Zaglauer EnduroX 2019

Zaglauer EnduroX 2019

Spannende Rennen und gemütliche Atmosphäre

Nicht nur das Wetter war heiß, sondern auch viele Zwei- und manche Dreikämpfe beim diesjährigen EnduroCross-Bewerb des MSV Pfarrwerfen. Die Rundenzeiten lagen etwa zwischen 1:30 und 2:00 Minuten, doch den meisten Fahrern waren nach den 2 Runden eines jeden Laufes die Strapazen anzukennen. Im Beton-Stern kurz vor der Ziellinie spieltensich wahre Dramen ab, fordernd war die Strecke jedoch bereits vom Start weg.

Etwa 5 Stunden hat der Bewerb gedauert, in den Klassen MX-1, MX-2 und Elektro wurden die Fahrer zu Höchstleistungen getrieben. Belohnt wurde dies mit Urkunden, Pokalen und Sachpreisen. Die jeweiligen Klassensieger dürften sich darüber hinaus über Tageskarten der Bergbahnen Werfenweng freuen.

MX-2

Die Klasse MX-2 wurde nun nach neuem Reglement gefahren, in dem keine Unterscheidung zwischen 2- und 4-Takt mehr erfolgt und somit auch 250er Zweitakter startberechtigt waren. Dennoch konnte sich Hannes Kappacher als einziger Achtelliterfahrer auf den 2.Platz vorkämpfen, gegen Manuel Ettl war in dieser Klasse jedoch kein Kraut gewachsen.

  1. Platz: Manuel Ettl

  2. Platz: Hannes Kappacher

  3. Platz: Christoph Margesin

Anzeige

MX-1

Die Klasse MX-1 wurde von 300ern dominiert, kein 4-Takter schaffte es hier ins Finale. Lukas Wimmer kristallisierte sich bereits früh im Bewerb als einer der stärksten heraus und konnte seine Form bis ins Finale halten. Christian Resinger und Martin Rathgeb mussten sich ihm knapp geschlagen geben.

1.Platz: Lukas Wimmer

2.Platz: Christian Resinger

3.Platz: Martin Rathgeb

Elektro

Neu am Start war diesmal die Elektro-Klasse präsentiert von Glodn! Die Skepsis war sehr groß bei einigen Fahrern, doch nach der Trainingssession war durchwegs Begeisterung in den Gesichtern zu erkennen. Wer erst einmal aufstieg, wollte kaum mehr runter. Die Freeride E vom EMX-Park scheint sich sehr gut für verwinkelte EnduroCross-Kurse ohne lange Zwischengeraden zu eignen. So kam es dann auch zu recht spannenden Rennen in dieser Klasse. Dank seines Sieges in der E-Klasse konnte sich Martin Rathgeb auch für das Superfinale qualifizieren. Der erst 15-Jährige Thomas Hurnaus setzte zwar in der Klasse MX-1 schon einige Ausrufezeichen, den wohlverdienten Pokal gab es aber bei den Stromern.

1.Platz: Martin Rathgeb

2.Platz: Roman Hölzl

3.Platz: Thomas Hurnaus

Gesamtwertung

Im Superfinale, präsentiert von Almstüberl zan Hascht, waren die Erst- und Zweitplatzierten der MX-1 und MX-2 Klassen vertreten, sowie der Sieger des Elektro-Pokals. Auf eigenen Wunsch startete Martin Rathgeb auch im Superfinale mit der Freeride E und schaffte es tatsächlich, die beiden Vertreter der 250er 2T-Fraktion hinter sich zu lassen! Ein ungewohntes (Klang-)Bild, die Elektro-Bikes zwischen den Benzinern zu sehen, spannend jedoch allemal. An der Spitze setzte sich auch hier wieder Lukas Wimmer durch, der damit die höchste Siegquote des Tages nicht aus der Hand gab.

1.Platz: Lukas Wimmer

2.Platz: Christian Resinger

3.Platz: Martin Rathgeb

Der Motorradsportverein Pfarrwerfen bedankt sich bei allen Mitwirkenden, Sponsoren, vor allem aber den teilnehmenden Fahrern für diese großartige Veranstaltung und hoffen dass auch 2020 wieder alle mit dabei sind!

Weitere Fotos und Videos zum Event sind unter msv-pfarrwerfen.jimdo.com/fotosvideos abrufbar.

Anzeige

Bericht vom 01.07.2019 | 602 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue MotoCross Motorräder

Weitere MotoCross Motorräder
Weitere Neuheiten