Zero Motorcycles unterstützt den Fellows Ride 2024

Elektrohersteller hilft Initiative für Depressionshilfe

Zero Motorcycles Deutschland hat bekanntgegeben, dass sie die europaweite Serie von Motorradevents, bekannt als "Fellows Ride", unterstützen werden.

Werbung
powered by Kawasaki AT
Mehr erfahren

Diese Events setzen sich für die Depressionshilfe ein und sammeln Spenden für entsprechende Projekte und Forschungsvorhaben. Zero Motorcycles stellt dem Initiator der Aktion, Dieter Schneider, eine neue Zero DSR/X zur Verfügung, die als Start- und Begleitfahrzeug dienen wird.

Hintergrund der Fellows Ride Initiative

Der Fellows Ride wurde erstmals 2021 in Würzburg von Dieter Schneider ins Leben gerufen. Unter dem Motto Mit offenem Visier für Depressionshilfe hat die Initiative seitdem 21 Demonstrationsfahrten organisiert. Ziel ist es, Aufmerksamkeit für Depressionen zu schaffen, eine oft verborgene und zunehmende Volkskrankheit. Neben dem Bewusstseinsschaffen konnte die Aktion im vergangenen Jahr Spenden in Höhe von 33.000 Euro sammeln, die an Projekte und Forschungsvorhaben im Bereich der Depressionshilfe ausgeschüttet wurden.

Unterstützung durch Zero Motorcycles

Für die 2024 geplanten 26 Fahrten wird Zero Motorcycles eine Zero DSR/X als Start- und Begleitmotorrad zur Verfügung stellen. Das Motorrad wurde vom Würzburger Händler hmf Motorrad mit den Logos der Aktion und der Sponsoren ausgestattet, um es als "Fellows-Zero" klar zu kennzeichnen. Nina Bernecker, Regionale Vertriebs- & Marketing-Managerin DE & AT bei Zero Motorcycles, äußerte sich dankbar für die Möglichkeit, die Fellows Rides unterstützen zu können. Zudem wird Zero Motorcycles beim Ride in Berlin eine zusätzliche Geldspende an Dieter Schneider überreichen.

Initiator Dieter Schneider und die "Fellows-Zero".
Initiator Dieter Schneider und die "Fellows-Zero".

Statements der Beteiligten

"Nach dem großen Erfolg unserer Aktion im vergangenen Jahr war mir schnell klar, dass dies nur der Startschuss gewesen sein kann, denn Depressionen und Probleme mit der mentalen Gesundheit dringen immer mehr in die Mitte unserer Gesellschaft vor", erklärt Dieter Schneider. "Ich bin daher sehr dankbar, dass unsere Initiative von immer mehr Firmen und Institutionen unterstützt wird. Die neue Zero DSR/X als Start- und Führungsmotorrad bei den Rides ist ein ganz wichtiger Baustein dieser Unterstützung, für das ich mich im Namen der Stiftung Depression-Inklusion, die unsere Spenden verwaltet, ganz herzlich bedanke!"

Weitere Informationen zur Initiative findet ihr hier: Fellows Ride.

Bericht vom 23.05.2024 | 2.007 Aufrufe

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts