Neue Produktgeneration des dguard startet

Neue Produktgeneration des dguard startet

Alle Neuerungen auf einen Blick

dguard das weltweit erste automatische GPS- und GSM-basierte Notrufsystem für Motorradfahrer, holt ohne Zeitverlust Rettungskräfte den Unfallort, wenn der Verunfallte oder andere es nicht können. dguard verfügt darüber hinaus über eine integrierte Diebstahlwarnung mit GPS-Ortung und seit März 2018 über ein Tourentagebuch.

Die Bedienung des Systems erfolgt über eine Smartphone-App. Das 2016 erstmals in den Markt eingeführte, intelligente eCall-System des sächsischen Elektronikspezialisten digades GmbH kann an nahezu alle gängigen Motorradmodelle nachgerüstet werden. Ein qualifiziertes und autorisiertes Händlernetzwerk garantiert den fachkundigen Einbau des eCall-Systems. dguard ist zu einem Preis von 569 Euro in Deutschland, Österreich, Frankreich, Großbritannien, Dänemark, Schweden, Norwegen, Finnland und Portugal erhältlich. Weitere Länder befinden sich derzeit im Aufbau. Das System wurde nun umfassend überarbeitete und kann mit einigen Neuerungen aufwarten.

dguard ohne Sensor macht Einbau und Kalibrierung jetzt noch einfacher

Mit der neuen Produktgeneration entfällt der Sensor für die Fahrererkennung. Das dguard Entwicklungsteam hat die Algorithmen zur Unfallerkennung nochmals konsequent weiterentwickelt und die Sensorik optimiert. Umfangreiche Testreihen haben gezeigt, dass die Sensoren im dguard Modul jetzt so zuverlässig arbeiten, dass der zusätzliche, unter der Sitzbank verbauende Sensor für die Fahrererkennung überflüssig wird. Die neuste Produktgeneration wird daher ohne zusätzlichen Sensor ausgeliefert. Dadurch wird der Einbau des dguard Systems am Motorrad noch einfacher und der Kalibrierungsprozess kann wesentlich schneller abgeschlossen werden.

Anzeige

Ein dguard Onlineportal für alles

Ein neues Serviceportal erleichtert zudem die Inbetriebnahme des dguard für Kunden und Händler. Aus bislang zwei Onlineplattformen wird ab März 2018 ein dguard Onlineportal. Davon profitieren Händler und Kunden gleichermaßen. Der Anmelde-, Registrierungs- und Kalibrierungsprozess kann ohne zeitaufwändigen Wechsel zwischen den Plattformen vorgenommen werden. Mit einem neuen Design fördert dguard zudem die intuitive Benutzerführung.

Neues Tourentagebuch erfasst Fahrten im Detail

Seit März 2018 wird die dguard App mit dem neuen Tourentagebuch ausgeliefert. Auf einer interaktiven Karte sieht der Nutzer den Streckenverlauf, die Geschwindigkeiten sowie die Höhendaten seiner Tour. Zahlreiche Filteroptionen machen das dguard Tourentagebuch sehr nutzerfreundlich. So können die erfassten Touren personalisiert, Kommentare hinzugefügt sowie über die Social-Media-Plattformen mit Freunden geteilt werden. Aufgezeichnete Touren können zudem auf mobile Navigationsgeräte übertragen werden.

dguard App jetzt noch nutzerfreundlicher

Die neu gestaltete dguard App fördert die intuitive Benutzerführung. Der Zugriff auf alle relevanten Einstellungen erfasst der Nutzer jetzt auf einen Blick: Dazu zählt die Konfiguration der Notrufeinstellungen, der Diebstahlwarnung, des Tourentagebuchs, des Systemsstatus sowie der Systemadministration.

Bestandskunden erhalten kostenloses Firmware-Upgrade

Von sämtlichen Neuerungen profitieren selbstverständlich auch alle bisherigen Nutzer und können sich auf ein kostenfreies Update freuen. Seit März 2018 werden alle dguard Kunden über die Neuerungen informiert und erhalten eine detaillierte Anleitung für das Firmware-Updgrade. dguard Kunden, die das System bereits vom einem zertifizierten dguard Händler installiert bekommen haben, wenden sich einfach an ihren jeweiligen Händler.

Weitere Informationen findest Du unter www.dguard.com.

Autor

vivienwa

VIVIENWA

Weitere Berichte

Bericht vom 28.05.2018 | 3.743 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue Motorräder

Alle Gebrauchten und neue Motorräder
Weitere Neuheiten