Bauer Langstrecke

Anzeige
Es geht nicht um die Wurst sondern um eine Honda Hornet. 40 Teams waren dabei. 2 Stunden lang

MBRE 2 Stunden Rennen

Martin Bauer kennen die meisten Motorradfahrer als erfolgreichen Rennfahrer. Letztes Jahr wurde er Meister in der höchsten Klasse im deutschsprachigen Strassenmotorradsport - der IDM Klasse Superbike. In die Klatsch-Gazetten schaffte er es vor ein paar Wochen durch den Auftritt von Michael Schumacher mit der Rennmaschine aus seinem HRP-Racing Team. Seine treuen Gäste bei den MBRE (Martin Bauer Racing Events) kennen ihn aber schon lange als klassen Veranstalter von Ringtagen und Hobbyrennen. Heuer gibt es erstmals eine Jahreswertung und die gleich mit einem grandiosen Gesamtpreis - eine Honda Hornet 600 für den schnellsten Piloten der Saison. Die ersten Punkte konnte man gleich mal beim 2-Stunden Langstreckenrennen am Pannoniaring sammeln.

2h sind für echte Langstreckenfreaks zwar nur ein mildes Warmfahren, für die meisten Hobbypiloten aber gerade die richtige Distanz, um ein wenig Endurance Flair zu erleben. Die Boxenstopps müssen passen, die Fahrerwechsel sollten reibungslos über die Bühne gehen und viele konstant schnelle Runden sind wichtiger als eine "fastest Lap" am Limit. Wir von 1000PS.at starteten auch wieder im Rahmen eines kleines Büroausfluges und erweitern den Favoritenkreis beträchtlich (bei Langstreckenrennen ist vieles möglich - zum Beispiel könnte den 13 führenden Teams der Sprit ausgehen oder ähnliches..).

   
Ducatisti müssen bei Langstreckenrennen oft viele Witze mit Vorurteilen über sich ergehen lassen. Chris Ebner und Wolfgang Hüttner hielten als Team Fixfax jedoch die Ducati Fahnen hoch. Chris mit einer 749er, Wolfgang mit einer Monster S4RS. Gefahren wurden problemlose 55 Runden auf Rang 11. Alle wollen sie: Die nagelneue Hornet 600. Der Hauptpreis für den stärksten Piloten der Saison. Die Hornet hat einige flotte Piloten neu ins MBRE Fahrerlager gelockt. Wird Sie am Ende der Saison einer der Stammkunden oder ein "Neuer" erobern?
Kleine Schrammen sind ein Grund aber noch lange kein Hindernis für eine Rennteilnahme. The Show must go on. Frage an Michael Dohr nach 45 Minuten: "Wir sind auf Platz 11 und wo liegst Du?" Michi Dohr: "In der letzten Kurve vor Start-Ziel, die weiße Fireblade..." Alles klar..
Das Starterfeld war bunt gemischt. 600er, 1000er, die neuesten Motorräder und ein paar ältere Semester waren auch dabei. Der Mann links im Bild ist anders als der Auftritt mit der kessen Sonnenbrille vermuten lässt kein Pornostar, sondern Österreichs schnellster Fensterverkäufer. Für die Fa. Josko macht er Hausbesuche und perfekte Beratung mit einem mörderischen Tempo: Karl Hinterberger.

Die 1000PS Crew setzte auf aktuelle 600er Power. NastyNils (oben) fuhr die Yamaha-Cupmaschine vom burgenländischen Yamaha Händler MPU. Beste Rundenzeit: 2:06.1
Kot setzte wieder mal auf seine geliebte, weil federleichte Honda CBR 600 RR. Diesmal in der aktuellen Hannspree Lackierung. Wie immer mit Taferl und kompletter Serienausstattung. (An- und Abreise auf dem Motorrad.) Wie immer natürlich auch mit serienmäßiger Fahrwerkseinstellung. Beste Zeit: 2:12.305. Der Startplatz 29 war zwar bescheiden, doch am Ende waren wir mit Rang 14 nicht unzufrieden. Ein Tipp an alle Langstreckenpiloten von den Profis: Vor dem Rennen auf keinen Fall 3 Gänge bei Ciao Mario einwerfen. Schmeckt zwar gut, doch man denkt während des Rennens dann einfach zu oft ans Putengyros oder die mächtigen Gundelpalatschinken - vor allem in den Bremszonen.
Photos: PanPhoto

   

An der Spitze ging es diesmal richtig heiß her. Einer der Titelanwärter, die Truppe vom MFC Höllenthal rund um Heinz Diener und Dani Mähner legte sich beim Start leider ein Ei. Als die anderen schon in die ersten Kurve bogen, versuchte Dani Mähner sein Eisen immer noch mit gedrückten Not-Aus Schalter anzustarten. Doch die Aufholjagd war gnadenlos und so wurde mit Platz 6 noch eifrig gepunktet. Sauschnell war auch die Bike-City Truppe unterwegs. Peter "Pauki" Paukovitsch hatte wie immer seine Familie als perfe-kte Boxencrew mit dabei. Die 2:00er Zeiten waren gut, der Boxenstopp ebenso aber am Ende waren die Routiniers vom Team Reifen Ritz noch einen Tick schneller. Die Burschen fahren seit Jahren in einer eingeschweißten Truppe Langstreckenrennen. Fehler passieren fast nie und gefahren wird immer sehr schnell. Diesmal sorgten kleine technische Probleme zwar für ein paar graue Haare, doch am Ende konnte man mit 7 Sekunden Vorsprung über den Zielstrich fahren.

Ein Anwärter auf die Hornet wäre sicherlich auch der Wolfsberger Honda Händler Michi Dohr. Er zählt zu den schnellsten Piloten im Feld und legte mit seiner Fireblade (mit Licht und sonstigem serienmäßigen Ballast) beeindruckende 2:01er Zeiten hin. Beeindruckend dann aber auch sein Abgang in der letzten Kurve vor Start-Ziel. Er blieb ganz, die Firbelade hat nun leichte Gebrauchsspuren - wenigstens bietet sie nun eine perfekte Basis für ein anständiges Ringmoped. Damit kann er dann beim nächsten Event am 11. Juni noch härter angreifen.

 

Video vom Bauer Langstreckenrennen

Wer sich das Video auf seinen Computer downloaden möchte, klickt mit der rechten Maustaste hier und wählt "Ziel speichern unter".

Schnitt: Volli
Videodreh: NastyNils

PosNr. Fahrerschn.Runde RundenDiff.
134 Team Reifen Ritz02:00.777 580.000
227 Bike - City02:00.463 587,281
316 Ecowind02:00.841 5826,018
438 Team Tisch02:02.406 5850,626
525 Morato Racing02:02.881 5801:58.267
612 Team MFC Höllenthal02:03.089 57-1 lap
72 Team Schneebergbuam02:04.876 56-2 lap
815 Team Josko Racing Team02:03.139 5630,456
937 Apotheke Gloggnitz02:04.713 5601:02.147
1010 Team Petermax02:05.332 5601:34.377
1139 Team Fixfax02:06.159 55-3 lap
124 Team Flotter Dreier02:05.696 5519.382
1320 Team Tirol 102:05.902 5538.851
143 Team 1000 PS02:06.131 5548.126
1533 Team AB02:05.528 5501:23.049
168 Team Yamsuki02:08.462 54-4 lap
171 Team Snowhill Racing Team02:10.790 540,264
1823 Team Cobra02:09.655 5401:03.929
1926 Team Hote02:10.375 5401:21.696
2024 Sixpack Racing02:05.363 5401:48.642
2128 Whiskas Colas02:08.255 5401:59.566
2214 Team Morenbrau Racing Team02:08.545 5402:03.806
2331 Team Dohr02:01.504 53-5 lap
2413 Team Höreburger Reifenservice 02:12.13953 01:02.595
2535 Team Woho02:12.693 52-6 lap
2617 Projekt "S"02:11.338 5214.417
2732 Team Dorner02:09.965 5215.634
285 Team Yaho02:15.230 5202:09.181
297 Team Gitti's Aungstbremser02:10.357 51-7 lap
3018 Romy02:12.852 50-8 lap
3119 Team Tirol 202:15.606 5001:03.480
3240 Team Rauter02:15.302 5001:22.308
3322 Team ARV02:05.247 49-9 lap
349 Team KawaDuc Racing02:12.965 48-10 lap
3530 Easy Rider02:15.505 46-12 lap
3629 Team TCM02:15.280 41-17 lap
3711 Team Senkrechtstarter02:14.539 28-30 lap
3821 Motogrup 1301:58.903 23-35 lap
396 Team Die Augnstbremser02:06.648 22-36 lap
4036 Ducati Vigan0.000 0-58 lap
   

Die nächsten Termine:

  • 11. Juni 2008 MBRE-Trophy Sprintrennen

  • 16. Juli 2008 MBRE-Trophy Sprintrennen

  • 17. Juli 2008 MBRE-Trophy Langstrecke

  • 6. August 2008 MBRE-Trophy Sprintrennen

  • 3. September 2008 MBRE-Trophy Langstrecke

Link:

Bericht vom 13.05.2008 | 4.373 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts