Motorradmuseen rund um die Welt online besuchen

Google Maps bietet so manchen tiefen Einblick

Fast jeder kennt die Street View-Funktion in Google Maps, aber viele wissen nicht, dass man damit die Ducati-, BMW- und Harley-Davidson-Museen im Street View-Modus erkunden kann.

Corona ändert die (Motorrad-)Welt

Die beinahe weltweite Ausbreitung des Coronavirus hat das öffentliche Leben auf globaler Ebene verändert. Arbeitsmeetings, Einkaufen und Treffen mit Freunden haben sich fast vollständig in den digitalen Raum verlagert. In der Motorradwelt haben viele Hersteller aber auch wir, auf Live-Streams anstelle von realen Shows zurückgegriffen. Die MotoGP hat gerade ihr erstes virtuelles Rennen während der laufenden Saison abgeschlossen. Dass uns die Maßnahmen angesichts COVID-19 in die eigenen vier Wände zwingen, hat aber auch positive Seiten. Ansonsten wären wir zumindest nicht auf die Idee gekommen, per Google Maps ein Motorradmuseum zu besuchen.

Anzeige

Holy hog land - Harley Davidson, Milwaukee

Die Hall of Hogs ist das Mekka eines jeden wahren Harley Fans. Der Besuch gleicht einer Pilgerfahrt und ist durch die virtuelle Tour natürlich nicht zu ersetzen. Das sollte einen jedoch nicht davon abhalten, sich 117 Jahre Motorradgeschichte digital zu Gemüte zu führen. Mit der Ausstellung von den ersten Board-Track Racern, über Militär-Harleys bis hin zur weltbekannten Tank-Wand bietet Google Maps exklusiven Zugang zum "holy hog land".

Museo Ducati - Bologna

Für wahre Ducatisti führt natürlich kein Weg am Museo Ducati in Bologna vorbei. Der Norden Italiens litt und leidet ganz besonders unter der Corona-Pandemie und so war das Museum bereits Anfang März gezwungen seine Pforten zu schließen. Die Navigation durch die labyrinthischen Säle des Museo Ducati ist nicht so einfach wie das Durchschleusen mit den eigenen Füßen, aber die Geschichte und die Schönheiten in Rot sind einen Nachmittag im Internet wert. So gibt es neben der originalen Scrambler und ersten Monster, wunderbare Einzelanfertigungen und das Superbike-Weltmeisterbike Ducati 851, eine Leihgabe der Firma Borgo zu sehen.

BMW Welt - München

Im Gegensatz zu Ducati und Harley beschränkt die Ansicht der BMW Welt auf einige bestimmte Exponate. In dem Museum werden die zweirädrigen und vierrädrigen Errungenschaften der Marke gezeigt. Zusätzlich wird hier die umfassende Geschichte der Technik anhand von F1-Rennwagen, Elektrofahrzeugkonzepten und Oldtimern geschildert.

KTM Motohall - Mattighofen

Die erst letztes Jahr eröffnete Motohall von KTM in Mattighofen könnt ihr nicht über Google Maps besuchen. All jenen die auf einen Vorgeschmack aber dennoch nicht verzichten wollen, sei der Video-Rundgang mit NastyNils empfohlen. Einer erlesenen Auswahl an KTM und 1000PS Fans wurde letzten Herbst eine exklusive Führung durch die Ruhmeshalle der Orangen ermöglicht. Absolut sehenswert!

Soll ich die Museen dann überhaupt noch besuchen?

Die virtuelle Besichtigung dieser Museen ersetzt nicht das Erlebnis, tatsächlich dort zu sein, aber in Zeiten wie diesen ist sie eine willkommene Ablenkung. Hoffentlich wird ein kleiner Vorgeschmack auf die Museen im Internet ein paar von euch dazu bewegen, sie persönlich zu besuchen, denn die Hersteller könnten die Hilfe brauchen, wenn das alles vorbei ist.

Autor

Anzeige

Bericht vom 02.04.2020 | 11.533 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue Motorräder

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts