Fahrendes Motorrad

Gebrauchte und neue Triumph Speed Triple 1200 RS Motorräder

(2)
Detailsuche

Es war eigentlich vorprogrammiert, dass die neue Triumph Speed Triple 1200 RS ihre Fans finden wird. Vor allem weil sie schon am Datenblatt ein absolut komplettes Paket zu sein scheint. Es war auch absehbar, dass diese Höllen-Speedy um Welten besser marschieren wird, als es die alte Speed Triple RS getan hat. Fahrer der Alten, die mehr Power und Handling wollen, werden sich außerdem mit der umfangreichen Elektronik sofort gut zurecht finden. Lediglich all jene, die das bisherige Design partout nicht missen wollen oder können, sollten bei der alten Speed Triple RS bleiben. Für die wird es wohl auch passen, dass die Alte noch eher ein typisches Triumph-Naked Bike ist, während die neue Speedy 1200 RS eine aufrechtere Sitzposition zu bieten hat. Zum Testbericht


  • sehr universell - brav, bei Bedarf aber auch sauschnell
  • drehfreudiger und leistungsstarker Motor
  • angenehme Ergonomie
  • Top Quickshifter
  • kann leise gefahren werden
  • leichtes und kompaktes Fahrgefühl
  • auch in schnellen Kurven stabiles Fahrverhalten
  • kräftige Bremsen
  • präzises Fahrverhalten
  • Lastwechselreaktionen bei niedrigen Drehzahlen spürbar
  • etwas zu geringer Lenkeinschlag
  • auch im Track-Modus sehr defensive Traktionskontrolle
  • Vibrationen am Lenker
Fahrendes Motorrad

Einen kleinen Augenblick bitte,
die technischen Daten werden geladen...

Technische Daten Triumph Speed Triple 1200 RS 2021

Baujahr:
Motor und Antrieb
Motorbauart Reihe
Zylinderzahl 3
Taktung 4-Takt
Ventile pro Zylinder 4
Ventilsteuerung DOHC
Kühlung flüssig
Hubraum 1160 ccm
Bohrung 90 mm
Hub 60,8 mm
Leistung 180 PS
U/min bei Leistung 10750 U/min
Drehmoment 125 Nm
U/min bei Drehmoment 9000 U/min
Verdichtung 13,2
Gemischaufbereitung Einspritzung
Starter Elektro
Kupplung Mehrscheiben im Ölbad
Antrieb Kette
Getriebe Gangschaltung
Ganganzahl 6
Chassis
Rahmen Aluminium
Rahmenbauart Brücken
Lenkkopfwinkel 23,9 Grad
Nachlauf 104,7 mm
Fahrwerk vorne
Aufhängung Telegabel Upside-Down
Marke Öhlins
Durchmesser 43 mm
Federweg 120 mm
Einstellmöglichkeit Druckstufe, Federvorspannung, Zugstufe
Fahrwerk hinten
Aufhängung Einarmschwinge
Material Aluminium
Federbein Monofederbein
Marke Öhlins
Federweg 120 mm
Einstellmöglichkeit Druckstufe, Federvorspannung, Zugstufe
Bremsen vorne
Bauart Doppelscheibe
Durchmesser 320 mm
Kolben Vierkolben
Aufnahme Schwimmsattel
Betätigung hydraulisch
Technologie radial, Monoblock
Marke Brembo
Bremsen hinten
Bauart Scheibe
Durchmesser 220 mm
Kolben Zweikolben
Marke Brembo
Fahrassistenzsysteme
Assistenzsysteme ABS, Fahrmodi, Kurven-ABS, Ride by Wire, Traktionskontrolle
Daten und Abmessungen
Reifenbreite vorne 120 mm
Reifenhöhe vorne 70 %
Reifendurchmesser vorne 17 Zoll
Reifenbreite hinten 190 mm
Reifenhöhe hinten 55 %
Reifendurchmesser hinten 17 Zoll
Länge 2090 mm
Breite 792 mm
Höhe 1089 mm
Radstand 1445 mm
Sitzhöhe von 830 mm
Gewicht fahrbereit (mit ABS) 198 kg
Tankinhalt 15,5 l
Führerscheinklassen A
Reichweite 276 km
CO2-Ausstoß kombiniert 130 g/km
Kraftstoffverbrauch kombiniert 5,6 l/100km

Bilder Triumph Speed Triple 1200 RS 2021:

Sortierung
Fahrendes Motorrad

Einen kleinen Augenblick bitte,
passende Motorräder werden geladen...

Triumph Testberichte

  • Triumph Rocket 3 GT vs Rocket III Roadster - Giganten im Duell

    Triumph Rocket 3 GT vs Rocket III Roadster - Giganten im Duell

    Britische Muscle Bikes im Vergleich - kann die neue alles besser?

    15. Jul — 221 Newtonmeter - Dieser Wert ist bis heute Rekord bei Serienmotorrädern. Er wurde bisher nur von zwei Bikes erreicht, beide kommen...

    Zum Testbericht
  • Triumph Speed Twin 2021 - Erster Test der erneuerten Schönheit

    Triumph Speed Twin 2021 - Erster Test der erneuerten Schönheit

    Nur ein Euro 5 Update?

    3. Jul — Triumph lud zur Präsentation der neuen Speed Twin ins kurvenreiche Umland Lissabons. Das perfekte Territorium um die Versprechungen...

    Zum Testbericht
  • Triumph Speed Triple 1200 RS alt vs. neu im Test!

    Triumph Speed Triple 1200 RS alt vs. neu im Test!

    Die beiden Power-Britinnen im direkten Fahrvergleich

    26. Jun — Gegen die restliche Hyper-Naked Bike-Armada haben wir die brandneue Triumph Speed Triple 1200 RS bereits antreten lassen, nun wird...

    Zum Testbericht
  • Einsteiger-Naked Bike Vergleich 2021 - Triumph Trident 660

    Einsteiger-Naked Bike Vergleich 2021 - Triumph Trident 660

    Sollte die edle Britin eine Klasse höher rangieren?

    11. Jun — Während sich die drei Japanerinnen unseres Quartetts in Sachen Ausstattung betont zurückhaltend geben, wurde der Triumph Trident 660...

    Zum Testbericht
  • Hyper Naked Bike Vergleich 2021 - Triumph Speed Triple 1200 RS

    Hyper Naked Bike Vergleich 2021 - Triumph Speed Triple 1200 RS

    Die fesche Britin gegen BMW, Aprilia, Ducati, Kawasaki und KTM

    21. Mai — Die Königsklasse unter den Naked Bikes! Mit bis zu 208 PS(!) darf man getrost von Hyper-Naked Bikes sprechen, denn wirklich schwach...

    Zum Testbericht
  • Landstraßenfahrt mit der neuen Triumph Speed Triple 1200 RS

    Landstraßenfahrt mit der neuen Triumph Speed Triple 1200 RS

    Vom Sport-Naked zum Hyper-Naked

    17. Mai — 180 PS, 200 kg, eine sehr sportliche Auslegung und mit hochwertigen Komponenten ausgestattet. Triumph schließt mit der neuen Speed...

    Zum Testbericht
  • Triumph Speed Triple 1200 RS 2021 Test

    Triumph Speed Triple 1200 RS 2021 Test

    Wie fühlen sich die Speedy mit 180 PS bei 200 kg an?

    10. Mai — Die nagelneue Triumph Speed Triple 1200 RS musste sich einem besonders intensiven Test unterziehen. 3 Tage, 6 Fahrer, 5 Gegner! Das...

    Zum Testbericht
  • Mittelklasse Naked Bike Vergleich 2021 – Triumph Street Triple R

    Mittelklasse Naked Bike Vergleich 2021 – Triumph Street Triple R

    Die Mittelklasse-Streety macht auch 2021 eine gute Figur!

    6. Mai — Nach der größeren Überarbeitung der Street Triple 2020 bleibt sie heuer unverändert. Kann sich die Britin in unserem knallharten Naked-Bike-Vergleich...

    Zum Testbericht
Pfeil links Pfeil rechts