Honda CBF1000 (2006-2009) Gebrauchtberatung

Viel Sporttourer für wenig Geld

Es wäre sehr einfach, auf die Honda CBF1000 herabzublicken. Denn sind wir uns ehrlich: Sie ist nicht das hübscheste Motorrad. Und ihre schlichte Lackierung trägt wenig dazu bei, ihre besten Seiten hervorzuheben oder sie attraktiver aussehen zu lassen. Schreibt dieses exzellente Allround-Talent jedoch auf eigene Gefahr ab, denn was der CBF an optischem Appeal fehlt, macht sie in Zweckmäßigkeit und guter altmodischer Nutzbarkeit mehr als wett.

Wenn ihr möchtet, dass ein Motorrad einen einfachen zweirädrigen Transport ohne Aufregung, ohne Dramen und mit absoluter Zuverlässigkeit und Komfort bietet, dann ist die CBF1000 euer Motorrad. Sie ist der VW Golf der zweirädrigen Welt, und daran ist überhaupt nichts auszusetzen.

Wieviel kostet eine gebrauchte Honda CBF1000?

Beim Kauf gibt es drei Kriterien, die den Preis einer Honda CBF1000 beeinflussen: Laufleistung, Zubehör und das ABS-System. Demnach findet man eine schöne Vielfalt an gebrauchten Exemplaren am Markt, die von 2.500 Euro bis 6.000 Euro reichen. Hier ein aktueller Überblick: Honda CBF1000 gebraucht kaufen.

Anzeige

Leistung und Drehmoment der Honda CBF1000

Die CBF mag zwar von einem Fireblade-Motor angetrieben werden, aber Honda hat den größten Teil der Sportmotorrad-Leistung aus ihr herausgeholt, weshalb sie jetzt eine Spitzenleistung von nur 96 PS erreicht, was weniger ist als die CBR600F ist! Aber es gibt eine positive Seite und das ist das Drehmoment von 93 Nm. Der Motor der CBF ist ein laufruhiger, nicht einschüchternder und sehr entspannter Motor, der sich ideal für entspanntes Cruisen eignet. Er hat einiges an Schmalz und man vermisst die Spitzenleistung nicht wirklich, da es einfach nicht diese Art von Motorrad ist. Wenn man eine saftige Drehmoment-Welle reiten will, hat man mit Hondas Vierzylinder viel Freude. Wenn man jedoch Nervenkitzel will, ist die CBF1000 vielleicht nicht das richtige Motorrad...

Honda CBF1000 Motor, Getriebe und Verbrauch

Wenn man über den Motor der CBF spricht, muss man mit der Zuverlässigkeitsbilanz beginnen, die im Grunde genommen fast makellos ist. Es handelt sich schlicht und einfach um unzerstörbare Motoren und ihr werdet es wirklich schwer haben, einen zu finden, der über die üblichen altersbedingten Verschleißerscheinungen hinausgeht, wie z.B. ein Reg-Regler, ein Starter oder ein Sensor hier und da. Theoretisch sollte der Motor alle 6.000 Kilometer serviciert werden, mit dem Ventilspiel bei 24.000 Kilometer, aber es ist so gut wie sicher, dass die Ventile nicht nachgestellt werden müssen. Viele Besitzer machen Öl und Filter einfach selbst, also erwartet keine vollständige Wartungshistorie. Auch hier gilt, dass ein Motorrad wie dieses im Besitz von Fahrern ist, die sich gerne die Hände schmutzig machen, um ein paar Euro an Servicekosten zu sparen. Das Getriebe ist genauso zuverlässig wie der Rest des Motors und auch der Auspuff ist ziemlich robus. Auf den meisten gebrauchten Motorrädern ist sogar noch das Original-System verbaut.

Mit einem 19-Liter-Tank bewaffnet, ist die CBF zwischen den Tankfüllungen über 300 Kilometer gut unterwegs, was für Pendler eine gute Nachricht ist.

Handling, Fahrwerk und Gewicht

Die Honda CBF1000 ist kein Motorrad mit sportlichem Handling als Hauptargument und aufgrund des günstigen Preises kauft ihr ein Motorrad mit Stahlchassis, nicht verstellbaren konventionellen Gabeln und einem Dämpfer, der nur eine Anpassung der Vorspannung erlaubt. Abgesehen davon bereitet einem die CBF in den Kurven keine Schande und solange man nicht zu viel verlangt, macht das Fahren Spaß, auch wenn die Bodenfreiheit zu den Fußrasten etwas eingeschränkt ist. Sie fährt jedoch sehr sicher und das bedeutet, dass sie viel Vertrauen erweckt und auch mit dem Gewicht eines Sozius an Bord mehr als zufrieden ist. Wenn ihr ein gebrauchtes Fahrzeug kauft, überprüft das Fahrwerk, da das Federbein nicht repariert werden kann und Späne oder Rost an den Gabelschiebern die Dichtungen in alarmierendem Maße undicht machen, bis der Schieber ersetzt werden muss. Einige wenige Besitzer murren über abblätternde Farbe am Motor, aber die überwiegende Mehrheit berichtet, dass die Lackierung der CBF hervorragend ist. Wie bei jedem älteren Motorrad, das in der Regel das ganze Jahr über benutzt wird, solltet ihr auf festgefressene Komponenten achten und außerdem sicherstellen, dass alle Lager schön smooth sind, nicht ersetzt werden müssen und dass Kette und Ritzel noch lebensfähig sind.

Honda CBF1000 (2006-2009) Bremsen

Hier haben wir einen Diskussionspunkt, da es die CBF1000 in zwei Formen gibt - mit C-ABS oder ohne C-ABS. Wenn ihr ein Standard-Motorrad kauft, erhaltet ihr Zweikolben-Schwimmsättel, die konventionell funktionieren, während ihr bei einem C-ABS-Modell Dreikolben-Schwimmsättel erhaltet, die vorne und hinten verbunden sind und über ABS verfügen. Sie sind leicht an der Farbe zu erkennen: Dreikolben-ABS-Bremssättel sind goldfarben, Zweikolben-Nicht-ABS-Bremssättel sind schwarz. Welche sind besser? Einige Fahrer hassen das C-ABS-System und werden sich immer für das Nicht-ABS-Motorrad entscheiden. Wenn ihr das zusätzliche Sicherheitsnetz wollt (und es scheint, dass die meisten das tun, da nur sehr wenige zum Verkauf stehende Motorräder nicht mit ABS ausgestattet sind), solltet ihr euch vor festgefressenen Kolben in Acht nehmen, da die Dreikolben-Bremszange weniger robust zu sein scheint als die Zweikolben-Bremszange. Die 'Deluxe Touring'-Version ist serienmäßig mit ABS sowie mit abnehmbaren Seitentaschen ausgestattet.

Komfortables Reisen mit der CBF1000

Auf jeden Fall kann man mit einer CBF1000 auf Tour gehen und viele Fahrer tun das auch. Der Sitz ist äußerst bequem und obwohl das original Windschild nur einen Hauch zu kurz ist, lässt sich dies durch ein Zubehörteil leicht lösen. Komfort, eine große Tankreichweite, Zuverlässigkeit - die CBF1000 hat alles, was einen großen Tourer ausmacht. Und nicht nur das, der Sitz ist tatsächlich dreifach in der Höhe verstellbar, so dass ihr ihn auf eure Größe zuschneiden könnt.

Ausstattung und Zubehör des Honda Sporttourers

Was die Fahrerassistenz betrifft, so erhaltet ihr neben der Option des ABS eine Wegfahrsperre und das war's. Wenn es jedoch um Zubehör geht, gibt es buchstäblich Tausende von Optionen, wobei Fahrer oft höhere Windschilde, Komfortsitze, beheizte Griffe, Gepäckträger und Haltegriffe kaufen. Achtet auf schlecht montierte elektrische Nachrüstteile, da diese den Generator überlasten oder sogar elektrische Fehler in den Kabelbaum gelangen lassen können. Im Idealfall strebt ihr ein Motorrad mit farblich angepassten Seitenkoffern, einem höheren Windschild und beheizten Griffen an. Dann wird es Euch an nichts mehr fehlen.

Anzeige

Honda CBF1000 Gebrauchtfazit

Die CBF1000 ist kein Poser-Motorrad, es wird Euch nicht vor Leidenschaft verrückt machen und es wird auch kein Motorrad sein, das Eure Kumpels vor Neid erblassen lässt. Was es jedoch bietet, ist ein solider und zuverlässiger zweirädriger Transport, der schwer zu bemängeln ist und es zum idealen zweiten Motorrad macht. Kauft eine CBF1000 für die Tage, an denen ihr von A nach B kommen müsst und es kalt und nass ist. Hebt euch euer Sportmotorrad für die sonnigen Fahrten auf, wenn ihr nur Spaß haben wollt.

Autor

Bericht vom 06.12.2020 | 10.709 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts