KTM LC4 Details

Anzeige
Die Lösung für den Auspuff und die LC4 690 in Nahaufnahme. Schöne Details, logische Entwicklungen.

KTM 690 SM - Details

 
Die KTM 690 Supermoto im Detail. Das Wichtigste zuerst: Wie kann ich den Auspuff loswerden? Die  Antwort ist bekannt: Akra!!!

Alle kleinen Bilder können durch Klick vergrößert werden.

Zur Beruhigung der Nerven. Die Akrapovic Anlage nach dem Motto "mild but wild" . Flacherer Winkel, weniger extrem, doch das weltbekannte Logo und die Carbonteile sagen, was Sache ist. Mit KAT!

Die Maske. Nicht nur hier gilt 'form follows function' und je radikaler, je besser. Der Schnabel hat natürlich Sinn und nimmt Druck. Für Höchstgeschwindigkeiten von 190 auch notwendig.

Unter dem ausladenden Hintern verbirgt sich eine große Airbox, die Ansauggeräusche minimiert

Double Trouble. Die hochgezogene Auspuffanlage war ein Schock für viele. So ein Design versteht man nicht sofort. Die Zeichner kennen die Zukunft.

Die 'normale' LC4 hat Speichenräder aus Alu, die Prestige Alugussräder. Leichte Aluminium Felgen von Brembo mit Metzeler Sportech M-3, 500 Gramm leichter pro Rad

Bremshebel der Prestige. Bremspumpe mit Ausgleichsbehälter.

Radial montierte Brembo Greifer, Vierkolben-Radialfestsattel, 320er Scheiben. Verzögert ohne Zögern.

Chrom-Moly Rahmen höchster Qualität, nur ein oberes Rohr. Auch hier wurde Gewicht gespart und die Stabilität erhöht. Der Heckrahmen ist aus Aluminium.

Dein ist mein ganzes Herz.  Der neue LC4 Motor. 3 Kilo leichter als der Vorgänger, 6 Gänge, 63 PS und 65 Newtonmeter, deutlich weniger Vibrationen, weniger Wartung. Läuft und läuft und...

Kein Christbaum, Instrumente im Zeichen des Sports, soll heissen:
Multifunktionales einfach dargestellt.

Neues Management: Erster KTM Einzylinder mit elektronischer Einspritzung. Das EPT (Electronic Power Throttle System) ist eigentlich ein Drive-by-Wire System, wird aber mechanisch bedient.

WP Federbein, 210 mm Federweg, Zugstufe einstellbar. (Bei Modell Prestige Druck- und Zugstufe einstellbar.)

WP Upside-Down Gabel, 48 mm stark, 210 mm Federweg. Optimiert auf Supermoto. An der Prestige sind Druck- und Zugstufe einstellbar

Die scharfe Schwinge wird leider größtenteils von den dicken Auspuffrohren verdeckt. Schlank und stabil aus einem Guss.

 

Farben/Varianten 690 Supermoto

 

Wir sind mittlerweile Farbbezeichnungen gewohnt wie "Pearl shiny space lord muthafucka blue" und "Metallica dark star lord vader silver" gewohnt. Nur KTM ist bei Farbwahl wie Farbnamenwahl genauso pragmatisch wie bei der Entwicklung seiner Motorräder. Die Varianten heißen: Schwarz, Orange und Prestige. Danke.

 

KTM LC4 690 Supermoto Preise

Modell Österreich Deutschland
690 SM € 9.198 € 8.398
SM Prestige 690 € 9.598 € 8.698

Technische Daten KTM LC4 690 Supermoto

  KTM 690 SM KTM 690 PRESTIGE
     
Antrieb 1-Zylinder, 4-Takt-Motor 1-Zylinder, 4-Takt-Motor
Hubraum  653,7 ccm 653,7 ccm
Bohrung/Hub 102/80 mm 102/80 mm
Leistung (typisiert) 47 kW/7.500 U/min 47 kW/7.500 U/min
Max. Drehmoment 65 Nm/6550 U/min 65 Nm/6550 U/min
Verdichtung 11,7:1 11,7:1
Starter E-Starter E-Starter
Getriebe 6-Gang, klauengeschaltet 6-Gang, klauengeschaltet
Gemischaufbereitung Keihin EMS mit EPT (Electr. Power Trottle) Keihin EMS mit EPT (Electr. Power Trottle)
Steuerung 4 Ventile/OHC, Rollenkipphebel 4 Ventile/OHC, Rollenkipphebel
Schmierung Druckumlaufschmierung mit 2 Ölpumpen Druckumlaufschmierung mit 2 Ölpumpen
Motoröl Motorex PowerSynt 4T 10W/50  Motorex PowerSynt 4T 10W/50 
Primärtrieb 36:79  36:79 
Sekundärübersetzung 16:40 16:40
Kühlung Flüssigkeitskühlung Flüssigkeitskühlung
Kupplung APTC Antihopping Kupplung, hydraulisch betätigt APTC Antihopping Kupplung, hydraulisch betätigt
Motormanagent Keihin DC ECU  Keihin DC ECU 
Fahrwerk    
Rahmen Chrom-Molybdän-Gitterrohrrahmen, pulverbeschichtet Chrom-Molybdän-Gitterrohrrahmen, pulverbeschichtet
Rahmenheck Aluminuium 7020 Aluminuium 7020
Lenker  Aluminium, konifiziert, Ø 28/22 mm  Aluminium, konifiziert, Ø 28/22 mm
Federung vorne WP-USD Ø 48 mm WP-USD Ø 48 mm
Federung hinten WP-Monoshock mit Pro-Lever-Umlenkung  WP-Monoshock mit Pro-Lever-Umlenkung 
Federweg vorne/hinten 210/210 mm  210/210 mm 
Bremse vorne Brembo Vierkolben-Radialfestsattel , Bremsscheibe Ø 320 mm Brembo Vierkolben-Radialfestsattel , Bremsscheibe Ø 320 mm
Bremse hinten Brembo Einkolben-Schwimms., Bremsscheibe Ø 240 mm Brembo Einkolben-Schwimms., Bremsscheibe Ø 240 mm
Felge vorne/hinten Speichenräder Alufelgen Inoxspeichen 3,5 x 17"; 5,00 x 17" Alugussräder 3,5 x 17"; 5,00 x 17"
Bereifung vorne/hinten 120/70-17"; 160/60-17" 120/70-17"; 160/60-17"
Kette X-Ring 5/8 x 1/4"  X-Ring 5/8 x 1/4" 
Batterie 12V 8,6 Ah 12V 8,6 Ah
Schalldämpfer Edelstahl-Doppelschalldämpfer mit geregelten Katalysatoren Edelstahl-Doppelschalldämpfer mit geregelten Katalysatoren
Steuerkopfwinkel 64° 64°
Nachlauf 112 mm 112 mm
Radstand 1.460±15 mm 1.460±15 mm
Bodenfreiheit  260 mm 260 mm
Sitzhöhe 875 mm 875 mm
Tankinhalt ca. 13,5 Liter/2,5 Liter Reserve ca. 13,5 Liter/2,5 Liter Reserve
Gewicht (fahrfertig ohne Benzin) ca. 152 kg ca. 152 kg

 

 

Interessante Links:

 

 

 

 

Text: kot
Fotos: KTM

Autor

Bericht vom 16.03.2007 | 16.943 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts