Honda Forza 750 gegen Yamaha TMAX 560 Tech MAX Vergleich

Duell der japanischen Roller-Giganten

Es ist ein Vergleich, zu dem wir viele E-Mails bekommen haben. Natürlich kommen wir Euren Wünschen nach und präsentieren Euch nun unseren Test der beiden Großroller Honda Forza 750 und Yamaha TMAX 560 Tech MAX! Welcher Motorrad-Roller hat die Nase vorne? Horvath und Zonko sind der Frage auf den Grund gegangen!

Eines vorweg: Beide Roller wurden bereits einzeln von uns getestet. In den Berichten findet ihr alle Einzelheiten zu den beiden Modellen, in diesem Bericht fokussieren wir uns auf den Vergleich. Hier die Testberichte:

DCT gegen Variomatik: Vergleich der Antriebe

Muss anders unbedingt schlecht sein? In diesem Vergleich treffen Klassik und Moderne aufeinander, denn während der TMAX auf die altbekannte Variomatik zurückgreift, verfügt der Forza über Hondas DCT-Doppelkupplungsgetriebe.

Doch beginnen wir beim Yamaha TMAX 560 Tech MAX. Sein 562 Kubik großer Zweizylinder sorgt für guten Durchzug, auch wenn am Papier "nur" 48 PS und 55,7 Nm die fahrbereiten 220 Kilogramm vorantreiben müssen. Der Motor wurde für die letztjährige Modellpflege überarbeitet und fühlt sich deshalb in keinster Weise untermotorisiert an. Der Zug am Gashahn gibt das klassisches Rollergefühl, bei dem man per Gummibandeffekt auf die gewünschte Geschwindigkeit beschleunigt.

Deutlich ernster wird es im Sattel des neuen Honda Forza 750. Dieser kommt nicht nur mit einem (offensichtlichen) Plus an Hubraum daher, auch die Leistungsdaten liegen deutlich über dem Yamaha. 59 PS und 69 Nm Drehmoment produziert der Zweizylinder, der auch im X-ADV und in der NC750X zum Einsatz kommt. Als technologisches Highlight dieses Rollers kann aber das DCT-Getriebe gesehen werden, dass dem Forza nicht nur ein sportliches, sondern auch ein motorradähnliches Gefühl gibt. Spritzig und lebendig - das ist die Stärke des Hondas.

Anzeige

Komfort im Alltag: Forza 750 oder Yamaha TMAX 560?

Vielleicht mag der Ausstattungs-Vergleich auf den ersten Blick unfair wirken. Der Honda Forza 750 ist zurzeit nur in einer Standard-Version erhältlich und Heizgriffe sind das einzige Komfortfeature, das man im Originalzubehör erwerben kann. Der Yamaha TMAX steht jedoch in der Top-Version Tech MAX vor uns und kommt serienmäßig mit Griffheizung, Sitzheizung, Tempomat und elektrisch verstellbarem Windschild. Der Preis ist somit etwas höher als beim Honda, doch bis auf die beheizten Griffe bietet der Forza keines dieser Features.

Dadurch wird der Alltagsnutzen des Forzas in keinster Weise eingeschränkt, da auch der Windschutz mit dem festen Windschild ausgesprochen gut ist. In Momenten auf der Autobahn oder während Fahrten bei kaltem Wetter wünscht man sich den Luxus des Tech MAX. Mit der Scheibe in höchster Position, dem Tempomat auf gemütliche 130 km/h und allen Heizfunktionen auf der höchsten Stufe genießt man einen Komfort wie auf dem heimeligen Sofa. Dieses Kapitel geht unbestritten an den Yamaha TMAX 560 Tech MAX.

Der Honda lässt seine Motorrad-Gene fahrdynamisch spüren

Die beiden japanischen Hersteller rühmen sich, mit diesen Rollern Fahrzeuge anzubieten, die nicht nur im Alltag, sondern auch am Wochenende Spaß bereiten. Zwar kann der Yamaha TMAX 560 mit seiner hohen Stabilität und dem sportlichen Fahrwerk punkten, der Forza schneidet in dieser Kategorie jedoch besser ab. Ergonomie und Raddimensionen machen hier den Unterschied. Der Lenker des Forza präsentiert sich nicht nur breiter, sondern auch höher und näher am Fahrer positioniert. Dadurch vermittelt er mehr Gefühl für das Vorderrad, das auf dem Forza 750 über die klassische Naked Bike Dimension 120/70-17 verfügt. Dieser Vorteil gibt dem dem Honda diesen gewissen Vorsprung in Stabilität gegenüber dem 120/70-15 Vorderrad des TMAX 560 Tech Max. Im Heck teilen sich die beiden Roller im übrigen dieselbe 160/60-15 Dimension.

Ausstattung und Stauraum – gibt es einen klaren Sieger?

Roller müssen praktisch sein und in dieser Preisklasse auch einiges an Ausstattung bieten. Je nachdem, wonach man in so einem Fahrzeug sucht, können beide Kontrahenten hier als Sieger hervorgehen. Neben dem DCT-Getriebe bietet Hondas Forza 750 nämlich auch ein 5 Zoll Farb-TFT-Display mit Smartphone-Connectivity. Dagegen wirken die klassischen Rundanzeigen mit zentralem und einfarbigen TFT-Display des Yamahas etwas altbacken, wenn auch die Funktionalität einwandfrei gegeben ist.

Die Stärke des Yamahas liegt hingegen im Roller-relevanten Abschnitt: Dem Stauraum. Unter die 800 mm hohe Sitzbank des TMAX 560 Tech MAX passen entweder ein Integralhelm mit Kleinkram, oder zwei Jethelme. Nicht gewaltig viel, im Vergleich zum Forza 750 jedoch enorm. Der Honda schluckt unter seiner 790 mm hohen Sitzbank nämlich nur einen Vollvisierhelm, oder einen Jethelm. Hier wird der Griff zur optionalen Smartbox nahegelegt!

Stauraum Vergleich: Yamaha TMAX 560 gegen Honda Forza 750
Links: Stauraum Yamaha TMAX 560 | Rechts: Stauraum Honda Forza 750

Welcher Roller für wen? TMAX 560 Tech MAX gegen Forza 750 Vergleichsfazit

Gegen Ende unseres Vergleichs konnten wir tatsächlich einen persönlichen Sieger küren und können Euch verraten, wer zu welchem Roller greifen sollte. Der Yamaha TMAX 560 Tech MAX zeigt sich eindeutig als Komfortkönig dieses Duos, denn mit dem höhenverstellbaren Windschild, beheizten Sitzbank und Griffen kann der Honda einfach nicht mithalten. Sobald der Tempomat auf der Autobahn aktiviert ist, schwebt man sowieso auf Rollerwolke Sieben.

Auf dem Forza 750 kommt der Komfort keinesfalls zu kurz, doch mit dem Yamaha kann er nicht mithalten, denn seine Stärke liegt tatsächlich im sportlichen Fahrbetrieb. Dank DCT und dem 17 Zoll Vorderrad gibt der Honda Roller das Gefühl eines Motorrads in Roller-Camouflage, was das beste aus beiden Welten kombiniert. Für mehr Stauraum ist die optionale Smartbox Pflicht, die fehlende Möglichkeit auf den Tempomat stimmt traurig. Wer im übrigen designverliebt ist, kann sich freuen: Erst kürzlich hat der neue Forza 750 den Red Dot Award in der Kategorie "Produktdesign" erhalten.

Honda Forza 750 und Yamaha TMAX 560 im Preisvergleich

Diese Bikes sind definitiv im höheren Preisspektrum angesiedelt, doch schließlich bekommt man Motorradtechnik im Roller-Kleid. Hier der Preisvergleich: Honda Forza 750 oder Yamaha TMAX 560 TECH MAX kaufen.

Fazit: Yamaha TMAX 560 Tech Max

Der neue Yamaha TMAX Tech MAX ist der TMAX-to-have. All die positiven Attribute des Standard-Modells übernimmt er selbstverständlich, verpackt sie aber in einem komfortableren und begehrenswerteren Paket. Mit elektronischem Windschild, Tempomat einstellbarem Federbein, sowie beheizter Sitzbank und Griffen lässt die Ausstattung keine Wünsche offen. Es lässt sich bereits vermuten, dass der Tech MAX der Verkaufsschlager wird, denn in der Vergangenheit hat die TMAX Kundschaft zu den Modellen mit hochwertiger Ausstattung gegriffen. Sucht man einen sportlichen Maxi Scooter mit guter Ausstattung, führt kein Weg am neuen Yamaha TMAX Tech MAX vorbei!


  • Neuer Motor mit besserer Beschleunigung
  • Sportlicher Roller mit hochwertiger Ausstattung (Tempomat, Griff- und Sitzheizung, elektrisches Windschild)
  • Einstellung der Sitz- und Griffheizung speichern sich bis zum nächsten Start
  • edle Optik durch exklusive Lackierung und goldene Komponenten
  • Display wirkt für Top Modell etwas veraltet
  • Sitzbank für kleine Piloten etwas breit
  • Sitzposition könnte integrierter sein

Fazit: Honda Forza 750

Der neue Honda Forza 750 erfüllt viele Ansprüche, die man an solch einen Roller stellt. Sportlich und agil lässt er sich auf der Landstraße bewegen und zeigt gleichzeitig viel Alltagstauglichkeit in der Stadt. Das tolle Elektronikpaket leidet nur unter dem fehlenden Tempomat, denn selbst wenn das Windschild nicht verstellbar ist, kann man ganz entspannt lange Autobahnetappen absolvieren. Den vergleichsweise kleinen Stauraum unter der Sitzbank muss man nun mal akzeptieren, dafür bekommt man ein richtig gutes (Motorrad-)Fahrverhalten. Außerdem kann der Laderaum ohnehin mit dem Smart Box-Topcase aufgepeppt werden.


  • kräftiger Motor
  • perfekt arbeitendes DCT-Getriebe
  • sportliches Fahrwerk
  • integrierte Sitzposition
  • TFT-Farbdisplay
  • tolles Allround-Paket
  • Windschild nicht verstellbar
  • fehlender Tempomat
  • kleines Staufach

Bericht vom 02.04.2021 | 13.648 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue Roller Motorräder

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts