Spezialtraining

Anzeige
Varahannes hat wieder zugeschlagen. Fahrtechniktraining im strömenden Regen. Was könnte besser sein ?!.
 

Spezialtraining bei Varahannes

Wem der Badespass im See zu trocken ist, der kommt zu den Spezialtrainings mit Varahannes.
 
Beste Voraussetzungen herrschten wieder beim Training am 24. Juli. Regen ohne Ende, zwischen den Fingern wachsen schon die Schwimmhäute, die Handschuhe triefend nass, das Thermometer steht unter 10°. Wer Heizgriffe hat schaltet sie auf volle Leistung. Außer Varahannes, der ja im Winter 2010/2011 satte 13.315 Kilometer gefahren ist.

"Wo sonst kann ein Motorradfahrer sein Fahrkönnen verbessern als bei schwierigen Bedingungen, es gibt doch keinen Schönwetterfahrer, der nicht auch mal in eine (schöne nasse) Wetterfront kommt und damit sturzfrei fertig werden muss," so Varahannes über sein Training.

Noch im vergangenen Herbst bei einem ausgemachten 1000PS Usertraining kam kein Teilnehmer zum Training, da der Wetterbericht ein „wenig“ Regen vorhersagte. Die Zeiten haben sich geändert. Beim 1. (Bericht) und 2. 1000PS Usertraining 2011 (Bericht), wo die Teilnehmer noch von 1000PS eingeladen wurden einen Tag mit Varahannes zu verbringen, war Regen der ständige Begleiter.

So auch beim ersten Training, zu dem sich acht Motorradfahrer, die von den Berichten auf 1000PS animiert wurden, um den Schäppchenpreis von 150 € (nicht 1000PS User zahlen 185 €) ein Training im Fahrsicherheitszentrum der Fahrschule Brunner in Spittal zu machen. Um 08:00 Uhr starteten wir mit der Begrüßung im Seminarraum und ca. 40 min. Theorie. Anschließend ca. 90 min. auf der Fahrsicherheitsanlage. Auf Grund vom starken Regen haben sich zwei entschlossen nicht zu kommen, sie wissen wahrscheinlich das Varahannes kein Rettungsschwimmer ist.
Die sechs die sich ins Wasser stürzten und mit Varahannes am Übungsplatz und auf drei ausgewählten Straßenabschnitten das Training absolvierten, werden sich noch lange mit viel Freude an das Erlebte und Gelernte zurück erinnern.
 

Da waren die Ritter mit ihren Schwimmpferden die sich durch das Wasser kämpften.
Und auch die Adjutanten arbeiteten sich tapfer durch die Wellen, den Blick immer Richtung Ziel gerichtet.

   
Bei den Trainingsfahrten auf der Mallnitzer Übungsstrecke (B 105) wollten sie die Fahrlinie bis auf den Millimeter genau erreichen. Doch der Regen ist erbarmungslos. Varahannes zog eine Spur durch das Wasser, die den hinteren genau erkennen lässt ob er dieser Spur folgt, oder doch noch 20 und mehr Zentimeter daneben liegt.
 
Es sollte bei den Abbildungen keine oder nur geringe Unterschiede in der Fahrlinie geben. Doch die Bugwelle hat es den Nachfahrenden nicht gerade leicht gemacht. Das Ruder muss noch ein weinig nachjustiert werden. Es gilt bei den nächsten Fahrten besonders auf das im Kurs Angesprochene zu achten.
 
 
Ein großes Lob spricht Varahannes an die Teilnehmer aus, die sich unter solchen Bedingungen (in denen er sich genau so wohl fühlt wie bei Sonnenschein) einen Tag für´s Lernen Zeit genommen haben.
Übrigens: Die von Varahannes gestestete IXS Saratov (BERICHT) hielt auch diesen Bedingung stand. Darunter alles trocken!
 

Harald: "Der 24.7.2011 war ein super Tag, wenn auch unter schwierigen Bedingungen (strömender Regen. Nebel, 8°). Durch die Instruktionen von Hannes habe ich viel Neues erfahren und dazu gelernt, und auch unter diesen Umständen fast immer die richtige Fahrspur gefunden. Das Training mit Hannes kann ich jedem auch noch so gutem Motorradfahrer nur empfehlen."
 
Sascha:
"Seit ich das erste mal auf einem richtigen Motorrad saß, war ich fasziniert davon. Nur war mir von Anfang an bewusst, dass ich einiges falsch mache. Die Blicktechnik war mir bis dato schon geläufig und ich habe auch versucht diese so gut wie möglich umzusetzen. Trotzdem fühlte ich mich in engen Kurven sehr unwohl, verkrampfte und fuhr in keiner passenden Linie. Das "Hineinlegen" machte mir daher nicht wirklich so viel spass wie ich es gern gehabt hätte. Auch Regen machte mir zu schaffen. Wenn ich von einem trockenen Abschnitt über eine nasse Fläche fahren musste (diese lag vielleicht auch noch in einer Kurve) verkrampfte ich auch stark auf dem Motorrad aus Angst, mir könnte das Vorder- oder Hinterrad wegrutschen.

Seit Sonntag hat sich nun für mich einiges geändert. Die Wetterverhältnisse an diesem Tag waren meiner Meinung nach die Besten für ein Fahrsicherheitstraining. Zu Beginn recht starker Regen und gegen Ende hin trocken. Am Testgelände machte ich das erste mal beim hart Bremsen die Erfahrung, wie gut die Reifen eigentlich bei Nässe noch halten. Das gab mir ein Sicherheitsgefühl und nahm mir die Angst vor dem Wegrutschen. Während den Übungen wurde weiters gezeigt, wie Kurven vom Kurveneingang zum Kurvenausgang richtig gefahren werden. Beim praktischen Üben hatte ich die Erkenntnis, dass dieser Fahrstil nur Vorteile hat und auch Sicherheit in der Kurve vermittelt. Man kommt nicht in die Stresssituation, dass man sich plötzlich auf der anderen Strassenfahrbahn wiederfindet oder sich schon auf der Windschutzscheibe des entgegenkommenden Fahrzeuges sieht.

Das Beste an all dem war dann die Praxis auf der Straße. Hier konnten wir das Gelernte in die tat umsetzen und es machte allen trotz Regen spass. Ich fühlte mich auf anhieb wohl in den Kurven und das Reinlegen ging wie von selbst.

An dieser Stelle möchte ich dir Hannes herzlichst für das Training danken. Die Art und Weiße wie du dein Wissen vermittelst finde ich super. Du weißt zwar auf Gefahrensituationen hin, zeigst aber, wie man solche durch die richtige Fahrtechnik und -linie vermeiden kann. Was das Motorrad fahren betrifft, war es bis jetzt die schönste Erfahrung die ich machen durfte. Nun heißts für mich trainieren, damit die Fahrtechnik in "Fleisch und Blut" übergeht. Freue mich jetzt schon auf weitere Trainings, die ich auf jeden Fall wieder machen werde."
 
Willi, Florian und Stefan:
Lieber Hannes!
Danke nochmals für das tolle Fahrsicherheitstraining bei strömendem Regen am 25. Juli 2011.
Ich war mit meinen zwei Söhnen und drei weiteren Motorradfahrern trotz widrigen Wetterverhältnissen ab 8:00 Uhr beim ganztägigen Training vor Ort bei der Fahrschule Brunner in Spittal.
Wie Du weißt, habe ich bereits während der vergangenen Jahre mit einigen Kollegen bei Deinem immer hervorragend organisierten Motorrad-Fahrsicherheitstraining teilgenommen.
Wir haben dabei, jedes Mal aufs Neue, immer viel von Dir gelernt. Ich kann durch Deine Instruktionen meine knapp 400 kg schwere 1200 LT auf den engsten Serpentinen und unübersichtlichen Kurven auch mit extremen Schräglagen mühelos bewegen.
Bisher hatten wir immer trockenes Wetter, doch dieses Mal war alles anders.
Es klingt vielleicht etwas vermessen wenn ich jetzt sage: „GOTT SEI DANK HAT ES DIESES MAL GEREGNET!“ Aber es ist die Wahrheit!
Wir alle haben wieder extrem viel Neues dazu gelernt, dabei die Angst vor nassen Straßen verloren und damit ein großes Sicherheitsplus gewonnen. Ein Motorradfahrer muss immer mit nassen Straßen rechnen. Aber solange die Angst mitfährt, fährt man verkrampft - ein verkrampfter Motorradfahrer kann nichts dazulernen und bleibt damit ein Sicherheitsrisiko.
Schade, dass mein ältester Sohn etwas wasserscheu ist, er hätte heute auch dabei sein sollen. Wer weiß wann sich wieder so eine Gelegenheit ergibt, mit Dir, bei strömenden Regen zuerst am Platz die Blick- und Kurventechnik zu üben und danach echtes Straßentraining im Mölltal Richtung Mallnitz, zurück ins Drautal übern Kreuzberg nach Weißbriach und retour. Danach ins Liesertal nach Gmünd und von dort zurück zum Ausgangspunkt, zur Fahrschule Brunner.
Der Vielzahl an teilweise gefährlichen Kurven wurde der Schrecken genommen und das durchwegs mit zügigem Tempo. Wir konnten abwechselnd direkt hinter Dir nachfahren um die von Dir vorgegebene ideale Kurvenlinie aus erster Hand zu trainieren. Zusätzlich haben wir bei den diversen Nachbesprechungen Tipps für die Erhöhung der Fahrsicherheit erhalten.
Zum Abschluss betrachtet war das wieder ein mehr als gelungenes Fahrsicherheitstraining und wir freuen uns schon auf die nächste Ausfahrt mit Dir.
Alles Gute weiterhin,
Willi, Florian und Stefan.

 
Interessante Links:

Text: Varahannes, 1000PS
Bilder:
Varahannes

Bericht vom 08.08.2011 | 6.740 Aufrufe

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus

Empfohlene Motorräder

Weitere Motorräder
Weitere Neuheiten