Abschlussbericht Oset 24.0

Abschlussbericht Oset 24.0

Wir ziehen den Stecker und ziehen Bilanz

Wir haben die Oset 24 die ganze Saison über geschunden und gewunden. Dass die 24 definitiv Top und nicht Flop ist, können wir schon in der Einleitung vorwegnehmen. Die Begründung dafür findet ihr im Bericht.

Unter Dauertest verstehen wir auch den Test an der Belastungsgrenze. Deshalb haben wir die 24 in die grobmotorischen Hände von arlo übergeben. Das maximale Fahrergewicht der Oset ist auf 90 Kg begrenzt, unser “all you can eat flat rate-Fresserei” Anhänger arlo bringt exakt 89 kg auf die Waage. Somit sind die optimalen Rahmenbedingungen für einen harten Dauertest gegeben. Betrachtet man einzelne Bauteile wie etwa den Antriebssatz, so wirken die 90 kg eher als sehr optimistische Schätzung als genaue Berechnung.

Service bei der Oset 24 - kaum Wartungsarbeiten.

Und, ganz ehrlich gesagt, wir haben uns nicht gedacht, dass die zum Teil doch sehr fragil wirkenden Bauteile auch nur eine Stunde unter arlos Hinterteil überleben. Allerdings war über die Saison hinweg keine einzige Reparatur an der 24 notwendig. Nichts verbogen, nichts verzogen, keine Kette gerissen oder sonstiges. Überhaupt ist die Liste der notwendigen Servicetätigkeiten an der 24 sehr übersichtlich, denn bis auf Akku laden, einmaliges Schrauben nachziehen und Kette schmieren verlangt sie einem nichts an Wartung ab.

Anzeige

Trial - einfaches Handling eben

Ja eh, dass die Oset mit 46kg ein Leichtgewicht und somit easy zu handeln ist, hat uns nur wenig verwundert. Allerdings gilt das auch für den Umgang mit ihr, denn neben der quasi nicht zu absolvierenden Wartung, ist auch der Transport sehr einfach. Wir haben die Oset meisten mit unseren Kombi zum Trialpark chauffiert. Dazu wurde einfach die Gabel mit einem Gurt etwas zusammengespannt, die Rückbank umgelegt und die Oset in den Kofferaum gelegt. Durch das geringe Gewicht ist das kein besonderer Kraftakt und dank des E-Antriebes kann auch kein Sprit auslaufen und das Auto versauen. Alternativ würde sich auch ein Fahrradträger für die Anhängerkupplung zum Transport hervorragend eignen. Somit fällt bei der Oset auch die alte “Hänger oder Transporter” Thematik ganz schnell unter den Tisch.

Wie lange hält der Akku der Oset 24?

Diese scheinbar einfache Frage ist gar nicht so einfach zu beantworten. Die 24 wird von einem 20Ah Li-Ion Akku von Sony befeuert. Der Brushless-Motor leistet 1,4 kw im Durchschnitt. Die Spitzenleistung wird mit 8 kw (also 10,4 PS) angegeben. Je nachdem wie oft diese abgerufen wird und wie schwer der Fahrer ist, ergeben sich massiv abweichende Akkulaufzeiten. So spricht unser 90 Kg arlo von einer Fahrzeit von ca. 45 Minuten im harten Trialwander-Einsatz. Gleicher spricht aber auch von einer Einsatzzeit von ca. 3 Stunden, wenn seine halb so schweren Kids die 24 auf dem Trialgelände melken.

Ladezeit für den Oset 24 Akku?

Allerdings steht während der gesamten Zeit immer die volle Leistung zur Verfügung. Wenn der Akku leer ist, schaltet sich die Oset einfach ab. Angezeigt wird der Ladestand der 24 mittels Kontrollleuchten beim Gasgriff. So stark die Fahrzeit auch variiert, so konstant ist die Ladezeit des Akkus. Exakt 4,5 h benötigt das Ladegerät, um den Akku wieder voll aufzufüllen.

Unterschied zum Verbrenner

Die geringe Wartung und das nicht vorhandene Treibstoffsystem und die damit verbundene Arbeitsersparnis haben wir ja bereits erwähnt. Doch wie fährt sich eine Trial ohne Kupplung? Gerade in der Trial Sportart scheint dieser Bauteil ja nahezu unabdingbar - aber eben nur nahezu. Denn die 24 beweist, dass man mit einer mächtigen Leistungsentfaltung auch die Kupplung ersetzen kann. Sie schießt dich quasi aus dem nichts heraus auf das Hindernis. Allerdings besteht auch genau hier die Gefahr, wenn man die 24 von Freunden probieren lässt.

Die zumeist “Na geh bitte, was soll denn da schon sein??” Herrschaften finden sich nämlich nach dem ersten beherzten Zug am Gasgriff auf ihrem Rücken wieder, nachdem sie die 24er im Wheely ganz normal wieder ausgespuckt hat. Sollte die Leistungsentfaltung trotzdem nicht ganz ausreichen, so kann man sich auch mit dem Vorspannen des Hinterrades behilflich sein. Also mit der Bremse das Bike festhalten, Gas geben, und dann abrupt die Bremse loslassen.

Die 24 hat uns schwer überrascht, zuerst fälschlicherweise als Kindermoped eingeschätzt, lernten wir schnell die Vorzüge des unkomplizierten Gefährts lieben. Umso schwerer fällt es uns nun, sie in den Winterschlaf zu schicken und uns in Geduld zu üben, bis wir sie im Frühjahr wieder zum Leben erwecken dürfen.

Fazit: Oset 24

Die Oset 24 muss man aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten. Aus der von Kids und Jugendlichen ist sie der nächste Schritt in der Oset Familie. Sie kommt mit ihren Leistungen schon sehr nahe an die Verbrenner Trials und kann sich auch im Wettbewerb behaupten. Aus der Sicht eines Erwachsenen ist sie eine tolle Ergänzung, durch die einfache Handhabung was Wartung und Transport anbelangt, ergeben sich neue Möglichkeiten der Freizeitgestaltung. Sie reicht für ein schnelles Training im eigenen Garten oder als Begleitfahrzeug für die eigenen Kids. Allerdings ersetzt sie kein großhubiges Benzin Trial.

1
Vorteile
  • geringes Gewicht
  • viele Einstellmöglichkeiten
  • Akkulaufzeit bis zu 3h
  • einfach und Unkompliziert in Wartung und Handhabung
1
Nachteile
  • kein Verbrenner Trial Ersatz für Erwachsene

Bericht vom 21.11.2017 | 5.472 Aufrufe

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus

Gebrauchte und neue Motorräder

Weitere Motorräder
Weitere Neuheiten