Fahrendes Motorrad

Gebrauchte und neue Kawasaki ER-6f Motorräder

(3)
Detailsuche

Ganz egal ob man mit ihr den öden Weg zur Arbeit bestreitet, oder ausgedehnte Touren antritt, die angenehme Sitzposition, der ruhige vibrationsarme Reihenzweizylinder sowie die Agilität im Winkelwerk bringen in jeder Situation Freude am Fahren. Zum Testbericht


  • Kerniger Sound
  • Mobilität
  • günstiger Preis
  • optisch anspruchsvoll
  • sicheres Fahrgefühl
  • (wieder-)einsteigerfreundlich.
  • 72 PS reißen keine Beine aus
Fahrendes Motorrad

Einen kleinen Augenblick bitte,
die technischen Daten werden geladen...

Technische Daten Kawasaki ER-6f 2016

Baujahr:
Motor und Antrieb
Motorbauart Reihe
Zylinderzahl 2
Taktung 4-Takt
Ventile pro Zylinder 4
Ventilsteuerung DOHC
Kühlung flüssig
Hubraum 649 ccm
Bohrung 83 mm
Hub 60 mm
Leistung 72 PS
U/min bei Leistung 8500 U/min
Drehmoment 64 Nm
U/min bei Drehmoment 7000 U/min
Verdichtung 10,8
Kupplung Mehrscheiben im Ölbad
Zündung Digital
Antrieb Kette
Ganganzahl 6
Chassis
Rahmen Stahl
Rahmenbauart Perimeter
Fahrwerk hinten
Federbein Monofederbein
Bremsen vorne
Bauart Doppelscheibe
Kolben Zweikolben
Aufnahme Semi-Schwimmsattel
Technologie Petal
Bremsen hinten
Bauart Scheibe
Kolben Einkolben
Aufnahme Schwimmsattel
Daten und Abmessungen
Reifenbreite vorne 120 mm
Reifenhöhe vorne 70 %
Reifendurchmesser vorne 17 Zoll
Reifenbreite hinten 160 mm
Reifenhöhe hinten 60 %
Reifendurchmesser hinten 17 Zoll
Länge 2110 mm
Breite 770 mm
Höhe 1180 mm
Radstand 1410 mm
Sitzhöhe von 805 mm
Gewicht fahrbereit 209 kg
Gewicht fahrbereit (mit ABS) 211 kg
Tankinhalt 16 l
Führerscheinklassen A

Kawasaki ER-6f

Die neue Generation (ab 2006) der Kawasaki ER-Modellreihe wird entsprechend des Vorgängers ER-5, mit dem Namen ER-6 N gerufen. Das N steht hier für Naked, also unverkleidet, die vollverkleidete wird ER-6 F benannt. Angetrieben wird die ER-6 F von einem Reihenzweizylinder mit 649 cm³ und 72 PS. Das auffällige Design der ER-6 mischte die Mittelklasse gehörig auf. Als beliebtes Fahrschulbike setzte sie sich, als Nachfolger der ER-5, gegen die Musterschüler Honda CB 500 und Kawasaki GPZ 500 durch. Der 650er Motor läuft etwas rauer als ein Reihenvierzylinder, punktet aber mit geringem Verbrauch und richtig Druck. Das handliche und stabile Fahrwerk der Kawasaki ER-6 F unterstreicht das Gesamtpaket als Einsteiger- und Anfängermotorrad, aber auch erfahrenere Fahrer kommen hier auf ihre Kosten. Zuverlässigkeit bei entsprechender Wartung wird bei der ER-6 F großgeschrieben. Auf dieser Seite findest du das aktuelle Angebot aller gebrauchten Kawasaki ER-6 F, ob Tageszulassung, junge Gebrauchte oder günstiges Schnäppchen, hier sollte das richtige dabei sein.

Bilder Kawasaki ER-6f 2016:

Der Motorrad Marktplatz auf 1000PS ist die Onlinebörse für Motorrad Liebhaber/innen um ein neues Motorrad zu suchen und zu kaufen. Egal ob Du ein neues Motorrad kaufen möchtest oder lieber ein gebrauchtes Motorrad, einen Roller oder ein Quad suchst. Mit unseren umfangreichen Suchmöglichkeiten kannst Du speziell nach 50ccm Bikes, nach Rollern, nach Choppern, nach Harleys und nach BMW Motorrädern suchen. Alle Suchmöglichkeiten sind möglich. Die beliebtesten Marken sind BMW, Ducati, Harley-Davidson, Honda, Kawasaki, KTM, Suzuki, Triumph und Yamaha. Bei uns kannst Du auch nach Parametern wie "Sitzhöhe", "Zylinderanzahl", etc. suchen und so dein Motorrad finden und kaufen. Die Angebote im Marktplatz sind gebrauchte Motorräder, Mopeds, Roller und Quads von Händlern und von Privat. Viel Spaß bei der Suche nach deinem neuen Motorrad. Dein 1000PS Team

Sortierung

Kawasaki Testberichte

  • Das schnellste Reisemotorrad

    Das schnellste Reisemotorrad

    Kawasaki Ninja H2 SX SE 2022

    19. Sep — Schneller bist Du mit keinem Motorrad am Ziel! Die Kawasaki Ninja H2 SX ist im Modelljahr 2022 der ultimative Reisesportler. Die Maschine...

    Zum Testbericht
  • Kawasaki Ninja 400 Test 2022

    Kawasaki Ninja 400 Test 2022

    Die kleine grüne Sportskanone!

    29. Aug — Geht es rein um die Optik, hat die kleine Kawasaki Ninja 400 schon gewonnen - mit dem stechenden Grün und der schnittigen Verkleidung...

    Zum Testbericht
  • Kawasaki Z400 Test 2022 - kann das A2 Naked Bike überzeugen?

    Kawasaki Z400 Test 2022 - kann das A2 Naked Bike überzeugen?

    Mehr braucht es nicht!

    27. Aug — Die Z400 feiert ihr Comeback mit Euro5 und will sich direkt in die Herzen der A2-Führerschein Besitzer fahren. Hat sie was es braucht,...

    Zum Testbericht
  • Kawasaki Z900 SE 2022 Test auf der Rennstrecke

    Kawasaki Z900 SE 2022 Test auf der Rennstrecke

    Abgefeuert am Pannoniaring

    8. Aug — Der Kawasaki Z900 SE Dauertester ist fleißig im Einsatz! Nach der Landstraße haben wir das überarbeitete Naked Bike am Pannoniaring...

    Zum Testbericht
  • Kawasaki Versys 650 im Vergleich der kleinen Sporttourer

    Kawasaki Versys 650 im Vergleich der kleinen Sporttourer

    Kann der Grand Tourer seine Stärken ausspielen?

    26. Jul — Braucht es immer den Top-of-the-line Tourer um auf Reise zu gehen? Diese Frage haben wir uns anhand drei Mittelklasse Sporttourern...

    Zum Testbericht
  • Kawasaki Z650RS gegen Z900RS Vergleich 2022

    Kawasaki Z650RS gegen Z900RS Vergleich 2022

    Retro war noch nie so schön

    4. Jul — Wir haben uns schon öfters gefragt, ob es immer das teurere Modell sein muss. Kann man nicht einfach Geld sparen und genauso viel Freude...

    Zum Testbericht
  • Kawasaki Ninja H2 SX SE Test im Hyper-Touring Vergleich 2022

    Kawasaki Ninja H2 SX SE Test im Hyper-Touring Vergleich 2022

    Können Gezwitscher und Elektronik en masse begeistern?

    2. Jul — Im großen Hyper-Touring Vergleich 2022 versammelten wir die schnellsten Bikes, mit denen man auch auf Tour gehen kann. Mit dabei war...

    Zum Testbericht
  • Kawasaki Z900RS SE vs. Z900RS Test 2022

    Kawasaki Z900RS SE vs. Z900RS Test 2022

    Was kann die SE besser?

    4. Jun — Degradieren Öhlins, Brembo und Stahlflex der SE-Version die normale RS zum Schlapfen? Diese Frage klärten wir bei einer herrlichen...

    Zum Testbericht
Pfeil links Pfeil rechts