Österreichische GT-Asse beim Heimrennen auf dem Red Bull Ring

ADAC GT Masters 2017

Philipp Eng, Norbert Siedler, Klaus Bachler, also das „Who is who“ der österreichischen GT-Asse, mischt das Starterfeld des diesjährigen ADAC GT Masters bei den Heimrennen auf dem Red Bull Ring im Herzen der Steiermark kräftig auf!

Die Liga der Supersportwagen gastiert von 9. bis 11. Juni im Murtal und bietet mit offenem Fahrerlager und zahlreichen Partnerserien, in denen ebenfalls österreichische Piloten angefeuert werden, ein Motorsport-Wochenende ganz nach dem Geschmack eingefleischter Racing-Fans. Für reichlich Action auf der Strecke sorgen zusätzlich die ADAC Formel 4, der Porsche Carrera Cup Deutschland, die ADAC TCR Germany, die GT4 EM und die Trofeo Abarth.

Nächsten Monat übernehmen die bis zu 600 PS starken Supersportwagen des ADAC GT Masters die Hauptrolle auf dem Red Bull Ring. Die hochkarätige Rennserie kommt von 9. bis 11. Juni beim dritten Saisonrennen und dem ersten von zwei Gastauftritten außerhalb Deutschlands auf den Spielberg. Einer ganzen Armada österreichische Piloten können die Fans beim Heimspiel die Daumen drücken, darunter arrivierten Fahrern wie dem Salzburger Philipp Eng, der neuerdings im BMW Platz nimmt, dem Tiroler Norbert Siedler im Lamborghini für das oberösterreichische HB Racing Team oder dem Murtaler Porsche-Experten Klaus Bachler. Zudem freut sich der junge Kärntner Audi-Pilot Chris Höher in seiner Debütsaison auf den Einsatz am Red Bull Ring.

Rassiger Motorsport mit herrlichen Supersportwagen

Rennaction im Doppelpack wird bei zwei Rennen auf dem 4,3 Kilometer langen Kurs am Samstag, 10. Juni, und am Sonntag, 11. Juni geboten. Die Fans erwartet bei der Liga der Supersportwagen hochkarätiger Motorsport mit spannenden Fahrerwechseln, harten Zweikämpfen und einem großen Starterfeld. Die Piloten-Duos nehmen in Boliden der Extraklasse Platz: Audi R8 LMS, BMW M6 GT3, Corvette C7 GT3-R, Mercedes-AMG GT3, Nissan GT-R und natürlich Porsche – 2017 mit dem 911er GT3 R. Mit dem Lokalmatador, dem Grasser Racing Team aus Knittelfeld, kämpfen auch zwei Lamborghini Huracan GT3 bei den Heimrennen um den Sieg.

Anzeige

Zusätzliche rot-weiß-rote Power in den Partnerserien

Motorsport pur garantieren am ADAC GT Masters Wochenende 2017 außerdem die Partnerserien ADAC Formel 4, der Porsche Carrera Cup Deutschland, die ADAC TCR Germany, die GT4 EM und die Trofeo Abarth. In der ADAC Formel 4 geht für den österreichischen Rennstall Lechner Racing in diesem Jahr der Wiener Mick Wishofer an den Start. Die ADAC TCR Germany bestreiten der Lokalmatador Hari Proczyk aus Knittelfeld, der Niederösterreicher Max Hofer, die Osttiroler Martin und Lukas Niedertscheider und der Tiroler Jürgen Schmarl. Ebenfalls klingende Namen tauchen im Porsche Carrera Cup Deutschland auf, der 2017 im Rahmen des ADAC GT Masters am Red Bull Ring gastiert: Thomas Preining (OÖ), Luca Rettenbacher (SBG), Philipp Sager (STMK) und Christopher Zöchling (STMK).

Fans erleben Rennsport hautnah

Das Rennwochenende des ADAC GT Masters ermöglicht den Fans beim Pitwalk und im offenen Fahrerlager einen umfangreichen Einblick hinter die Kulissen des professionellen Motorsports. Nach der Siegerehrung am Samstag haben die Besucher beim „Meet the Drivers" die Gelegenheit, sich Autogramme zu holen und Fotos mit ,den Piloten zu machen. Bei freier Platzwahl auf allen geöffneten Tribünen sind Tickets um 20 Euro pro Renntag sowie um 30 Euro für das gesamte Rennwochenende zu haben.

Informationen zu Tickets und zum Programm sind unter www.projekt-spielberg.com und in der Spielberg App sowie unter www.adac.de/gt-masters zu finden.

Die nächsten Rennen

RED BULL RING www.project-spielberg.com

--> 09.-11. Juni - ADAC GT MASTERS www.adac.de/gt-masters

--> 07.-09. Juli - FORMULA 1 GROSSER PREIS VON ÖSTERREICH www.projekt-spielberg.com/formel-1

--> 21.-23. Juli - EUROPEAN LE MANS SERIES www.europeanlemansseries.com

Autor

Anzeige

Bericht vom 22.05.2017 | 2.150 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue Motorräder

Pfeil links Pfeil rechts

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts