Suzuki GSR 600 2009 vs. Yamaha XJ6 Diversion 2010

Suzuki GSR 600 2009

Yamaha XJ6 Diversion 2010

Bewertung

Suzuki GSR 600 2009
vs.
Yamaha XJ6 Diversion 2010

Suzuki GSR 600 2009 vs. Yamaha XJ6 Diversion 2010 - Vergleich im Überblick

Der Suzuki GSR 600 mit ihrem 4-Takt Reihe 4-Zylinder-Motor und einem Hubraum von 599 Kubik steht die Yamaha XJ6 Diversion mit ihrem 4-Takt 4-Zylinder-Motor mit 600 Kubik gegenüber. Die Suzuki hat mit 98 PS bei 12.000 Umdrehungen ein ordentliches Mehr an Leistung im Vergleich zur Yamaha mit 77 PS bei 10.000 U / min.

Das maximale Drehmoment der GSR 600 von 65 Newtonmeter bei 9.600 Touren bietet ähnlich viel Schub als die 60 Nm Drehmoment bei 8.500 Umdrehungen bei der XJ6 Diversion.

Die XJ6 Diversion setzt vorne auf eine Telegabel konventionell.

Für die notwendige Verzögerung sorgt auf der Suzuki vorne eine Doppelscheibe Vierkolben-Zange und hinten eine Scheibe Einkolben-Zange. Die Yamaha vertraut vorne auf eine Doppelscheibe. Hinten ist eine Scheibe verbaut.

Bei der Bereifung setzt GSR 600 auf Schlappen mit den Maßen 120 / 70 - 17 vorne und 180 / 55 - 17 hinten. Für Bodenkontakt sorgen auf der XJ6 Diversion Reifen in den Größen 120/70-17 vorne und 160/60-17 hinten.

Der Radstand der Suzuki GSR 600 misst 1.440 Millimeter, die Sitzhöhe beträgt 785 Millimeter. Die Yamaha XJ6 Diversion ist von Radachse zu Radachse 1.440 mm lang und ihre Sitzhöhe beträgt 785 Millimeter.

Mit einem fahrfertigen Gewicht von 216 kg ist die Yamaha ähnlich schwer wie die Suzuki mit 215 kg.

In den Tank der GSR 600 passen 16,5 Liter Sprit. Bei der XJ6 Diversion sind es 17,3 Liter Tankvolumen.

Der aktuelle Durchschnittspreis der Suzuki GSR 600 beträgt in unserer Neu- und Gebrauchtmotorradbörse 3.806 Euro und ist damit preislich ähnlich wie der Preis der Yamaha XJ6 Diversion mit 3.993 Euro im Durchschnitt.

Für die Suzuki gibt es aktuell 260 Suchanfragen am 1000PS Marktplatz, Yamaha wurde derzeit 56 Mal pro Monat gesucht.

Technische Daten im Vergleich

Suzuki GSR 600 2009

Yamaha XJ6 Diversion 2010

Suzuki GSR 600 2009 Yamaha XJ6 Diversion 2010
Motor und Antrieb
Motorbauart Reihe
Zylinderzahl 4 4
Taktung 4-Takt 4-Takt
Ventilsteuerung DOHC DOHC
Hubraum 599,4 ccm 600 ccm
Bohrung 67 mm 65,5 mm
Hub 42,5 mm 44,5 mm
Leistung 98 PS 77 PS
U/min bei Leistung 12000 U/min 10000 U/min
Drehmoment 64,7 Nm 59,7 Nm
U/min bei Drehmoment 9600 U/min 8500 U/min
Verdichtung 12,5 12,2
Antrieb Kette Kette
Ganganzahl 6 6
Ventile pro Zylinder 4
Kühlung flüssig
Gemischaufbereitung Einspritzung
Kupplung Mehrscheiben im Ölbad
Zündung Transistor
Chassis
Rahmen Aluminium
Rahmenbauart Doppelschleife
Fahrwerk vorne
Einstellmöglichkeit Federvorspannung
Aufhängung Telegabel konventionell
Fahrwerk hinten
Einstellmöglichkeit Federvorspannung
Bremsen vorne
Bauart Doppelscheibe Doppelscheibe
Kolben Vierkolben
Bremsen hinten
Bauart Scheibe Scheibe
Kolben Einkolben
Daten und Abmessungen
Reifenbreite vorne 120 mm 120 mm
Reifenhöhe vorne 70 % 70 %
Reifendurchmesser vorne 17 Zoll 17 Zoll
Reifenbreite hinten 180 mm 160 mm
Reifenhöhe hinten 55 % 60 %
Reifendurchmesser hinten 17 Zoll 17 Zoll
Länge 2090 mm 2120 mm
Breite 795 mm 770 mm
Höhe 1075 mm 1210 mm
Radstand 1440 mm 1440 mm
Sitzhöhe von 785 mm 785 mm
Gewicht fahrbereit (mit ABS) 215 kg 216 kg
Tankinhalt 16,5 l 17,3 l
Höchstgeschwindigkeit 220 km/h
Führerscheinklassen A A
Gewicht fahrbereit 222 kg

Stärken und Schwächen im Vergleich

Suzuki GSR 600

Fazit von nastynils vom 07.09.2006:

Yamaha XJ6 Diversion

Fazit von nastynils vom 29.01.2009:

Bei der nackten Suzuki wurde nicht an neuralgischen Stellen gespart. Auf der Straße erfreut man sich am hochwertigen Motor und Chassis. In engen Kurven ist sie super agil und in weiten Radien schnell und stabil.

Die XJ6 Diversion bietet zusätzlich zur Halbschale auch noch einen Hauptständer. Insgesamt macht sie einen gediegenen Eindruck. Die Farben stehen ihr gut und auch längeren Touren steht nichts im Wege. Der Fahrkomfort ist durch den Windschutz natürlich höher als auf der XJ6. Zu Tragen kommt das besonders bei höheren Geschwindigkeiten.

  • Drehzahlgieriger Motor
  • stabil und quirlig zugleich
  • hervorragendes Gesamtpaket
  • klarerweise fehlt der Windschutz
  • USD Gabel würde ihr gut stehen.
  • fahrerfreundliche Leistungscharakteristik
  • optimale Kupplung
  • spielerisches Handling
  • Sitzkomfort
  • individuelle Optik
  • Hauptständer
  • erhöhter Fahrkomfort.
  • Designkomponenten nicht allzu anspruchsvoll
  • Drehmomententwicklung