Wunderlich verschiebt die diesjährige Anfahrt

Erstmals in der Geschichte des Unternehmens

„Manchmal wird man mit unvorhersehbaren Ereignissen konfrontiert. So ist es uns in der finalen Planungsphase zu unserer diesjährigen Jubiläums-Anfahrt ergangen. Aufgrund der Entwicklungen rund um das Coronavirus haben wir uns nach reiflicher Überlegung entschlossen, diese besondere und für uns so wichtige Anfahrt zu verschieben.“ teilte Frank Hoffmann, der Geschäftsführer der Wunderlich GmbH, am Mittwochmorgen mit.

Anfahrt wird nicht abgesagt, aber verschoben

Er führt fort: „Die Entscheidung für diesen Schritt, nimmt einem niemand ab, man muss einfach Farbe bekennen. Wir pflegen bei Wunderlich eine verantwortungsvolle Haltung und orientieren uns mit gesundem Menschenverstand. Aus dieser Haltung heraus fühlen wir uns in der Pflicht, jegliche Gesundheitsgefährdung, von der wir Kenntnis haben, unseren Kunden und unseren Mitarbeitern, jedermann gegenüber, auszuschließen. Darüber hinaus möchten wir keinen Anlass bieten, einer möglichen Verbreitung des Virus in unserer Gesellschaft Vorschub zu leisten.

Mit diesem klaren, objektiven Blick auf die Dinge, gab es für Erich Wunderlich und mich nur eine richtige Entscheidung, nämlich die, unsere Anfahrt zu verschieben, auch wenn dies schmerzt.“ führt Hoffmann weiter aus und ergänzt, „Dabei haben wir uns von den „Allgemeinen Prinzipien der Risikoeinschätzung und Handlungsempfehlung für Großveranstaltungen“ des Robert Koch-Instituts leiten lassen, auf die auch das zuständige Gesundheitsamt verweist. Zusätzlich sind die seit dem vergangenen Wochenende revidierten Bewertungen der Risiken seitens der Experten und der politisch Verantwortlichen und die lokalen Entwicklungen mit in unsere Entscheidung eingeflossen.

Unsere Wunderlich Jubiläums-Anfahrt wird stattfinden. Sie ist nur aufgeschoben, damit wir unbeschwert mit unseren Kunden, Freunden und Partnern das Fest unseres 35-jähriges Gründungsjubiläums, die Eröffnung unserer neuen Unternehmenszentrale und das Motorradfahren selbst gemeinsam ausgelassen feiern können! In diesem Sinne, bleiben Sie alle gesund!“

Anzeige

Die Auswirkungen des Coronavirus auf die Motorradbranche

Pfeil links Pfeil rechts
Anzeige

Bericht vom 12.03.2020 | 678 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue Motorräder

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts