Vespa Kaufberatung - Welche Vespa soll ich kaufen?

Hier findest du DEINE Vespa!

Es gibt kaum eine Marke, die den Roller Spirit wie Vespa verkörpert. Seit Jahrzehnten sind sie in Europa durch ihre eleganten Linien und den mitverkauften Spirit beliebt und erfreuen sich besonders in Österreich einer gewaltigen Fangemeinde. Über die Jahre wurde die Auswahl immer größer und man könnte den Überblick verlieren - deshalb helfen wir Euch dabei, das richtige Modell zu finden!

Vespa Roller sind Dauerbrenner

Auch wenn ihr auf unserer Website oft lesen könnt '1000PS - die STÄRKSTE Motorradseite im Internet', bringen die kleinen Italo-Roller jedes Jahr große Überraschungen in den Clickzahlen. So krönte sich die Galerie 'Vespa Neuheiten 2020 - Primavera, GTS Sonder Edition für 2020' mit über 410.000 Views zu einer der beliebtesten Galerien im Jahr 2019 und war somit in Gesellschaft von echten Raketen wie Kawasaki Z H2, Ducati V4 Streetfighter und Triumph Rocket III.

Anzeige

Vespa Moped bis 50 Kubik: Primavera 50 und Sprint 50

Den Einstieg in die Vespa Welt bieten die beiden Modelle Sprint und Primavera. Sie bauen auf derselben Basis, sind sich also auch in technischen Belangen ident. Unterschiede finden sich somit nur in der Optik, da die Primavera mit rundem Scheinwerfer ausgeliefert wird, während die Sprint auf eine eckige Form der Leuchte setzt. Weitere Unterschiede finden sich nur in den Felgen und den verschiedenen Ausstattungslinien, die für 2020 deutlich erweitert wurden. Wer jedoch fürchtet, hier den Überblick zu verlieren, darf beruhigt sein: Sowohl für Sprint, als auch für Primavera haben die Austattungsvarianten rein optische Folgen. Hier kann man also das Herz sprechen lassen, ohne auf den Kopf hören zu müssen. Den einzigen Ausreißer erlaubt sich die Primavera 50 Touring, die sich mit ihren Kofferträgern an Front und Heck, sowie dem kompakten Windschild sogar etwas Pragmatismus erlaubt.

Zu wem passen Primavera 50 und Sprint 50? Aufgrund ihrer Kubatur sind 50 Kubik Vespas besonders am Schulparkplatz beliebt. Mit ihrem schicken und quirligen Design sprechen sie den Geschmack der jungen Zielgruppe an und setzen bei den SchulkollegInnen gleich ein Statement. Man fährt nicht irgendeinen Roller - man fährt Vespa!

Vespa Roller bis 125 Kubik: Primavera, Sprint, GTS, GTS Super und 946

In der 125er, bzw. A1 Klasse fällt die Auswahl schon deutlich vielfältiger aus. Neben den bereits erwähnten Primavera und Sprint Plattformen kommt nun auch die beliebte GTS, sowie GTS Super hinzu, plus der exklusiven 946 (RED). Motorisch setzen alle Modelle auf den circa 14 PS starken i-get Einzylinder, der genügend Leistung bietet, um flink durch die Innenstadt zu flitzen. Wer auf Chrom und praktischen Nutzen setzen will, ist gut mit den Modellen Primavera 125 Touring und GTS 125 Touring beraten, die serienmäßig mit Kofferträgern und einem kleinen Windschild ausgeliefert werden - im umfangreichen Vespa Zubehör können jedoch alle Modelle mit jenen Teilen ausgestattet werden. Ansonsten stehen wieder zahlreiche Ausstattungen wie S, Notte, oder Yacht Club bei den einzelnen Modellen zur Verfügung, die sich wiederum ausschließlich auf das Design konzentrieren. Deutlich mehr bietet die Vespa GTS SuperTech, die als einzige Ausstattungslinie der Kultmarke mit TFT-Display und Smartphone Connectivity ausgestattet wird.

Zu wem passen die 125er Vespas? Mit Anfang des Jahres haben 125er Vespas wieder an Relevanz gewonnen - vor allem in Deutschland. Denn auch hier darf man ab sofort mit B-Führerschein Motorräder und Roller der A1 Klasse bewegen, was in Österreich ebenfalls mit dem Code 111 möglich ist. Somit eigenen sich die Modelle perfekt für Stadtmenschen, die für den Weg zur Arbeit das Auto stehen lassen und mit italienischem Chic den Tag beginnen wollen. Wien ist hierfür die Vorzeigestadt schlechthin, wenn man in Sommermonaten kaum eine Straßenecke ohne Vespa Roller findet.

Setzt man Wert auf einen sehr ästhetischen Auftritt empfiehlt sich die exklusive 946, die 2020 in der (RED) Variante verfügbar ist. Mit dem Kauf dieser Version unterstützt man nämlich die gleichnamige Organisation, die zur Bekämpfung von AIDS, Tuberkulose und Malaria gegründet wurde. Auf dieser Vespa setzt man also ein klares Statement, muss aber auch einen dementsprechenden Preis beim Händler bezahlen und sich mit dem Fakt zufrieden stellen, keinerlei Stauraum zu finden.

Vespa Roller bis 300 Kubik: GTS, GTS Super

23,8 PS dank dem neuen HPE Motor (High Performance Engine) - die neuen GTS 300 und GTS Super 300 sind die stärksten Vespas, die jemals das Werk verlassen haben. Sie bauen wenig überraschend auf derselben Basis wie ihre 125er Pendants, sind aber auch für längere Überlandfahrten geeignet. Die Ausstattungsvarianten ähneln denen der 125er-Version, mit Ausnahme der Sei Giorni II, die an Racing-Vespas aus vergangenen Tagen erinnert. Sucht man nach modernster Technik, sollte man zur SuperTech mit TFT-Display und Connectivity greifen, die wir erst kürzlich getestet haben: Vespa GTS 300 hpe SuperTech Test.

Zu wem passen die 300er Vespas? Ganz einfach: Besitzt man den offenen A-Schein und sucht italienischen Roller-Flair, führt kein Weg an den Vespas mit HPE Motor vorbei. Klassische Optik, hochwertige Verarbeitung und authentische Details finden sich alle auf einer Gesamtlänge von 1.950 mm. Die GTS-Baureihe gilt zwar nicht als sonderlich praktisch oder spurstabil, doch KundInnen geht es nicht um pragmatische Eigenschaften, sondern auf das Gefühl, das eine Vespa im Sattel auslöst. Da wundert es nicht, dass die GTS 300 seit geraumer Zeit zu den bestverkauften Zweirädern in Österreich gehört.

Elektro Vespa: die Elettrica

Seit 2018 kann die erste elektronische Vespa namens Elettrica bestellt werden. Zurzeit ist sie in den Versionen 45 km/h und 70 km/h verfügbar - beide sollen laut Vespa eine Reichweite von 70 km bis 100 km erreichen. Eine kurze Testfahrt konnten wir auf der EICMA 2019 unternehmen: Vespa Elettrica 2019 - erste Testfahrt. Sie empfiehlt sich vor allem für Stadtmenschen mit Steckdose beim Parkplatz. Der Akku der Elettrica lässt sich nämlich NICHT entfernen, wodurch das Laden in der Wohnung zum Ding der Unmöglichkeit wird. Auch die Reichweite lässt nicht allzu lange Fahrten zu und der Stauraum bietet nur den Platz einer Primavera, was einem Jethelm entspricht. Für Menschen, die in der Vespa Community ein Zeichen setzen wollen, aber eine echte Empfehlung!

Alle 2020 Vespa Modelle und ihre Ausstattungslinien

KubaturModellAusstattungslinien
50 ccmVespa Primavera 504T3V
S
Touring
Yacht Club
Sean Wotherspoon
Vespa Sprint 504T3V
S
Notte
Racing Sixties
Vespa Elettrica 45 km/h
125 ccmVespa Primavera 125IGET ABS
S
Touring
Yacht Club
Sean Wotherspoon
Vespa Sprint 125IGET ABS
S
Notte
Racing Sixties
Vespa GTS 125IGET ABS
Touring
Yacht Club
Vespa GTS Super 125IGET ABS
SuperSport
SuperTech
Notte
Racing Sixties
Vespa 946(RED)
Vespa Elettrica 70 km/h
300 ccmVespa GTS 300 hpeHPE
Touring
Yacht Club
Vespa GTS Super 300 hpeHPE
SuperSport
SuperTech
Notte
Racing Sixties
Sei Giorni II

Stand: Januar 2020

Bericht vom 24.01.2020 | 14.020 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue Vespa Motorräder

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts