Schräg, schräger, Schräglagentraining!

Schritt für Schritt zur maximalen Schräglage

Wolltest du beim Motorrad fahren schon immer einmal mit deinen Knieschleifern den Asphalt berühren und dabei die maximale Schräglage mit deinem Bike erreichen? Welche Techniken gibt es und wann wende ich welche davon an? Wolltest du von einem erfahrenen Motorradfahrer schon immer einmal Tipps diesbezüglich bekommen? Dann ist dieses Event genau richtig für dich!

Maximale Schräglage für Jedermann und -frau!

Jeder, der bei 1000PS einen A-Schein hat, ist vor keiner Motorradveranstaltung sicher. So hat es diesmal glücklicherweise mich, absoluter Motorradneuling, getroffen und ich durfte an einem richtig coolen Event - dem Schräglagentraining - teilnehmen. Schon Anfang der Woche wurde tolles Wetter vorausgesagt. Dem Wetter kann man allerdings nie trauen und so begann die Fahrt zum Training anfangs im Regen. Doch noch bevor ich angekommen bin, hat es sich das Wetter anders überlegt und so stand einem lehrreichen Tag nichts mehr im Wege.

Anzeige

Egal ob Anfänger oder Fortgeschritten

Natürlich sollte man schon etwas Erfahrung mit dem Motorradfahren haben. Aber auch für fortgeschrittene Fahrer ist dieses Event empfehlenswert. Die Gruppe besteht aus max. 5 Personen. Wir waren eine durchgewürfelte Gruppe mit unterschiedlichsten Erfahrungsgraden. Ich selbst habe den Schein seit dem letzten Jahr, ein anderer hat den alten Kleinmotorradschein, welcher dann mit 18 automatisch umgeschrieben wurde. Es ist also wirklich für jedermann und -frau - ich bin hierfür ja das beste Beispiel.

Der „Flügel“ am Motorrad

Michi, unser Instruktor vom Schräglagentraining, hat bereits extrem viel Erfahrung und hat uns zu Beginn erklärt, welche verschiedenen Techniken es gibt und vor allem, wann wende ich welche Technik am besten an? Zuerst gab es ein wenig Theorie und dann ging’s schon selbst ans Fahren. Anfangs mit Ausleger mit Stützrad - kurz „Flügel“ genannt, am Motorrad weiter unten eingestellt, um so mit der richtigen Kurventechnik langsam zu beginnen. Von Fahrt zu Fahrt wurde der Flügel immer weiter nach oben geschraubt und unsere Schräglage dadurch immer weiter hinunter gesetzt.

Schritt für Schritt an die Grenzen der Kurvenlage

Angefangen von der richtigen Blicktechnik, der Sitzposition und dem richtigen Fahrverhalten, gelangten wir schön langsam mit unseren Knieschleifern immer weiter Richtung Asphalt. Mit einem Trockentraining am liegenden Motorrad, konnten wir ein richtig gutes Gefühl für die Schräglage bekommen. Das hat mächtig Spaß und Lust gemacht, endlich selbst die maximale Schräglage am Motorrad zu erlangen.

Die maximale Schräglage

Schlussendlich haben wir selbst dann unsere Grenzen überwunden und alle den Asphalt auf den Knieschleifern spüren dürfen. Zuerst kam man vielleicht noch mit dem Flügel auf, aber ein paar Runden später hat man es dann endlich geschafft und wir selbst sind die maximale Schräglage mit über 45° Winkel gefahren.

Die eigenen Grenzen überwinden

Wenn ihr selbst Lust habt an einem solchen Training teilzunehmen, dann meldet euch unter www.schraeglagentraining.at fürs Schräglagentaining an. Ich kann es euch wirklich empfehlen. Egal ob Anfänger oder Fortgeschritten, die Erfahrung ist wirklich für Jedermann hilfreich und lässt euch mit eurem Bike die Grenzen noch weiter nach oben schrauben.

Hier die nächsten buchbaren Termine:

Jeweils von 9:00-15:00 Uhr.

  • am 24. Juni 2017
  • am 08. Juli 2017
  • am 29. Juli 2017
  • am 12. August 2017
  • am 09. September 2017

Nähere Infos findet ihr unter Schräglagentraining.at und auf Facebook Schräglagentraining.at.

Autor

Anzeige

Bericht vom 13.06.2017 | 12.192 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue Motorräder

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts