Wie lange lässt sich eine aktivierte Batterie lagern?

Hinweise und Tipps von den Experten

GS YUASA informiert Händler und Werkstätten über das Shelf Life einer Batterie, wie lange sie sich ohne Qualitätsverlust lagern lässt und wie sich die Haltbarkeit optimieren lässt.

Was bedeutet Shelf Life der Batterie?

Shelf Life kann sich auf das Verfallsdatum der Batterie beziehen, also das späteste Datum, für das der Hersteller die beste Leistung des Produkts garantiert. Viele Batterietypen können nach Ablauf dieses Datums weiterhin einwandfrei funktionieren dennoch behalten Batterien trotz langem Shelf Life nicht die gleiche Leistungsfähigkeit, wenn sie zu lange gelagert werden.

Anzeige

Was ist die Selbstentladungsrate?

Batterien verlieren auch bei Nichtgebrauch bis zu ihrem Einsatz an Ladung. Die Geschwindigkeit, mit der Energie außerhalb der aktiven Nutzung verbraucht wird, bezeichnet man als Selbstentladungsrate. Viele Faktoren können diese beeinflussen, eine der größten Variablen ist jedoch die Batteriemarke. Je höher die Qualität einer Batterie ausfällt, desto langsamer ist die Entladerate.

Die Ladeleistung einer Batterie lässt mit der Zeit nach, auch wenn diese nicht im Einsatz ist. Selbstentladung endet nicht selten in Sulfatierung: Der Elektrolyt beginnt sich zu zersetzen, haftet an den Bleiplatten und wird zu Schwefelkristallen. Sobald eine Sulfatierung eintritt, wird es schwierig bis unmöglich, die Batterie zu retten. Deshalb die Batterien am besten nur innerhalb der empfohlenen Zeitspanne verwenden.

Das Shelf Life der Batterie verlängern

Auch wenn Zeit letztendlich der Feind der meisten Batterien ist, gibt es einige Tricks, um das Shelf Life und den Alterungsprozess der Batterien zu verlängern:

  • Einfachste Methode: Batterien bei einer kühlen Temperatur von 10°Celsius oder weniger lagern.
  • Wartung als weitere Möglichkeit: Ein intelligentes Ladegerät verwenden, um das Energielevel so konstant wie möglich zu halten. Diese Zubehör-Produkte wurden speziell dafür entwickelt, die Batterielebensdauer zu maximieren, einige können sogar die Sulfatierung durch eine aktive Desulfatierung verhindern.

Wie lange halten Batterien also?

Bei ordnungsgemäßer Lagerung und Wartung können die meisten versiegelten Blei-Säure-Batterien etwa drei Jahre lang in einem Regal stehen. Bei ihrem Einsatz sollten sie dann noch etwa drei weitere Jahre eine angemessene Leistung bringen. Um die bestmögliche Leistung einer Batterie zu gewährleisten, ist es wichtig, auf das Datum zu achten, das der Hersteller auf der Außenseite der Batterie angibt.

Qualitativ hochwertige Batterien, die wir auch in unseren Tune-Up Projekten verwenden und Ladegeräte für Motorräder gibt es bei GS YUASA: www.gs-yuasa.de.

Anzeige

Bericht vom 05.09.2020 | 1.824 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue Motorräder

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts