Red Bull Romaniacs 2019 - Edition "Sweet 16"

Red Bull Romaniacs 2019 - Edition "Sweet 16"

News-Update für Red Bull Romaniacs 2019

Bei der 16. Edition der Red Bull Romaniacs geht 2019 von 30. Juli bis 4. August wieder die Enduro-Post ab. In insgesamt 4 Renntagen matchen sich die besten Endurofahrer der Welt gegeneinander. Das Rennen um die Startnummern hat aber bereits begonnen.

Vor einer jeden Red Bull Romaniacs Edition verbringen XVENTURE Chef Martin Freinademetz, der Track Director Teo Isac und das Team der Track Manager in Kombination gut 1.000 Tage auf Ihren Bikes, um die Markierungen der alten Tracks zu entfernen und neue Tracks zu finden und zu markieren. Auch nach 16 Jahren sind die Jungs immer wieder von der Qualität der Tracks und der Schönheit der Landschaft schlicht überwältigt. An markanten Stellen hört man sie immer wieder verblüfft flüstern: „How sweet is that … ?!“ Und genau das passierte während der letzten Scouting Rides für die Tracks der 16. Edition der Red Bull Romaniacs in 2019 überdurchschnittlich oft, sodass „Sweet 16“ der offizielle Slogan der Red Bull Romaniacs in 2019 sein wird!

2019er Startnummern nahezu ausverkauft

Das Wettrennen um die in 2019 zu vergebenden Startnummern war heiß umkämpft. Die Bronze Class war schnell ausverkauft und in der Iron und Silver Class gibt es nur noch wenige Plätze zu ergattern. Das sind gute Nachrichten für diejenigen, die sich für die Bronze Class bereits registriert und auch schon das Startgeld gezahlt haben - aber nicht notwendigerweise schlechte Nachrichten für diejenigen, die es noch nicht getan haben: Denn es bestehen nach wie vor noch gute Chancen, an der Editon „Sweet 16“ über die Warteliste teilzunehmen. Da es noch recht früh in der Saison ist und einige Fahrer ihre Registrierungen bspw. wegen Verletzungen zurückziehen werden müssen, sollten die noch unentschlossenen Fahrer nicht länger warten und es auf den Versuch ankommen lassen!

Das Rennen um die Startplätze war darüber hinaus auch ein Wettrennen der Nationen. Wieder einmal verzeichnen wir aktuell Registrierungen aus fast 50 Nationen und somit das erste Podium zum Jahreswechsel: Das Vereinigte Königreich liegt aktuell auf dem ersten Platz, gefolgt von Deutschland auf dem zweiten und - tatsächlich - Australien auf dem dritten Platz! Darüber hinaus freuen wir uns, Israel und Neuseeland in den Top 10 zu sehen!

Anzeige

Die "Sweet 16" Tracks

„Chefkoch“ Martin Freinademetz und sein „Küchenteam" angeführt von „Sous Chef“ Teo Isac haben wieder einmal viel Zeit in der Romaniacs-Küche investiert, um in 2019 ein Menü zu servieren, das neu und aufregend sein und genau den speziellen Geschmack haben wird, nach dem wir alle süchtig sind.

Die Vorspeise wird am 30. Juli 2019 von Andy Fazekas angerichtet, der - wie eh und je - seine unerschöpfliche Kreativität eingesetzt hat, um die ungeteilte Aufmerksamkeit sowohl von Fahrern als auch Zuschauern auf den legendären Prologue in der Stadtmitte von Sibiu / Hermannstadt zu ziehen. Andy: „Dieser erste Gang im Menü von Sweet 16 wird eine Überraschung - aber eine Überraschung, die leicht verdaulich und sehr lecker sein wird. Wir werden sicherstellen, dass sie den Geschmack der meisten Fahrer treffen wird!“

Red Bull Romaniacs 2019 Race Days

Die Race Days 1-4 werden die Hauptgänge - ein gut ausbalancierter Mix von Strecken, bei denen vieles gut verdaulich sein, aber hier und da auch ein wenig mehr Würze eingestreut wird und Zutaten verwendet werden, welche die Fahrer vor anspruchsvolle Aufgaben stellen werden.

Race Day 1 - 31. Juli 2019 - War Zone: Es ist Eurer Vorstellungskraft überlassen, welche Bedeutungen der Name des Renntages auf dem Track selbst haben kann. An diesem Tag werden Gegenden durchquert, durch welche die ehemalige Frontlinie des 1. Weltkrieges führte. Einige der Wege wurden zur damaligen Zeit von den Soldaten genutzt, um Nachschub zu den Stellungen und Schützengräben zu bringen.

Race Day 2 - 1. August 2019 - Decebal: Dieser Gang im Menü von Sweet 16 wird mit speziellen historischen Aromen verfeinert: Decebal (auch Decebalus) war der letzte König der Daker, die eine historische Region in Rumänien besiedelten. Er war und ist berüchtigt für seine Kämpfe gegen die Römer. Und wenn man sich vielleicht schon einmal gefragt hat, woher die Wölfe im Logo von Red Bull Romaniacs kommen: Es sind die Wölfe eben dieser Daker! Im Jahre 106 (!) nach Christus wurde Decebal von den Römern umzingelt. Aber statt sich gefangen nehmen zu lassen und in Rom erniedrigt und getötet zu werden, nahm sich Decebal lieber das Leben. Entlang der Strecke des zweiten Renntages sind zwischen Tilisca und Capalna einige Ruinen von Gebäuden zu sehen, die aus dieser Zeit vor nunmehr fast 2.000 Jahren stammen.

Race Day 3 - 2. August 2019 - Valachia: Valachia (Deutsch: Walachei) ist eine historische und geografische Region in Rumänien und befindet sich zwischen den Südkarpaten und der Donau. Martin, Teo und Mike Skinner haben in der Gegend einige wirklich delikate Zutaten für diesen Gang gefunden, die selbst den erfahrensten Romaniacs-Gourmets neu sein werden!

Race Day 4 - 3. August 2019 - Sibiu: Der vierte und letzte Renntag „Sibiu“ wird - ja, richtig - mit dem berüchtigten Hill Climb bei Gusterita enden. Aber der Track direkt vor dem Ziel wird im Vergleich zu 2018 mit deutlich mehr Würze angerichtet. Über den ganzen Tag verteilt werden die Fahrer in der Gegend rund um Sibiu gute 10.000 Höhenmeter zu bewältigen haben und sich an Romaniacs Signature Sections wie Black Mamba, One Day Hill und Ottoman erfreuen!

Am selben Tag wird bei der Preisverleihung und der anschließenden Party auch die Sweet 16 Nachspeise serviert!

Die Veranstalter freuen sich darüber hinaus mitteilen zu können, dass Sweet 16 noch zuschauerfreundlicher wird: Viele der Sektionen, die es sich zu besuchen lohnt, um der Renn-Action zu folgen und möglichst nahe zu sein, sind für die Zuschauer einfach erreichbar. Einige der wilden, aber gut erreichbaren Sektionen wie „Damned Dam“ und „Men Ridge“ sind neu, andere altbekannt und somit wird es auch für die Fans einen richtig guten Mix von neuen und bewährten Spots geben, die anzufahren es sich auf jeden Fall lohnen wird.

Alle vier Nächte in Sibiu

Für alle Fans, welche die Action hautnah miterleben wollen! Nachdem das Track Scouting abgeschlossen ist, wird folgendes versichert: Alle 4 Renntage wurden so gestaltet, dass die Fahrer und ihre Teams jede Nacht in Sibiu verbringen können und somit keine Planung für Übernachtungen außerhalb von Sibiu notwendig sein werden!

Romaniacs Rennen #5 in der WESS Saison 2019

Nach einer durchaus erfolgreichen ersten Saison der World Enduro Super Series (WESS) im Jahr 2018 - in der Red Bull Romaniacs eines der 8 WESS Rennen war - holte sich Billy Bolt (UK, Husqvarna) den ersten Titel und ist somit nun als erster Fahrer der „Ultimate Enduro World Champion“! Billy hatte bei den Red Bull Romaniacs den Prologue gewonnen und das gesamte XVENTURE Team gratuliert Billy zu diesem sehr markanten Meilenstein in seiner noch jungen Karriere!

Die WESS Saison 2019 wird wieder 8 Rennen umfassen, mit Extreme XL Lagares in Portugal eröffnet und mit dem GetzenRodeo in Deutschland abgeschlossen. Das 5. Rennen in der WESS Saison 2019 wird Red Bull Romaniacs sein.

Red Bull Romaniacs spendet an gemeinnützige Organisationen

Mit dem Geld, das während Red Bull Romaniacs in 2018 eingespielt wurde, konnten spezielle Schulbücher und logopädisch-adaptive Spielzeuge für Kinder, die unter dem Down-Syndrom leiden, gekauft werden. Die Valea Jiului Down Syndrome Association hat über 30 Kinder in ihrer Obhut, die unter dem Syndrom leiden und befindet sich in einer der ärmsten Regionen in Rumänien. Darüber hinaus wurden einem Kindergarten in der Gegend von Valea Jiului, der im Hof bislang keinerlei Spielmöglichkeiten für die Kinder hatte, entsprechende Spieleinrichtungen gekauft.

Außerdem wir 2019 €10 von dem Startgeld eines jeden Fahrers an ein gemeinnütziges Projekt gehen, sodass gut €5.000 zusammenkommen!

Gebrauchte und neue Motorräder

Alle Gebrauchten und neue Motorräder

Über Red Bull Romaniacs

Die Red Bull Romaniacs Hard Enduro Rallye wurde 2004 von Martin Freinademetz ins Leben gerufen. Seitdem hat sich das Event als „The World’s Toughest Hard Enduro Rallye“ fest etabliert und zieht Jahr für Jahr Top Fahrer und ambitionierte Amateure aus über 50 Ländern an.

Das Rennen verteilt sich über 5 Tage - 5 Tage purer Hard Enduro Racing Action: Gestartet wird am ersten Tag mit dem gleichsam spektakulären wie legendären Prologue, der jedes Jahr mitten in Sibiu (Hermannstadt) von tausenden von Zuschauern verfolgt wird. Es folgend vier Offroad Renntage, in denen die Fahrer in dem Gebiet der Südkarpaten rund um Sibiu herum in den Genuss von einigen der wohl schönsten und gleichzeitig herausfordernsten Hard Enduro Tracks auf diesem Planeten kommen. Durch die Kombination von GPS-Navigation durch atemberaubende Wildnis, steilste Auf- und Abfahrten und die gleichsam erfahrene wie professionelle Organisation werden die Red Bull Romaniacs zu einer der härtesten, aber auch im besten Sinne erinnerungswürdigsten Erfahrung für die Hard Enduro Fahrer.

Weitere Informationen unter https://www.redbullromaniacs.com/

Bericht vom 15.01.2019 | 786 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen
Weitere Neuheiten