Dakar 2020 – die 6. Etappe Brabec siegt!

Ausbau der Gesamtführung vor dem Ruhetag

Die bisher längste Etappe verlangte Mensch und Maschine noch einmal alles ab. Ricky Brabec war auf seiner Honda unantastbar.

Der Weg nach Riad, der Hauptstadt Saudi Arabiens, ist lang und abwechslungsreich.

Dakar 2020: Lange ein Schlagabtausch zwischen Brabec und Benavides auf Etappe 6

An der Spitze der Gesamtwertung liegend, fuhr Ricky Brabec vollkommen befreit vorne weg. Aber auch der Argentinier Kevin Benavides schlug sich bis zum letzten Wegpunkt prächtig. Kurz vor dem Ziel musste er jedoch anhalten und unter anderem Barreda, Walkner und Quintanilla sowie seinen Bruder Luciano vorbeiziehen lassen, damit war die Top 5 komplett. Andrew Short lange auf Rang 6 gelegen wurde mit einem Etappen-Rückstand von über 35 Minuten ebenfalls durchgereicht. Bitter für die Gesamtwertung, wo er ebenfalls einige Plätze verlor. Vortagessieger Toby Price muss sich mit Rang 11 zufrieden geben. Laia Sainz schafft es mit einer guten Etappe unter die Top 20. Matthias Walkner kann den Rückstand gering halten, der KTM-Pilot wahrt damit seine Chance auf eine Spitzenplatzierung.

Anzeige

Crash zwischen Bike und Quad Pech für Branch und Ende für Garcia

Der Franzose Charlie Herbst stieß mit einem Quad Piloten zusammen. Während der Unfallgegner Casale auf vier Rädern schnell weitermachen konnte, musste der Motorradfahrer erst seinen Overall reparieren, der beim Sturz stark in Mitleidenschaft gezogen wurde.

Der Etappensieger von Tag 2 Ross Branch, hatte sich bereits früh auf der Wertungsprüfung einen Platten eingefahren und verlor massiv an Zeit. Noch schlimmer erwischte es den Spanier Garcia der nach einem Unfall aufgeben muss.

Dakar 2020 Pausetag steht bevor

Nach dieser kräfteraubenden Etappe ist das Zwischenziel Riad erreicht, wo die Piloten einen Pausetag einlegen, bevor es am Sonntag weiter in die Wüste Richtung Wadi Al-Dawasir geht. An diesem Ruhetag gibt es auch Gelegenheit kleinere Reparaturen an den Maschinen durchzuführen und sie für die kommenden Herausforderungen zu rüsten.

Ergebnis Dakar 2020 Tag 4

PositionStartNrFahrerTeamZeitDif.
19RICKY BRABECMONSTER ENERGY HONDA TEAM 202004H 36' 28''
212JOAN BARREDA BORTMONSTER ENERGY HONDA TEAM 202004H 38' 02''+ 00H 01' 34''
32MATTHIAS WALKNERRED BULL KTM FACTORY TEAM04H 39' 13''+ 00H 02' 45''
45PABLO QUINTANILLAROCKSTAR ENERGY HUSQVARNA FACTORY RACING04H 41' 23''+ 00H 04' 55''
516LUCIANO BENAVIDESRED BULL KTM FACTORY TEAM04H 41' 30''+ 00H 05' 02''
617JOSE IGNACIO CORNEJO FLORIMOMONSTER ENERGY HONDA TEAM 202004H 41' 44''+ 00H 05' 16''
722FRANCO CAIMIMONSTER ENERGY YAMAHA RALLY TEAM04H 44' 41''+ 00H 08' 13''
88PAULO GONÇALVESHERO MOTOSPORTS TEAM RALLY04H 44' 44''+ 00H 08' 16''
919STEFAN SVITKOSLOVNAFT RALLY TEAM04H 47' 24''+ 00H 10' 56''
1059SKYLER HOWESKLYMCIW RACING04H 51' 31''+ 00H 15' 03''

Ergebnis Dakar 2020 Tag 4

Dakar 2020 - Zwischenstand Gesamtwertung

PositionStartNrFahrerTeamZeitDiif.Strafe
19RICKY BRABECMONSTER ENERGY HONDA TEAM 202023H 43' 47''
25PABLO QUINTANILLAROCKSTAR ENERGY HUSQVARNA FACTORY RACING24H 04' 43''+ 00H 20' 56''
31TOBY PRICERED BULL KTM FACTORY TEAM24H 09' 26''+ 00H 25' 39''00H 02' 00''
417JOSE IGNACIO CORNEJO FLORIMOMONSTER ENERGY HONDA TEAM 202024H 09' 28''+ 00H 25' 41''00H 01' 00''
512JOAN BARREDA BORTMONSTER ENERGY HONDA TEAM 202024H 16' 45''+ 00H 32' 58''
62MATTHIAS WALKNERRED BULL KTM FACTORY TEAM24H 17' 26''+ 00H 33' 39''
716LUCIANO BENAVIDESRED BULL KTM FACTORY TEAM24H 22' 49''+ 00H 39' 02''
859SKYLER HOWESKLYMCIW RACING24H 48' 37''+ 01H 04' 50''
919STEFAN SVITKOSLOVNAFT RALLY TEAM24H 51' 36''+ 01H 07' 49''
1022FRANCO CAIMIMONSTER ENERGY YAMAHA RALLY TEAM24H 54' 11''+ 01H 10' 24''00H 05' 00''

Dakar 2020 - Zwischenstand Gesamtwertung

Autor

Bericht vom 10.01.2020 | 9.392 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts