BMW ruft R 1300 GS Vario-Koffer zurück

Koffer können während der Fahrt abfallen

Der nächste BMW R 1300 GS Rückruf ist am Laufen. Dieses Mal betrifft es die Vario-Koffer, die sich während der Fahrt öffnen, oder sogar vom Fahrzeug abfallen können.

Die Misere rund um den BMW R 1300 GS Marktstart bricht nicht ab. Zwar kann BMW hohe Absatzzahlen der Reiseenduro verzeichnen, bedeutet das nun aber wieder mehr Nacharbeit. Denn nach dem anfänglichem Auslieferungsstopp wegen fehlerhaften Starterrelais und dem Motortausch an weltweit 52 Fahrzeugen (unser Exemplar war auch betroffen), müssen nun Fahrzeuge mit den optionalen Variokoffern zurück in die Werkstatt.

Erste Beschwerden häuften sich

Sowohl Händler als auch Endkunden haben seit Beginn Probleme und Beanstandungen mit den Vario-Koffern und dem Vario-Topcase für die BMW R 1300 GS gemeldet. Kritikpunkte waren die schlechte Passgenauigkeit, was die Montage erschwerte, sowie verwirrende Funktionen und Defekte im Schließmechanismus, besonders seit der Einführung der elektrifizierten Variante mit Funk-Zentralverriegelung. Einige Besitzer der neuen R 1300 GS versuchten, die Probleme selbst zu lösen, und berichteten von nicht richtig eingehängten Seilzügen im Schließmechanismus.

Offizieller Rückruf zu den BMW Vario-Koffer

Abfallende Koffer waren Anfangs nicht offiziell bestätigt. Am 10. April 2024 wurde aber ein offizieller Rückruf vom Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) veröffentlicht. Laut KBA sind weltweit 18.215 Fahrzeuge betroffen, davon 3.303 in Deutschland. Das KBA beschreibt den Sachverhalt wie folgt: "Der Schlüssel kann abgezogen werden, obwohl die Verriegelungsklappe des Topcases nicht richtig verschlossen wurde. Das Topcase ist in diesem Fall nicht sicher am Fahrzeug befestigt und kann in den Verkehrsraum fallen. Nur Kräder mit dem Vario-Topcase (BMW Motorrad Original-Zubehör, Teilenummer 77439443542) aus dem Herstellungszeitraum 02.06.2023 bis 15.02.2024 sind betroffen. Bei allen Topcases wird der Verriegelungsmechanismus nachgearbeitet und die Bedienungsanleitung korrigiert. Bekannte Vorfälle bisher: Ein abgefallenes Topcase ohne Schadensfall oder Unfall."

BMW Stellungnahme zu den Vario-Koffer

Die deutschen Kollegen von MOTORRAD haben bei BMW nachgefragt. Die Stellungnahme lautet wie folgt: "Im Rahmen einer Rückrufaktion sind seit dem 14.02.2024 alle Topcases für die R 1300 GS zur Auslieferung bei den Händlern weltweit gesperrt. Im Rahmen einer Rückrufaktion sind seit dem 15.03.2024 alle Vario-Koffer für die R 1300 GS zur Auslieferung bei den Händlern weltweit gesperrt. Insgesamt wurden 4.929 Topcases weltweit ausgeliefert, davon 1.003 in Deutschland. Insgesamt wurden 21.134 Stück Vario-Koffer (10.567 Satz Koffer) weltweit ausgeliefert, davon 3.740 Stück (1.870 Satz Koffer) in Deutschland."

"Eine Fehlbedienung des Vario-Topcases kann nicht ausgeschlossen werden. Bei richtiger Bedienung wird die Verriegelungsklappe vollständig geschlossen. Dann springt der Schlüssel automatisch in die Position, aus der er abgezogen werden kann. Im Fehlerfall wird die Verriegelungsklappe nicht vollständig geschlossen, trotzdem kann der Schlüssel in die Position gedreht werden, in der er abgezogen werden kann. Das Topcase ist in diesem Zustand nicht sicher am Fahrzeug verriegelt. Deswegen wird der Verriegelungsmechanismus bei allen Vario-Topcases der R 1300 GS vollständig nachgearbeitet."

"Im Rahmen der Marktbeobachtung hat BMW Motorrad festgestellt, dass es zu Problemen beim Verschließen der Vario-Koffer der R 1300 GS kommen kann. Wird der Kofferdeckel nicht korrekt mit festem Druck über die mittig mit "PUSH" markierte Stelle verschlossen, sondern beispielsweise über die rechte und linke Außenkante, ist es möglich, dass die Schließhaken nicht eingreifen und der Kofferdeckel nicht sicher verschlossen ist. Wenn dies vom Kunden nicht bemerkt wird, kann sich der Kofferdeckel während der Fahrt öffnen. Deswegen wird der Verriegelungsmechanismus der Vario-Koffer der R 1300 GS vollständig nachgearbeitet. Nachdem es sich sowohl bei den Koffern wie auch bei den Topcases um Sonderzubehör handelt, können ausgelieferte Teile nicht zuverlässig einer Fahrzeug-Identifizierungsnummer (FIN) zugeordnet werden. Aus diesem Grund werden alle Kunden angeschrieben, die eine R 1300 GS gekauft haben. Sowohl die Reparatur-Kits wie auch Koffer/Topcases, die diesen verbesserten Umfang bereits erhalten, werden voraussichtlich ab KW 19/2024 (Anfang Mai) verfügbar sein."

Bericht vom 16.04.2024 | 5.748 Aufrufe

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts