Bridgestone News 2004

Anzeige
Besonders im sportlichen Bereich bringt Bridgestone wieder komplett neuen Klebstoff auf den Markt. Ebenfalls neu: Der klasse Sporttourer Reifen BT020 auch für Reiseenduros. Damit werden die Fußrasten ordentlich gequält.

Bridgestone BT014

Auf der Mailänder Messe wurde erstmals der neue Bridgestone BT014 präsentiert. Otto Normalverbraucher profitiert hier von den rasanten Entwicklungsschritten welche Bridgestone in der MotoGP gesetzt hat. Ein Reifen der mit die mörderischen Leistungen der neuen Sportler in der 1000er Klasse optimal auf die Strasse bringt. Vor allem in der Karkasse steckt viel MotoGP Know How und die Silica-Gummi Mischung bietet auch bei Nässe guten Grip. Der Reifen wurde gemeinsam mit einigen großen Motorradkonzernen entwickelt und findet sich als Erstaustatter Reifen auf den neuen GSXRs und der 1000er CBR. Den Reifen gibt es in allen gängigen Sportler Dimensionen für vorne und hinten ab Frühjahr im Reifenhandel.

   
Bridgestone BT 002

Dieser Reifen wird Bridgestones Waffe in den Supersport Meisterschaften. Speziell für die Rennstrecke entwickelt mit enormen Grip und einfachen Handling und ebenfalls voll mit Moto-GP Know How. Viel Grips haben die japanischen Techniker in den Hinterreifen investiert. Mit dem neuen BT 002 soll man so früh wie nie zuvor das Gas aus der Kurve heraus aufmachen können. Der Stahlcord im Reifen besteht aus 5 einzelnen Stahlfäden welche einzeln mit Gummi isoliert sind. Durch diese Technologie erhält der Reifen nicht nur eine hohe Steifigkeit sondern auch noch eine hohe Eigendämpfung. Und ich dachte immer es gibt keine eierlegende Wollmilchsau. Rechtzeitig für die neue Racing-Saison wird der Reifen bei den Bridgestone Händlern parat liegen.

   
Bridgestone BT 020 und BT 45

Die beiden beliebten Reifen wurden für die neue Saison 2004 um einige Dimensionen erweitert. Den BT 020 NT (siehe NastyNils Bericht in Sardinien) gibt es nun auch in 110/80 R 19. Somit kann man für die kommende Saison den mächtigen Sporttourer-Reifen auf seine Varadero, BMW GS, V-Strom oder Caponord schnallen. Somit kann hat man nicht nur geilen Grip sondern auch noch richtig angenehme Laufruhe bei langen Touren oder schnellen Autobahn-Etappen. Mit Enduro hat das dann zwar nicht mehr viel zu tun, aber wer fährt mit der Varadero schon ins Gelände. Für die kleineren Enduros kommt der BT 45 in 90/90 R 21 und auch hier hat man dann einen weltklasse Strassenreifen auf der Enduro. Einer neuen Bestzeit aufs Stilfserjoch steht somit nix mehr im Wege.

   
Bridgestone Mousse für MX und Enduro

Die ganze Saison 2003 haben diverse MX Teams das neue Bridgestone Mousse getestet. Sowohl in Schweden als auch in Spanien kam die Neuentwicklung zum Einsatz. Das Mousse wird anstelle der Schlauches montiert und ein Patschen ist somit praktisch unmöglich. Nur die Montage von den Reifen aufs Mousse ist eine extrem unwürdige Hackn. Angeblich checken die alten MX und Enduro Haudegen die Mousse Montage mit einem Spezialtrick - ich hab nach schmerzhaften Versuchen die Finger davon gelassen. Meine Hände sind eben nur für zarte Büroarbeit und sonstige Tätigkeiten wo Fingerspitzengefühl gefragt ist gebaut. Wer hier im Forum einen grandiosen Tipp für Mousse Montage hat bitte posten. Ewige Dankbarkeit meinerseits ist sicher.

 
   
An dieser Stelle noch eine interessante Info aus der MotoGP Szene. Die letzten Monate hat Bridgestone dort ja ziemliches Lehrgeld gezahlt und ist den Michelin Piloten ziemlich hinten nach gefahren. Doch der Trend zeigt eindeutig nach oben. Vermutlich profitiert die Motorradabteilung hier auch vom Wettrüsten in der Formel1. Der Bridgestone Pilot Tamada stand beim letzten Event in Rio jedenfalls auf Platz 3. Für nächste Saison wird es spannend. Bin gespannt welche Teams auf Bridgestone setzen.

Bericht vom 30.09.2003 | 8.514 Aufrufe

Gebrauchte und neue Motorräder

Weitere Motorräder
Weitere Neuheiten