Bergrennen Landshaag

Anzeige
Das Bergrennen Landshaag 2011 hat einen Sieger - und einen neuen Streckenrekord.
 

Bergrennen Landshaag 2011

Es geht immer noch ein bisschen schneller. Heli Schleindlhuber holt Sieg und Streckenrekord auf BMW S 1000 RR.
   
Bereits zum 32. Mal wurde am Sonntag, den 17. April 2011 in Landshaag das legendäre Bergrennen ausgetragen. Rund 200 Fahrer folgten der Einladung des MSC Rottenegg unter der Führung von Markus Altenstrasser. Echtes Kaiserwetter lockte nicht nur Rekordverdächtig viele Zuseher, sondern ließen auch auf einen neuen Streckenrekord hoffen. Und diese Hoffnung erfüllte sich dann sogar 3 Mal !!
Pointinger Rene stellte den alten Streckenrekord von Alfred Großauer ein und somit gibt es eine Zeit von 1:15,884 in der Klasse Supersport 600 zu schlagen.
Bei den Beiwagen liegt die Latte jetzt bei 1:20,795, aufgestellt von Moser Josef mit Beifahrer Oberheber Helmut, die sich damit den Sieg vor Klaffenböck Klaus und Lauss Manfred sicherten.
 
   
Die absolute Sensation glückte aber, den für den MSC Zeillern fahrenden, Helmut Schleindlhuber auf seiner BMW. Vor seinem Fanclub brannte er im 2. Lauf eine 1:12, 049 in den Asphalt, was einen Schnitt von 180 km/h bedeutet, wohlgemerkt bei stehendem Start! Damit sicherte er sich nicht nur den Rekord, sondern auch den Tagessieg und natürlich den Sieg in der Klasse Superbike vor Ossi Niederkirchner und seinem Sohn Manuel Schleindlhuber! Die Klasse Superstock 1000 sicherte sich ebenfalls Heli Schleindlhuber vor Ossi Nierkircher, Kaltenberger Klaus und Pühringer Wolfgang. Urgestein in der Motorradszene und Le Mans Starter Toni Rechberger freute sich bei seinem 30 ! Landshaag Einsatz über Platz 5 und auch der Schweizer Hiltbrunner Peter feierte seinen 6. Platz ausgiebig bei der Siegerehrung in Pesenbach.

Spannend auch wieder die Supermoto Klasse, wo ja 3 Fahrer gleichzeitig vom Start gehen.
3 Damen wagten die Auffahrt und Petra Fischer testete mit ihrer Duke gleich mal die Härte vom Landshaager Asphaltbelag. Insgesamt Gott sei Dank nur ein paar harmlosere Ausrutscher, Rennfahreroldie Stürzer Fred zb. machte seinen Namen wieder alle Ehre und war am Sonntag nur mehr unter den Zusehern zu finden, genauso wie einige andere Fahrer.
Die weite Anreise von knapp 900 km wurden für Karl Vielgut in seiner alten Heimat mit Platz 28 und 2 belohnt.

Alles in allem eine gelungene Veranstaltung bei perfekten Bedingungen für Fahrer und Organisatoren und so wird wohl einer 33. Auflage nichts mehr im Wege stehen.
 

Motorradbergrennen Landshaag - St.Martin
16.-17. April 2011


DIE TAGESSCHNELLSTEN nach dem 2. Rennlauf:

  1. Helmut Schleindlhuber gewinnt mit Streckenrekord 01:12.049
    und einer Gesamtzeit von 02:24.822 vor

  2. Ossi Niederkircher
    mit einer Gesamtzeit von 02:30.765 und

  3. Klaus Kaltenbacher
    mit einer Gesamtzeit von 02:31.152
     

Bergrennen Landshaag Fotos 1

Bergrennen Landshaag Fotos 2

Bergrennen Landshaag Fotos 3

Bergrennen Landshaag Fotos 4

Bergrennen Landshaag Fotos 5

Alle Einzelergebnisse auf:
www.bergrennen.at


Seit mehr als 40 Jahren ist der MSC-Rottenegg aktiv und hat sich im Laufe der Jahre als Veranstalter von hochklassigen Motorsportveranstaltungen nicht nur auf nationaler Ebene einen Namen gemacht. Jedes Jahr wird zu Saisonbeginn das Motorradbergrennen von Landshaag nach St.Martin und im Herbst das Autobergrennen von Esthofen nach St.Agatha ausgetragen. Den rund 10.000 Besuchern pro Veranstaltung wird ein ganzes Wochenende lang neben heißer Rennaction auch ein gelungenes Rahmenprogramm und viel persönlicher Kontakt zu Fahrern und Fahrzeugen geboten, wie er bei internationalen Rennserien kaum mehr möglich ist.


Interessante Links:

Text: RACINGMO
Fotos: RACINGMO

Bericht vom 18.04.2011 | 15.656 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue Motorräder

Alle Gebrauchten und neue Motorräder
Weitere Neuheiten