- und Bremskomponenten sind eben solche Verbesserungen, die das edle Bike verdient hat. Sobald Kawasaki den Preis veröffentlicht, wird sich zeigen, ob das neue Modell die Wahl Nummer 1 im Kompressor-Segment wird. Preislich liegt die Kawasaki Z H2 SE in Deutschland bei 20.345 Euro ab Werk, 20.745 Euro inkl. Überfuhrung.

Bericht vom 23.11.2020 | 6.749 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue Kawasaki Motorräder

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts