1. 1000PS Usertraining

Anzeige
Fahrsicherheits Koryphäe Varahannes hat es uns gezeigt - Voller Erfolg beim ersten 1000PS Usertraining !
Nach einem langen Trainingstag, um einiges an Fahrsicherheit reicher.
 

1. 1000PS Usertraining

Wir gingen auf Nummer Sicher. Trotzdem sehr flotte Ausfahrt mit Varahannes in Kärnten !
 
Ideallinie, Blicktechnik, drücken oder legen,.. all das sind Dinge die einen Motorradfahrer spätestens in Extremsituationen im Hinterkopf schweben und jederzeit abrufbar sein sollten. Die Realität jedoch, sieht leider etwas anders aus. Die meisten wissen nicht genau was sie da eigentlich machen. Fast so wie beim ersten Sex, man macht etwas, irgendwie klappt es auch, aber warum bleibt ein Rätsel. Warum sollte man auch eine Kurve anders anfahren als wie hunderte male davor ? Genau das jedoch, kann tödlich enden.
 
Die Videoanalyse einer gefährlichen Kurve auf der sehr beliebten Liesertal Strecke in Kärnten brachte grausame Gewissheit. Gefährlich ist diese Kurve aber auch nur unter Umständen. Mehrere Wochen wurde die Kurve versteckt gefilmt und die Motorradfahrer wurden anhand ihrer gewählten Fahrlinie analysiert. Von ca. 300 Bikern, von Supersport bis Custom Chopper, waren nur ein handvoll dabei die diese Kurve richtig mit Sicherheitsreserve und weitem Einblick anfuhren. Der Großteil hatte sozusagen Glück das ihnen nicht im selben Moment ein Postbus oder Autofahrer mit leichten Linksdrang entgegenkam. 4 Biker, in den letzten 8 Jahren, hatten leider nicht soviel Glück und verunglückten an dieser Stelle tödlich. Alle 4 stürzten aus dem selben Fahrfehler heraus.
 

Der kleine ca. 2 cm tiefer versetzte Kanaldeckel in der Mitte der Fahrspur verleitet Links daran vorbeizufahren.
Das kann unter Umständen böse enden !

 
Hannes Bagar, Motorradfahrer und Fahrsicherheitstrainer aus Leidenschaft, will genau einem solchen Szenario entgegenwirken. Seine Art ein Motorrad zu lenken ist flott und lässt so manchen Verfolger hinter ihm verzweifeln. Seine gewählte Fahrspur und die noch vorhandenen Sicherheitsreserven sind jedoch immer im grünen Bereich.
Er fährt 100 km Ausfahrten noch vor dem Frühstück, schlechtes Wetter gibt es ohnehin nicht und seine Honda Varadero Baujahr 99 ist berühmt berüchtigt. Nicht nur wegen ihren 251.590 km am Buckel.(Bericht zur Varadero)
 
Nach einer sehr guten Ausbildung beim ÖAMTC Fahrsicherheitszentrum in St. Veit und diversen Fort- und Weiterbildungskursen rund um das Thema Motorrad, entschloss sich Hannes seinen Job bei der Telekom und sein Beamten Dasein an den Nagel zu hängen. Sein Hobby entgültig zum Beruf zu machen. Ich weiss zwar nicht wie fleißig Hannes als Beamter war, als Instruktor ist er jedoch einfach Spitze !
 

Legen ist leicht. Die richtige Haltung und Blickrichtung dabei, bedarf bei den meisten abstimmung.

Drücken und dabei auch richtig in die Kurve sehen
sollte immer wieder geübt werden.

 
Das 1000PS Usertraining vergangenen Samstag startete um 0800 am Platz des Fahrsicherheitszentrums Brunner in Lendorf. Die Straßen und der Übungsplatz waren nass. Leicht ungutes Gefühl machte sich bei mir in der Bauchgegend bemerkbar. Bremsübungen und Kurvenfahren auf Regen ist halt nicht jedermanns Sache. Schon gar nicht wenn man erst vor kurzen (unschuldig) einen Unfall hatte und man das aktuelle Bike, eine Nigl-Nagl neue GSR 750, netter weise trotzdem von Suzuki zur Verfügung gestellt bekommen hat. (DANKE !!)

Nach einer kurzen Vorstellrunde und Einweihung in den Tagesablauf starteten auch schon die ersten Übungen. Anfang machte der Slalomparcour. Wider erwartet war richtig viel Grip auf der Strecke verfügbar. Übungsplätze sind mit einer speziellen Teermischung ausgestattet, die auch bei Regen richtig viel Grip bieten. Somit war die Angst vor den Bremsübungen auch genommen. Ausserdem ist ein Fahrsicherheitstraining bei Regen beziehungsweise widrigen Bedingunen sehr hilfreich.
Wo sonst könnte man im Regen so gefahrlos üben !?

Das Legen und Drücken war eigentlich jedem ein Begriff. Handelte sich es doch auch um ein Fortgeschrittenen Training, bei dem eine gewisse Fahrpraxis vorausgesetzt wurde. Nichts desto trotz wurde beim ein oder anderen kleine Feinjustierungen im Bereich Haltung oder Blicktechnik vorgenommen. Hannes hat eben einfach den Dreh raus. Er weiss das man am besten soweit wie möglich in die Kurve sieht, gleichzeitig die Fahrlinie bewusst wählt und nicht einfach nur sinnlos am Gashahn dreht. So wie es immer sein sollte aber leider nicht ist.
Die Aufwärmphase am Übungsplatz dauerte ungefähr 2 Stunden und gegen Ende trocknete die Sonne die ersten Stellen schon wieder auf. Zeit für die freie Wildbahn !
 

Das Bremsen auf nassem Untergrund (oben)
oder um die Kurve drücken im Labyrinth (unten)
sind wichtige Übungen !

 

 
Alle 7 Teilnehmer folgten Hannes in Richtung Mallnitz. Die Strecke war trocken und die Kurven traumhaft. Heimo S., ein Kollege von Hannes und beruflich Autobahnpolizist, begleitete uns mit seiner Suzuki B-King. Fahrtechniktrainer als Instruktor voran, Autobahnpolizist als Nachhut.  Da kann doch gar nichts schief gehen!
(gegen eventuellen Fahrfehler und Organmandate abgesichert)
Und mit diesem Gedanken im Hinterkopf, sowie der vorher geübten Blick- und Fahrtechnik schmissen wir uns in die Kurven. 7,8 Traumhafte Windungen bis zu einem Parkplatz wo dann der nächste Teilnehmer hinter Varahannes die gleiche Strecke wieder hinunter und rauf fährt.
Es war überraschend, welche Fahrlinie mancher gewählt hätte und welche uns Hannes vorgab. So ist es nicht nur um einiges sicherer, sondern gleichzeitig auch leichter seine Linie im Ernstfall zu ändern. Einem so erfahrenen Motorradfahrer nachzufahren, in einem legalen aber sehr flotten Tempo, bringt einfach unheimlich viel an Erfahrung und bessert die sonst so dürftige Fahrlinie sehr entscheidend auf.
 

Die Wichtigkeit einer Kaffeepause für Nachbesprechung und Benzingeschichten darf nicht unterschätzt werden !

 
Nach einem sehr ausgiebigen Kärntner Mittagessen, das gnädigerweise von Sparmeister Nasty gesponsert wurde und vermutlich deswegen so ausgiebig war, ging es etwas ruhiger von statten.
Wieder fuhr unsere Truppe im Gänsemarsch zu den Kurven, diesesmal richtung Kreuzberg. Etwas ruhiger und behutsamer wurde es vermutlich durch den Regen und die nassen Strassen. Der trockene Asphalt, der Vormittags noch das Adrenalin und die Glückshormone literweise ausschütten lies, wurde am Nachmittag eher mit etwas mehr Achtung angesehen. Sehr beeindruckend wie ich finde ist, dass Hannes im Regen fährt, wie ein anderer sich im trockenen nicht trauen würde. Es kommt also doch sehr auf die Fahrtechnik an. Blickrichtung, Linienwahl und natürlich Geschwindigkeit. Drei Faktoren die unweigerlich zusammenhängen und genauestens bedacht gehören. Je mehr man sie trainiert, desto sicherer wird das ganze.
 

"Der Spaßfaktor den die Motorradfahrer haben wollen, und auch sollen, muss man mit größtmöglicher Sicherheit verbinden. Wenn das Gelingt sollte es doch möglich sein die Unfallzahlen bei Spät- und Wiedereinsteigern zu reduzieren. Wie auch dem Routinierten, der vielleicht schon ein wenig Betriebsblind ist, zurück in die sichere Realität zu bringen.", so Varahannes über das Fahrsicherheitstraining.

 
Am Kreuzberg wurde aus den sehr schnellen Kurven vom Vormittag, eher ruhigere aber nicht wirklich langsamere. Klarerweise kann man sich nicht im Moto GP Style in die Kurven schmeißen. Aber dennoch wurde das Tempo immer schneller. Richtig weit vorausschauen, locker am Motorrad sitzen, nicht die Lippe abbeißen,.. das hilft schonmal.
Eine enspannte und doch vorsichtige Haltung kann einem bei Regenfahrt schon sehr viel weiterhelfen. Der Spass am Regenfahren wurde immer mehr. Plötzlich hat sich das Bauchgefühl vom Vormittag, die halb abgebissene Angstlippe aus der Regenkurve oder die komplett angespannte Sitzposition, in Spaß verwandelt.
Und das soll Motorradfahren doch auch machen, Spaß!
 

Auch im Regen kann Motorradfahren lustig sein, solange man locker bleibt.

 
 

Gewinne: Zweites 1000PS Usertraining


Wann: Samstag 28. Mai 2011, 08:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  Wegen Schlechtwetter verschoben auf 23. Juni (Feiertag), 08:00 Uhr bis 17:00 Uhr
   
Wo: Spittal an der Drau (Kärnten), genauer Treffpunkt wird den Teilnehmern mitgeteilt.
   
Was wird gemacht: Kurzer Check der Teilnehmer und Aufwärmübungen im Fahrtechnikzentrum, danach 3 Übungsstationen in freier Wildbahn. Hannes fährt gerne flott UND sicher, und möchte hier wertvolles Know-How an unsere User weitergeben.
   
Wer darf mitmachen: Zehn der treuesten 1000PS-User mit A-Führerschein und
mindestens 3 Jahre Motorraderfahrung.
   

Weitere Infos gibts HIER.


 
 

Steckbrief: Hannes "Varahannes" Bagar


Name:  
  Hannes Bagar
   
Geburtsdatum:  
  04.04.1957
   
Wohnort:  
  9800 Spittal/Drau
   
Hobbys:  
  Fotografieren, Filmen, Radfahren, Wandern und natürlich Motorradfahren
   
Ausbildung:  
  Volksschule, Hauptschule, Fernmeldetechnikschule in Graz, 1972 – 1976 bei der Telekom (vormals Post und Telegraphenamt). Bis 2003 bei der Telekom als Fernmeldetechniker.
Instruktorausbildung für Motorrad und PKW beim ÖAMTC.
2003 Job gewechselt, von der Telekom zur Fahrschule Brunner, Hauptberuf: Fahrschullehrer, nebenbei von 2003 bis 2010 beim ÖAMTC Fahrsicherheitszentrum in St. Veit.
Jährlich mehr als 80 Motorrad- und PKW Fahrsicherheitstrainings als Instruktor geleitet. Im Bereich Motorrad weitere Ausbildungen für Spezialkurse.
Im Juli 2010 Fertigstellung vom Fahrsicherheitszentrum der Fahrschule Brunner und seither Technischer Leiter vom FSZ Brunner.
   
Bikes:  
  1977 bis 1981 Suzuki 380 (2 takt, 3 Zylinder)
1981 bis 1985 Kawasaki 500 (2 takt, 3 Zylinder)
1989 bis 2002 Cagiva Elefant 750
seit 2002 Honda Varadero XL 1000V mit originalen 251.111 km auf dem Buckel.

Seit 2002 ist er 304.420 Kilometer, davon 61.490 bei der Fahrschule mit verschiedenen Motorrädern aller Biketypen gefahren. Von F800GS über LC4 690 SM bis hin zu GSXR 600 war alles dabei.
   
Motto:  
  Soviel Fahrspaß als möglich, aber nicht auf Sicherheitsreserven vergessen.
   
Lieblingsstrecken:  
  Nachmittagstour:
Distanz 576,5 km


Details gibt es HIER.
 
 
  2 Tages Tour:
Distanz 1124,8 km


Details gibt es HIER.
 
 

Bildgalerie: 1000PS Usertraining

Fotogalerie vom Übungsplatz und den kurvigen Übungsstrecken in freier Wildbahn.


 
Interessante Links:

Text: Volli
Fotos:
Volli, Heimo S., Google

Bericht vom 04.05.2011 | 14.260 Aufrufe

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus

Empfohlene Motorräder

Weitere Motorräder
Weitere Neuheiten