Alles läuft sauber und geschmiert - S100 feiert 40-jähriges!

40 Jahre Innovationskraft im High End Motorrad Pflegesegment

1980 war ein außergewöhnliches Jahr. Die damalige Entwicklung bahnbrechender Verfahren und revolutionärer Produkte beeinflussen bis heute unseren Alltag. So brachte AUDI in Ingolstadts Norden den ersten Allradantrieb quattro in Serie, im Süden erfand Firmengründer Dr. Oskar Kurt Wack den S100 Motorradreiniger - den weltweit ersten seiner Art. Letztere Entwicklung wurde quasi aus der Not heraus geboren und legte damals unwissentlich den Grundstein für eine bis heute andauernde Erfolgsgeschichte.

Die Motorradpflege Entstehungsgeschichte von S100

Die Söhne des Firmengründers, Oscar und Harald, Letztgenannter seit 2012 Nachfolger und seitdem an der Spitze der Firmengruppe, waren in jungen Jahren begeisterte Motocrossfahrer. Nach getaner Arbeit wurden die verdreckten Bikes in die heimische Garage gestellt - in der Hoffnung, dass diese wie von Geisterhand gereinigt am nächsten Morgen wieder blitzeblank anzutreffen sind. Da es jedoch keine Geister gibt, blieb das Reinigen letztlich am Vater hängen, der mit Gartenschlauch und Schwamm verzweifelt versuchte, den getrockneten Schlamm und abgeschleudertes Kettenfett von den Motorrädern seiner Sprösslinge zu entfernen. Nachdem sich selbst nach stundenlanger Arbeit nicht das gewünschte Ergebnis einstellte, hatte der promovierte Chemiker die Idee: ein selbsttätiger Reiniger, der die Motorradpflege revolutionieren sollte. Dies war die Geburtsstunde des S100 Motorrad-Reinigers.

Weitere Produkte, wie z. B. 1996 die Entwicklung des S100 Weißen Kettensprays, sollten in den kommenden Jahrzehnten folgen. Heute bietet Dr. Wack ein breites Sortiment für die Pflege des Motorrads, der Kette und der Ausrüstung an.

Das wohl bekannteste und bewährteste Reinigungsprodukt ist und bleibt jedoch ganz klar der S100 Total Reiniger.

Anzeige

Über die Marke S100

Als Nischenanbieter hat sich S100 darauf fokussiert, bestehende Marktlücken zu entdecken, diese zu analysieren und schließlich die dazu passende technologische Produktlösung zu entwickeln. Der zentrale Grundsatz ausschließlich neue Problemlösungen auf den Markt zu bringen oder bestehende Produkte deutlich zu verbessern, wie auch die Tatsache, die Produkte exklusiv über den Fachhandel zu vertreiben, bestimmt bis heute die Firmenphilosophie. Das Ergebnis dieser Philosophie sind weit über 100 Auszeichnungen und Testsiege, die S100 in den vergangenen 40 Jahren verliehen bekam.

S100 Motorrad Reiniger - Mit Forschung und Entwicklung zum sauberen Motorrad!

Auf unserem Besuch zum 40 jährigen Jubiläum bei Dr. Wack, Hersteller der S100 Reinigungs- und Pflegeserie durften wir spannende Blicke hinter die Kulisse der deutschen Premiumprodukte werfen. Um Eines bereits Vorweg zu nehmen, der Reingungseffekt der Produkte kommt nicht von ungefähr. Sage und schreibe 21,5% aller Mitarbeiter im Ingolstädter Firmensitz arbeiten in der Forschung und Entwicklung und sind unermüdlich damit beschäftigt neue innovative Produkte zu entwickeln und bewährte Produkte zu verbessern. Wenn wir während unseres Besuchs bei S100 eines gelernt haben, dann dass das Team voll hinter den Produkten steht.

S100 Motorrad Reiniger und Schmiermittel - Der Unterschied liegt im Detail

Das Team von S100 testet neue Produkte beispielsweise nicht nur in Bezug auf Materialverträglichkeit und Reinigungs- sowie Schmiereigenschaften, sondern überprüft auch weitere wichtige Aspekte. Darunter die Haftung des Reinigers am Motorrad, den chemische Reinigungseffekt, ja selbst den Sprühkopf, die Formbeständigkeit der Flasche und auch die Verpackung sind bis ins kleinste Detail durchdacht.

Der Sprühkopf ist demnach auf eine gleichmäßige fächerartige Verstäubung des Reinigers ausgelegt. Die Flasche und auch der Produktinhalt verzeichnen nach einer auch monatelangen Lagerung keine Verschlechterung der Reinigungswirkung oder Deformation der Flasche. Die Materialverträglichkeit wird durch die Mitarbeiter im Chemielabor durch aufwendige Tests und durch präzise Komposition von unterschiedlichen chemischen Bestandsstoffen bis in die kleinste Pore überprüft. Dabei stehen den Chemikern unterschiedlichste Geräte wie Infrarotspektrometer in der Analytik, Elektronenmikroskop und viele weitere High-End Gerätschaften zur Verfügung.

Die Zukunft in der Motorradpflege bei S100

Neue Produkte wie beispielsweise der S100 Schnellreiniger säubert das Bike ohne Abspülen oder der speziell auf die Reinigungsbedürfnisse der Felgen ausgelegte Felgenreiniger, sind nur einige der aktuellen Produktneuheiten der Ingolstädter. Damit uns das Familienunternehmen auch in Zukunft mit Produktneuheiten aus dem Hause S100 versorgen kann, vergrößert sich die Firma vom bisherigen 20.000 m² Betriebsgelände, auf über 60.000 m² Fläche.

Die oberste Diverse bei S100 könnte man wie folgt zusammenfassen: "ohne Forschung keine Entwicklung, ohne Entwicklung kein Fortschritt". So möchte das Familienunternehmen sicherstellen, dass Ihre Produkte auch in Zukunft zu den besten am Markt gehören und vor allem uns Motorradfahrern beim Pflegen unserer Liebsten das Leben leichter machen!

Das Problem mit der Reinigung - S100 bietet Lösung

Wer von uns kennt es nicht? Man macht eine schöne Ausfahrt mit dem Motorrad, kommt in einen kurzen und gerade im Frühling sprunghaften Wetterwechsel und das geliebte Motorrad sieht wieder aus wie nach einem Wochenende im Enduro Park.

Immer nur bei gutem Wetter zu fahren ist schlichtweg auch nicht immer möglich und manchmal lässt es sich eben nicht vermeiden nass und dreckig zu werden. Hilft also alles nichts, nach solch einer Ausfahrt heißt es wieder ran ans Bike und putzen! Dabei kann es jedoch stressig werden, wenn man die falschen Reinigungs- und Pflegeprodukte zur Hand hat. Da das Hobby Motorradfahren bereits kostspielig genug ist, ist es verständlich, dass man gewillt ist zu sparen, wo es nur geht. Folglich greift man bei Reinigungsprodukten gerne auch zu günstigeren Produkten. Das böse Erwachen folgt häufig im nächsten Schritt. In der Waschbox angekommen möchte man mit dem säubern des geliebten Bikes anfangen und bemerkt (hoffentlich) dann die Warnhinweise auf den Produkten. Es wird von Materialunverträglichkeiten auf bestimmten Oberflächen gesprochen, doch wie kann das sein? Ist ein Reinigungsprodukt nicht dafür gedacht und ausgelegt, es auf den verschiedensten Oberflächen eines Motorrads anzuwenden? Werden die Produkte nicht vorher ausgiebig getestet? Die Antwort ist einfach - leider nein.

Manche Hersteller billiger Reiningungsprodukte kaufen günstige Chemikalien, um kosteneffiziente Universal-Reinigungsmittel herzustellen. Dabei bleiben Tests und Optimierung auf der Strecke. Das für den Biker unerfreuliche Ergebnis reicht von Spannungsrissen in Plastikteilen am Motorrad bishin zu Farbveränderungen des Lacks. Im Übrigen zahlt man bei kostengünstigen Reinigungsprodukten oftmals im Nachhinein mehr, da die Reinigungswirkung eher mäßig und auch die Produktkonsistenz weitaus dünnflüssiger ist, wodurch mehr Reinigungsmittel verwendet werden muss um den gleichen Effekt zu erzielen.

Motorrad Pflegen & säubern statt Fahren

Die aktuelle Coronavirus-Situation in beinahe ganz Europa und Rest der Welt sorgen für teils erhebliche Ausgangsbeschränkungen. In vielen Bundesländern Deutschlands ist das Motorradfahren als Freizeitbetätigung untersagt und teils mit strengen Bußgeldern belegt. Wir empfehlen positiv zu bleiben und zu schrauben, zu pflegen und zu putzen statt zu fahren. Wann habt ihr Eurer geliebten das letzte Mal so richtig verwöhnt? Und damit meine ich kein grobes Reinigen der gut sichtbaren Flächen am Motorrad.

In den Zeiten in denen viele von uns mehr Zeit haben und trotzdem Abwechslung vom Alltag brauchen, damit einem nicht die Decke auf den Kopf fällt, kann man auch ruhig mal etwas in die Tiefe gehen. Zeit die Felgen auf Hochglanz zu bringen. Wir haben bereits gute Erfahrung mit dem S100 Motorrad Felgenreiniger machen können. Die größten Vorteile beim S100 Felgenreiniger sind eine sehr gute Haftbarkeit an der Felge, eine intensiviere Einwirkungszeit auf der Oberfläche und die damit einhergehende hervorragende Reinigungswirkung. Gerade die nur schwer zu entfernenden Kettenfettreste lassen sich mit dem S100 Felgenreiniger ausgezeichnet beseitigen.

Weitere zum Teil schwer zugängliche Stellen für die Reinigung am Motorrad werden ebenfalls häufig vergessen. Bestes Beispiel hierbei: Die Ritzelabdeckung. Nehmt Euch die Zeit und entfernt die Abdeckung, um die überflüssigen Schmiermittelreste der Kette zu entfernen. Ihr werdet staunen was da alles zu Tage kommt. Im übrigen ein besonders wichtiger Part, denn übermäßiges Kettenfett unter der Ritzelabdeckung kann bei warmen Motor die Liquidität des Schmiermittels erhöhen und im schlimmsten Fall tropft das übermäßige Fett auf die Straße. Eine Gefährdung von anderen Motorradfahrern bzw. Verkehrsteilnehmern und Euch selbst.

S100 Schnellreiniger - Wenn Ihr mal kein Wasser zur Verfügung habt!

Für alle unter uns, die kein geeignetes Grundstück für das ausgiebige Putzen des Motorrads zur Verfügung haben, oder für diejenigen, die aufgrund der aktuellen Corona Situation nicht mehr die Waschbox aufsuchen können, hat S100 eine geeignete Alternativlösung auf den Markt gebracht.

Der S100 Schnellreiniger kombiniert die altbewährte Reinigungspower des Ingolstädter Unternehmens und ermöglicht die Motorrad Reinigung ohne Nutzung von zusätzlichem Wasser. Wir haben den S100 Schnellreiniger bereits einige Male in der Redaktion benutzt und waren vom Reinigunseffekt wirklich positiv überrascht. Natürlich ist Obacht gefordert, wenn das Motorrad an der zur reinigenden Fläche starke Verschmutzung oder gar Sand aufweist. In diesem Falle könntet Ihr die Oberfläche zerkratzen! Für leichte bis mäßige Verschmutzungen und vor allem fürs Entfernen der Insektensammlung der letzten Ausfahrt, eignet sich der S100 Schnellreiniger hervorragend.

Übrigens: Wenn Ihr Eurem Motorrad etwas besonders Gutes nach dem reinigen tun wollt, vergesst nicht die Kette erneut zu fetten. Im Anschluss könnt Ihr die Lackoberflächen beispielsweise mit dem S100 Matt-Wachs-Spray oder dem S100 Glanz-Wachs-Spray "veredeln", vor leichten Kratzern schützen und Verwitterung durch Regen vorbeugen.

Besonders positiv ist, wenn Ihr gründlich mit der Wachs-Pflege seid, erleichtert Euch das den Reinigunsprozess bei der nächsten Motorradwäsche erheblich, da sich der überwiegende Schmutz beim säubern mit dem Wachs abtragen lässt!

Autor

Anzeige

Bericht vom 07.04.2020 | 2.070 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts