Honda CRF250 Rally 2017

Die Klasse der kleinen, wendigen Adventure-Bikes wird neu belebt!

Honda traut sich was - anstatt dem Hubraum- und Leistungswahn bei einigen Adventure-Modellen der Konkurrenz Paroli bieten zu wollen, bringen die Japaner für 2017 ein kleines, leichtes und dadurch herrlich wendiges Adventure-Bike. Und als Draufgabe ist die CRF250 Rally auch noch optisch an das coole Rallye-Bike Honda CRF450 Rally angelehnt!

Geschichte wiederholt sich, könnte man sagen. Es gab nämlich schon früher mal kleinere und wendigere Adventure-Bikes mit schwächeren Motoren - weil man damals gar nicht auf die Idee kam, riesige und massige Triebwerke in Motorräder zu stecken, die auch im Gelände funktionieren sollten. Heute sind wir offenbar in höhere Sphären entschwebt, wer etwas auf sich hält, sollte schon mindestens 1000 Kubik im Rahmen haben - je mehr, desto besser.

Weitere leichte Adventure-Bikes:

Schwach ist relativ - die CRF250 Rally mit 25 PS

Honda besinnt sich aber offenbar der guten alten Zeiten und bringt mit der CRF250 Rally ein richtig schickes kleines Adventure-Bike, das in Sachen Leistung bestimmt niemanden erschreckt, aber gerade deshalb vielen gefallen könnte. Als Basis dient die, für 2017 überarbeitete CRF250L, was für die Rally bedeutet, dass der moderne, flüssigkeitsgekühlte 250er Viertakt-Einzylindermotor nach der Adaption auf die Euro4-Abgasnorm 25 PS bei 8500 Touren leistet und das maximale Drehmoment 22,6 Newtonmeter bei 6750 Umdrehungen beträgt.

Leicht handlich und sparsam - hoffentlich auch günstig!

Zusammen mit dem fahrfertigen und sogar vollgetankten Gewicht von nur 157 Kilo lässt sich somit eine unglaubliche Wendigkeit sowohl im täglichen Leben als auch auf weiteren Touren erahnen, bei denen auch das hohe Windschild und die effiziente Frontverkleidung für ordentliches Wohlfühlklima sorgen dürften. Eine Tankkapazität von vergleichsweise lächerlichen 10,1 Litern würde bei einem "normalen" Adventure-Bike natürlich nicht durchgehen, bei der sparsamen CRF250 Rally soll der Saft aber für ordentliche 320 Kilometer reichen - auch da ein gefundenes Fressen für alle Erbsenzähler.

Unzählige Rallye-Komponenten machen die Honda CRF250 Rally zu einem wahren Wüstenfuchs

Hinzu kommt noch, dass sich die CRF250 Rally mit der großen Bereifung (21 Zoll vorne, 18 Zoll hinten) und dem niedrigen Gewicht ausgezeichnet für Offroad-Ausflüge eignet - und man muss wohl keie Angat vor argen Schäden durch so manchen Umfaller haben. Ganz authentisch wirkt dabei das Cockpit im Stil eines Rallye-Roadbooks, ein Digital-Dashboard inklusive Drehzahlmesser, Tachometer, Kraftstoffanzeige und Uhr. So wie erstmals bei der CRF250L ist auch auf der CRF250 Rally ein Zweikanal-ABS verbaut, das sich für etwaige Offroad-Ausflüge am Hinterrad deaktivieren lässt. Einziger Streitpunkt könnte der asymmetrische Scheinwerfer mit LED-Lichttechnik werden, der Gasmasken-Look polarisiert - was die CRF250 Rally wiederum noch interessanter macht.

Bericht von vauli am 11.11.2016 Aufrufe: 20.519
Über den Autor
vauli

Gebrauchte Honda Motorräder

Preis folgt Anfragen
Honda CBR 600 F
BJ: 2003 , 15.514 km
4.190,- EUR Anfragen
Honda Vision 110
BJ: 2012 , 3.562 km
1.990,- EUR Anfragen
Kommentare zum Artikel
comments powered by Disqus