Jarvis erwartet Bestleistungen: Saison soll so schnell wie möglich beginnen

Anzeige
Lin Jarvis ist fest überzeugt, dass Jorge Lorenzo und Ben Spies 2012 im Titelkampf eingreifen und erwartet auch von den Tech 3 Piloten viel.

Jarvis erwartet Bestleistungen: Saison soll so schnell wie möglich beginnen

Yamaha-Boss Lin Jarvis hat nach beiden Sepang-Tests kaum Bedenken, dass Yamaha in diesem Jahr zu weit von den Honda-Piloten entfernt ist. "Ich würde sagen wir fühlen uns ziemlich optimistisch und heiter, obwohl wir momentan nicht führen, sind wir nah dran. Die vier Yamaha Fahrer haben bei den ersten beiden Tests gut gearbeitet, sie fuhren konstant und schnell, also denken wir, dass wir in ziemlich guter Form sind. Wichtig ist, dass wir konkurrenzfähig sind, wir sind nah an den Honda", sagte er der offiziellen Seite der MotoGP.

Momentan schätze der Japaner die Lücke zur Konkurrenz nicht allzu groß ein. "Was die Bereiche angeht, in denen wir noch näher herankommen müssen, denken wir ehrlich, dass wir überall nur eine Zehntelsekunde herausholen müssen, sei es beim Bremsen, beim Beschleunigen oder am Grip. Wir müssen das Gesamt-Paket nur noch Feintunen", erklärte er.

Außerdem ist Jarvis überzeugt, dass Jorge Lorenzo und Casey Stoner in den letzten Jahren die absoluten Spitzenpiloten der Königsklasse waren. Der Unterschied zwischen beiden sei geringfügig. "Also wird es meiner Meinung nach höchstwahrscheinlich von Beginn der Saison an ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Jorge und Casey", erklärte er. Außerdem habe auch Ben Spies das Potential um die besten Plätze zu kämpfen.

"Wir haben zwei Fahrer, die definitiv in der Lage sind, um den Titel zu kämpfen. Ich würde sagen, der Unterschied ist, dass Jorge schon in den letzten drei Jahren bewiesen hat, dass er bereits dort ist. Ben ist im letzten Jahr auf die fünfte Position geklettert, also hat er das Potential zu siegen. Ich rechne definitiv mit einer Top-3-Potition für Ben am Ende des Jahres, dazu ist er meiner Meinung nach fähig."

"Das Bike ist "a posto", wie man in Italien sagt, die Fahrer sind in guter Form, bereit zu fahren und das Team arbeitet gut. Momentan können wir das erste Rennen kaum erwarten. Wir wissen, dass wir einen weiteren Test fahren müssen, aber ich wäre glücklich, schon Morgen Rennen zu fahren", fuhr Jarvis freudig fort. Auch die Test-Leistung von Cal Crutchlow und Andrea Dovizioso überzeugten den Yamaha-Chef. "Cal hat bei uns viel Erfahrung gewonnen. Ich glaube, in diesem Jahr wird er seinen Nutzen daraus ziehen. Für Cal wird die Konstanz sehr wichtig sein. Er ist sehr schnell und hat sich bei den letzten Tests in toller Form präsentiert. Bei Andrea ist es genau andersherum; Konstanz ist seine große Stärke. Nach dem Wechsel von Honda muss er sich natürlich noch an den Stil der Yamaha gewöhnen, aber der zweite Test hat uns beeindruckt. Deshalb rechne ich mit einer sehr guten Saison von Andrea."

©adrivo Sportpresse GmbH
Weitere MotoGP-News
Foto: ©Yamaha

Bericht vom 15.03.2012 | 1.989 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue Motorräder

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts