Transparente Lackschutzfolie für Motorräder

Wer für sein Moped lebt, der klebt

Sie sind nervig und verschlechtern nicht nur die Optik sondern verringern auch den Wert eines Motorrads. Die Rede ist von Kratzern und Steinschlägen. Mit einer transparenten Schutzfolie, kann man genau das aber größtenteils verhindern, ohne hohe Kosten und dabei das Aussehen des Motorrads zu verändern.

Egal wie sehr man aufpasst Steinschläge und Kratzer lassen sich nicht immer vermeiden. Um den Lack direkt vor so etwas schützen zu können gibt es transparente Schutzfolien von Foliatec. Das ist oft preisgünstiger, schneller und einfacher, als den Lack auszubessern oder zu erneuern. Besonders gefährdete Teile wie etwa Tank, Seitendeckel oder Verkleidung werden damit beklebt. Genauer gesagt handelt es sich bei der Folie um eine hochtransparente und glänzende PVC Folie, die selbstklebend ist. Somit muss kein extra Kleber bei der Montage verwendet werden.

Das Aufkleben der Folie

Für das Aufkleben der Folie wird von Foliatec bereits das benötigte Material mitgeliefert. Bevor man mit dem Verkleben startet, ist es wichtig das Motorrad gründlich zu reinigen und störende Teile abzumontieren. Die Schutzfolie so zuschneiden, dass sie auf die entsprechende Stelle passt. Das Schutzpapier abziehen und auf beide Seiten Montageflüssigkeit sprühen. Dann die Folie auf das Motorrad aufkleben. Bei gewölbten Stellen die Folie mit einem Haarfön erhitzen. Danach eine Stunde trocknen lassen und frühestens nach fünf Tagen das Motorrad wieder waschen. Nach zwei Jahren empfiehlt Foliatec die Folie zu wechseln.

Die Schutzfolie von Foliatec ist in transparent und schwarz erhältlich und kann jederzeit wieder entfernt werden. Weitere Informationen gibt es unter foliatec.com

Anzeige
Anzeige

Bericht vom 06.06.2020 | 5.821 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue Motorräder

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts