Melandri fholt vierten Saisonsieg: Sykes und Baz stellen Kawa aufs Treppchen

Anzeige
Marco Melandri konnte Tom Sykes in den letzten Runden noch den Sieg in Brünn streitig machen und machte damit Punkte in der Meisterschaft gut.

Melandri fholt vierten Saisonsieg: Sykes und Baz stellen Kawa aufs Treppchen

Mit einem Sieg in Brünn konnte Marco Melandri weitere Punkte auf Max Biaggi gutmachen, der nach seinem Start auf Platz 14 nur als Sechster ins Ziel kam. Tom Sykes hielt sich lange an der Spitze, wurde am Ende aber von Melandri auf Platz zwei verdrängt. Loris Baz fuhr ein starkes Rookie-Rennen und eroberte den letzten Podestplatz.

Feuchte Strecke zum Start

Zum Start des ersten Superbike-Laufes zeigte sich die Sonne über der tschechischen Strecke, die nach und nach abtrocknete. Sykes konnte seine Pole-Position optimal nutzen, fuhr als Erster in die erste Kurve und zog schon nach wenigen Metern ein Stück davon. Melandri, Jonathan Rea, Carlos Checa und Baz folgten ihm. Schon nach der ersten Runde hatte sich Davide Giugliano auf den zweiten Rang vorgearbeitet. Durch verbleibende Pfützen auf der Strecke fuhren alle Piloten sehr vorsichtig, kamen in der ein oder anderen Kurve weit raus und wechselten dadurch oft die Positionen. Sykes hielt sich an der Spitze.

In der zweiten Runde hatte Giugliano auf Sykes aufgeschlossen und versuchte, am Kawasaki-Piloten vorbeizukommen. Maxime Berger überraschte, denn auch er hatte sich bis an die Frontgruppe herangefahren und übernahm die Führung zunächst vor Giugliano und Sykes, der wiederum von seinem Teamkollegen, Baz, unter Druck gesetzt wurde. Giugliano versuchte an Berger dran zu bleiben und flog dabei ab. Ayrton Badovini war zum Rennen gar nicht erst angetreten.

Nach sieben Runden ging Sykes an Berger vorbei und übernahm wieder die Rennführung. Auch Rea ging an Berger vorbei und Baz und Checa stellten sich hinter ihm an. Leandro Mercado und Hiroshi Aoyama stürzten zur Rennmitte im Highspeedabschnitt, beide konnten aber unverletzt davon laufen. Währenddessen fuhr Biaggi von seinem Start auf Position 14 immer weiter nach vorn. Berger hatte zur Mitte des Rennens Probleme mit seinen Reifen und fiel immer weiter zurück.

Sykes konnte die Führung zwar noch halten, Rea, Baz, Checa und Eugene Laverty fuhren immer dichter an den Briten heran. David Salom musste zwischenzeitlich aufgeben. Sechs Runden vor Rennende übernahm Rea die Spitze von Sykes, der aber gegenhalten konnte. Nach internem BMW-Kampf konnte sich Melandri von Leon Haslam loslösen und an die Fünfer-Kampfgruppe um den Sieg heranfahren.

Rea flog in der Schlussphase beim Versuch Sykes zu überholen heftig ab. Melandri konnte sich an Sykes vorbeibremsen. Der Italiener sicherte sich schließlich den vierten Sieg für das BMW Motorrad Motorsport Team. Für Sykes reichte es erneut nicht, dennoch schaffte es der Kawasaki-Pilot aufs Treppchen. Sein Teamkollege und WSBK-Rookie Baz folgte hinter Sykes und eroberte damit seinen ersten Podestplatz. Checa sah die schwarz-weiß-karierte Flagge als Vierter, Laverty komplettierte die Top-5.

Biaggi folgte als Sechster und nahm damit noch wichtige Punkte mit. Haslam und Michel Fabrizio folgten. Berger war bis auf Rang neun zurückgefallen. Lokalmatador Jakub Smrz sicherte sich den letzten Platz innerhalb der Top-10. Chaz Davies, Alessandro Polita, Norino Brignola, Leon Camier und Lorenzo Zanetti sammelten die letzten Punkte ein.

©adrivo Sportpresse GmbH
Weitere MotoGP-News
Foto: ©BMW Motorrad Motorsport

Bericht vom 23.07.2012 | 2.428 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue Motorräder

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts