Fahrendes Motorrad

Gebrauchte und neue Ducati Streetfighter V4 S Motorräder

(7)

Filter anwenden noch ausstehend

Detailsuche

Das Problem der Streetfighter V4 S mit Euro4-Triebwerk, nämlich keine Kraft im unteren, dafür die Explosion im oberen Drehzahlbereich, ist beim Update auf Euro5 weitestgehend ausgebessert. Zwar stehen die abartigen 208 PS nach wie vor erst bei 13.000 Touren zur Verfügung, aber die SF V4 S geht nun auch unten akzeptabel zu Werke. Ergonomie und Handling sind weiterhin gelungen, das elektronische Öhlins-Fahrwerk zeigt sich dabei von seiner besten Seite. Die brachialen Brembo Stylema-Stopper zelebrieren wiederum den Hang zur Rennstrecke. Ein perfektes Poser-Bike also, das nun auch auf der Landstraße funktioniert, auf der Rennstrecke sowieso. Einzig der allzu laute Sound dürfte ein wenig eingebremst werden. Zum Testbericht


  • das stärkste Naked Bike aller Zeiten
  • gute Ergonomie
  • herrliches, elektronisch verstellbares Öhlins-Fahrwerk
  • brachiale Brembo Stylema-Bremsen
  • volles Elektronik-Paket
  • hübsche, unverwechselbare Optik
  • lauter Auspuffsound
  • volle Leistung erst im oberen Drehzahlbereich
Fahrendes Motorrad

Einen kleinen Augenblick bitte,
die technischen Daten werden geladen...

Technische Daten Ducati Streetfighter V4 S 2023

Baujahr:
Motor und Antrieb
Motorbauart V
Grad 90
Zylinderzahl 4
Taktung 4-Takt
Ventile pro Zylinder 4
Ventilsteuerung Desmodromik
Kühlung flüssig
Hubraum 1103 ccm
Bohrung 81 mm
Hub 53,5 mm
Leistung 208 PS
U/min bei Leistung 1300 U/min
Drehmoment 123 Nm
U/min bei Drehmoment 9500 U/min
Verdichtung 14
Gemischaufbereitung Einspritzung
Einspritzdüsen pro Zylinder 2
Starter Elektro
Kupplung Mehrscheiben im Ölbad
Antrieb Kette
Getriebe Gangschaltung
Ganganzahl 6
Chassis
Rahmen Aluminium
Rahmenbauart Monocoque
Lenkkopfwinkel 65,5 Grad
Nachlauf 100 mm
Fahrwerk vorne
Aufhängung Telegabel Upside-Down
Marke Öhlins
Durchmesser 43 mm
Federweg 120 mm
Einstellmöglichkeit Druckstufe, Federvorspannung, Zugstufe
Fahrwerk hinten
Aufhängung Einarmschwinge
Material Aluminium
Federbein Monofederbein
Marke Öhlins
Federweg 130 mm
Einstellmöglichkeit Druckstufe, Federvorspannung, Zugstufe
Bremsen vorne
Bauart Doppelscheibe
Durchmesser 330 mm
Kolben Vierkolben
Aufnahme Semi-Schwimmsattel
Betätigung hydraulisch
Technologie radial, Monoblock
Marke Brembo
Bremsen hinten
Bauart Scheibe
Durchmesser 245 mm
Kolben Einkolben
Fahrassistenzsysteme
Assistenzsysteme ABS, Fahrmodi, Fahrwerk dynamisch, Kurven-ABS, Launch-Control, Ride by Wire, Schaltassistent, Traktionskontrolle, Wheelie-Kontrolle
Daten und Abmessungen
Reifenbreite vorne 120 mm
Reifenhöhe vorne 70 %
Reifendurchmesser vorne 17 Zoll
Reifenbreite hinten 200 mm
Reifenhöhe hinten 60 %
Reifendurchmesser hinten 17 Zoll
Radstand 1488 mm
Sitzhöhe von 845 mm
Gewicht trocken (mit ABS) 178 kg
Gewicht fahrbereit (mit ABS) 197,5 kg
Tankinhalt 17 l
Führerscheinklassen A
Reichweite 223 km
CO2-Ausstoß kombiniert 178 g/km
Kraftstoffverbrauch kombiniert 7,6 l/100km
Standgeräusch 105 db
Ausstattung
Ausstattung LED Tagfahrlicht, LED-Scheinwerfer, TFT Display

Bilder Ducati Streetfighter V4 S 2023:

Sortierung
Fahrendes Motorrad

Einen kleinen Augenblick bitte,
passende Motorräder werden geladen...

Ducati Testberichte

  • Ducati DesertX vs. KTM 890 Adventure R im Offroad-Vergleich

    Ducati DesertX vs. KTM 890 Adventure R im Offroad-Vergleich

    Sportliche Adventure-Bikes im vulkanischen Hinterland Siziliens

    23. Okt — Von den Lavafeldern des Ätna bis zu den umliegenden Gipfeln Siziliens müssen sich die DesertX und 890 Adventure R beweisen. Sportlich...

    Zum Testbericht
  • Ducati Streetfighter V2 gegen Streetfighter V4 S Vergleich 2022

    Ducati Streetfighter V2 gegen Streetfighter V4 S Vergleich 2022

    Stallduell in Bologna!

    2. Aug — Nach zahlreichen Einzelvorstellungen und Vergleichen mit Naked-Bikes anderer Marken erhielt 1000PS in Italien zu guter Letzt Gelegenheit,...

    Zum Testbericht
  • Ducati DesertX 2022 im Landstraßen-Test - 21-Zoll am Asphalt

    Ducati DesertX 2022 im Landstraßen-Test - 21-Zoll am Asphalt

    Wie gut funktioniert die hochbeinige DesertX auf der Landstraße.

    29. Jul — Bei großen Reiseenduros zeigt schon die Dimension des Vorderrads, dass sie nicht nur für die Straße gemacht sind. Trotzdem verlassen...

    Zum Testbericht
  • Triumph Tiger 1200 GT Pro vs Ducati Multistrada V4 S Vergleich

    Triumph Tiger 1200 GT Pro vs Ducati Multistrada V4 S Vergleich

    Kann die Triumph eine Gefahr für die Alpenmasterin 2021 werden?

    5. Jul — Triumph mischt das prestigeträchtige Big-Enduro-Segment mit der neuen Tiger 1200 auf. Aber kann die Britin sich auch gegen die besten...

    Zum Testbericht
  • Ducati Streetfighter V2 vs. Yamaha MT-09 SP Vergleichs-Test 2022

    Ducati Streetfighter V2 vs. Yamaha MT-09 SP Vergleichs-Test 2022

    Ein ungleiches Duell in den Alpen?!

    13. Jun — Im Zuge der Alpenmasters 2022 duelliert sich Italien gegen Japan, V2 versus Dreizylinder. Dabei ist die Ducati deutlich stärker, schöner...

    Zum Testbericht
  • Ducati Streetfighter alt gegen neu - muss es immer die Neue sein?

    Ducati Streetfighter alt gegen neu - muss es immer die Neue sein?

    13 Jahre Unterschied - ist der Streetfighter trotzdem noch gut?

    5. Jun — Ich mache kein Hehl daraus, dass ich die Ducati Streetfighter V2 besser und sinnvoller finde als die V4-Version. Wie sieht es aber...

    Zum Testbericht
  • Power Naked Bike Vergleich 2022 - Ducati Streetfighter V2

    Power Naked Bike Vergleich 2022 - Ducati Streetfighter V2

    Die Schöne vs. BMW, Suzuki und Yamaha

    31. Mai — Ohne Verkleidung, ohne Windschutz - aber mit dem richtigen Maß an Power für die Landstraße. 1000PS verglich vier nackte Kanonen inklusive...

    Zum Testbericht
  • Ducati Streetfighter V4 SP 2022 Test

    Ducati Streetfighter V4 SP 2022 Test

    Streetfighter V4S vs. V4SP im Vergleich

    17. Mai — Die Streetfighter V4 ist für Ducati in den letzten Jahren zum Topseller avanciert und freut sich ungebrochener Beliebtheit. Kein Wunder,...

    Zum Testbericht
Pfeil links Pfeil rechts