KTM 690 Enduro

Anzeige
Im kommenden Herbst bringt KTM den Nachfolger der legendären KTM LC4 Hard Enduro. Nach dem erfolgreichen Start der 690 SM als erstes Modell der komplett neu entwickelten LC4-Einzylinder Palette im Frühjahr 2007, folgt die puristische 690 Enduro für das Modelljahr 2008.

KTM gibt bei den Einzylindern weiter Gas. Vor mittlerweile 20 Jahren setzte KTM mit der LC4 einen gewaltigen Schritt welcher im Jahr 2008 eine Fortsetzung finden soll. Mit einer geballten Ladung Know-How und dem gut gelungenen 690er LC4 Triebwerk kommt für die Saison 2008 eine neue KTM LC4 690 Enduro in den Handel. Umgesetzt werden konnte das minimalistische Konzept über einen besonders leichten Gitterrohrahmen in Verbindung mit einem neuen, selbstragenden Hecktank. Auch der extrem kompakte LC4-Einzylinder, der in der neuen 690 Enduro ebenfalls über eine Einspritzanlage verfügt, leistet seinen Beitrag zum geringen Gesamtgewicht. Neben den speziell entwickelten Federelementen von WP-Suspension, kommen ausschließlich hochwertigste Komponenten zum Einsatz. Für maximalen Enduro-Genuss wurde zudem großes Augenmerk auf eine sehr sportliche, ergonomische ausgefeilte Sitzposition gelegt. Offiziell präsentiert wird die laut KTM leistungsstärkste Einzylinder-Enduro aller Zeiten, die auch dank Euro3-Homologation auch uneingeschränkt für den Straßenverkehr zugelassen ist, im Rahmen der Pariser Motorradmesse Mondial du Deux Roues vom 28.9. 7.10. 2007. Doch die 690er Enduro wird nicht das letzte Motorrad sein, das KTM auf Basis des LC4 Motors in der kommenden Saison auf den Markt bringt. Mehr demnächst auf 1000PS.

Die weltweite Markteinführung der KTM 690 Enduro findet im Frühjahr 2008 statt. Das die 690er Enduro zur Zeit nicht nur am Papier existiert beweisen die folgenden Photos:

 
  • KTM Infos auf 1000PS.at
  • KTM Infos auf 1000PS.de
  • Bericht vom 07.08.2007 | 7.352 Aufrufe

    Du hast eine Neue?

    Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

    Inserat erstellen

    Empfohlene Berichte

    Pfeil links Pfeil rechts