BMW Boxercup 7.Lauf

Anzeige
Andy Hofmann gewinnt das spektakulärste Rennen der Saison in Spa (B) beim 7. Lauf des BMW Boxercups am 5. Juli 2003

Vor begeisterten Zuschauern fuhr Andy Hofmann (CH) vom Senger Racing Team zum ersten Sieg der Saison und baute mit vollen Punkten den Vorsprung auf Sebastien Legrelle (B) vom BMW Motorrad Belgium/Herpigny Team weiter aus. Auf dem 6,97 km langen Ex-Formel 1 Kurs in den belgischen Ardennen fuhr der Ex-Superbike-Star ein äußerst taktisches Rennen, in dem elf Fahrer Chancen auf den Sieg hatten. Auf Rang zwei punktete Roberto Panichi (I) vom Dream Car Team vor BMW Motorrad Great Britain Team Fahrer und Vorjahressieger Richard Cooper (UK).

Nach dem Start des Regenrennens setzte sich der Pole-Position-Fahrer und Gewinner von Assen, Sebastien Legrelle vor BMW Motorrad Great Britain Pilot Tony Waistnage in Führung und zog das Feld durch die berüchtigte Senke von "Eau Rouge".


Die Schlüsselszene des Rennens: Cristobal und Barth spät auf der Bremse, Hofmann, Panichi und Cooper ziehen innen bei "La Source" durch.

 

Dicht auf den Fersen folgten Roberto Panichi vom italienischen Dream Car Team und Fernando Cristobal vom spanischen Auto Sport Busquets Team vor Barry Burrell (UK) und einem furios aufkommenden Dirk Buylinckx (B), der sich schon in der zweiten Runde auf den dritten Platz vorfahren konnte. In Runde drei presste er sich ausgangs der "Les Combes" Kurve an Legrelle vorbei an die Spitze. An den neuralgischen Punkten "Les Combes", "Bus-Stop" und "La Source" wechselten sie sich an der Spitze ab, während auf den Plätzen spektakuläre Kämpfe und Aufholjagden tobten. Markus Barth vom BMW Group Niederlassungen Racing Team war nach missglücktem Qualifying von Startplatz 31 ins Rennen gegangen und meldete sich Runde zu Runde auf den vorderen Plätzen zurück, bis er Anschluss zur Spitzengruppe gewann.

In Runde sechs führte Le Mans Gewinner und Regenspezialist Alessandro Tomassoni vom italienischen Dream Car Team für eine Runde, bis er den Metzeler Regenreifen beim Anbremsen von "Stavelot" zu viel zumutete. Sensationell aber unverletzt flog er mit seiner BMW R 1100 S ins Kiesbett. Legrelle übernahm erneut die Führung vor einem stark auftrumpfenden Cristobal. Erstmalig in Runde sieben klopfte Hofmann an der Spitze an und quetschte sich in der herausfordernden Senke von "Eau Rouge" an Legrelle vorbei. Legrelle konterte und übernahm wieder in der "Les Combes" die Führung. In Runde 9 stürzte der Youngster Tony Waistnage (UK) und beendete seine bis dahin fehlerfreie Vorstellung. Markus Barth (D) war jetzt ganz vorne in der Meute der 10 führenden BMW R 1100 S dabei. Zusammen mit Fernando Cristobal (E) donnerte er auf La Source zu. Cristobal bremste sich innen sehr spät hinein. Dadurch öffneten die beiden Spätbremser den Verfolgern Hofmann, Panichi, Cooper und Legrelle eine Lücke, die sie bis zum Ziel nicht mehr wettmachen konnten. "Ich habe mir das Rennen und meine Reifen gut eingeteilt", freute sich der Sieger Andy Hofmann nach dem Rennen. " Mein erster Sieg in dieser Saison. Endlich.

BMW Motorrad Motorsport Direktor Berti Hauser: "Das war das sensationellste Rennen der Saison. Nicht weniger als zehn Fahrer hatten heute Chancen auf den ersten Platz. In sieben Läufen standen sechs verschiedene Gewinner aus fünf Nationen auf dem Siegespodest. Für unseren nächsten Lauf im Rahmen des Grossen Preises von Deutschland für Motorräder bleibt weiterhin alles offen."

 

Ergebnisse:

Pos. Num. Name Nat. Abstand schnellste Runde Geschwindigkeit Km/h
1 5 HOFMANN  Andy  CH    2:54.790 143,514
2 99 PANICHI  Roberto  I 0:00.995  2:55.757 142,724
3 47 COOPER  Richard  UK 0:01.008  2:55.166 143,206
4 45 LEGRELLE  Sebastien  B 0:01.205  2:56.320 142,269
5 16 CRISTOBAL  Fernando  E 0:01.511  2:55.942 142,574
6 6 BARTH  Markus  D 0:01.685  2:54.434 143,807
7 7 HINTERREITER  Thomas  A 0:02.139  2:54.829 143,482
8 46 PARRIOTT  Brian  USA 0:02.206  2:53.884 144,262
9 4 BUYLINCKX  Dirk  B 0:03.395  2:56.243 142,331
10 19 BARRESI  Jose  VEN 0:04.116  2:54.583 143,684
11 77 BURRELL  Barry  UK 0:20.498  2:56.274 142,306
12 18 PEREZ  Jason  USA 0:29.829  2:56.532 142,098
13 14 OUDEMAN  Jeroen  NL 0:30.358  2:57.464 141,351
14 35 REBHOLZ  Norbert  D 0:30.407  2:57.139 141,611
15 65 ÖTTL  Peter  D 0:34.618  2:57.583 141,257
16 26 SZABO  Attila  HU 0:50.415  2:58.607 140,447
17 54 FREMY  Laurry  F 0:50.810  3:00.423 139,033
18 36 BUSQUETS  Alex  E 0:52.755  2:59.109 140,053
19 10 CICILIANI  Francois  F 0:54.157  2:59.561 139,701
20 15 WILSHAW  Graeme  AUS 0:55.263  2:58.139 140,816
21 27 BUSQUETS  Augusti  E 0:56.093  2:59.635 139,643
22 13 GALINSKI  Michael  D 0:56.262  2:58.892 140,223
23 3 VAN DIJK  Lex  NL 0:57.650  2:59.871 139,46
24 41 NIES  Klaus  D 0:58.128  2:58.956 140,173
25 8 BUSQUETS  Josep-Maria  E 1:00.614  3:00.502 138,972
26 37 WHITE  Greg  USA 1:56.955  3:05.809 135,003
27 9 SCOLERI  Rosana  I 2:45.613  3:10.676 131,557
             
    nicht gewertet        
28 22 WAISTNAGE  Tony  UK   -1 Runde  2:56.129 142,423
29 49 VLEUGELS  Koen  B  - 2 Runden  2:57.807 141,079
30 44 JAVIER  Valera  E - 3 Runden  3:04.134 136,231
31 69 TOMASSONI  Alessandro  I  - 4 Runden  2:55.227 143,156
32 50 GIABBANI  Gwen  F  - 8 Runden  2:56.191 142,373
             
    schnellste Runde        
  6 BARTH Markus D  2:54.434    
Autor

Bericht vom 08.07.2003 | 2.839 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen