Triumph Connectivity für Rocket 3 und Scrambler 1200-Modelle

Triumph Connectivity für Rocket 3 und Scrambler 1200-Modelle

Ab 16. Dezember moderne Motorrad-Kommunikation erleben

Connectivity-Systeme sind in Autos schon längst Standard und auch auf Motorrädern sind sie am Vormarsch. Triumph bietet jetzt ab 16.12.2019 Das Triumph Connectivity-System zum Nachrüsten für die Rocket 3 und Scrambler 1200 Modelle an. Navigation, Musik und Telefon-Steuerung und mehr inklusive.

Das neue „My TRIUMPH“ Connectivity-System besteht aus den drei Komponenten:

  • „My TRIUMPH“ Connectivity-Modul
  • Software-Update für das „My TRIUMPH“ Connectivity-Modul
  • Software-Update für die TFT-Displays der Bikes

My Triumph Connectivity App

Wichtiger Teil des Connectivity-Konzeptes ist die neue „My TRIUMPH“ App, die auch ab dem 16. Dezember zum kostenlosen Download für Smartphones mit Android und iOS Betriebssystem zur Verfügung steht. Da stehen folgende Hauptfunktionen im Mittelpunkt:

  • Die Route wird aufgezeichnet und am Ende der Fahrt wird eine Zusammenfassung der Reise angezeigt, die auf Wunsch mit Freunden geteilt werden kann.
  • Von Google unterstützte Live-Navigation auf den TFT-Instrumenten des TRIUMPH Bikes, ermöglicht durch das neue „My TRIUMPH“ Connectivity-System.
  • Überwacht den Status des TRIUMPH Motorrads über das Connectivity System und zeigt wichtige Informationen wie Kilometerstand, durchschnittlicher Benzinverbrauch sowie Zeit und Kilometerdistanz zum nächsten Service an.
Anzeige

My Triumph Connectivity System

Aber nicht nur über die App stehen Fahrern neue Funktionen zur Verfügung. Das "My-Triumph-Connectivity-System" kann noch:

  • Das erste Pfeil-Navigationssystem für Motorrad-Cockpitdisplays von TRIUMPH, das zusammen mit Google entwickelt wurde. Dies ist die erste Partnerschaft von Google mit einem Motorradhersteller. Dank der Google-Datenbasis kann der Fahrer neben einer Wegführung auch auf eine Vielzahl von Orten zugreifen und bei Bedarf bis zu 21 Zwischenziele entlang der Route abspeichern, die vom System angezeigt werden.
  • Die erste integrierte GoPro-Steuerung der Welt für Motorräder. Wenn die GoPro™-Kamera mit dem System verbunden ist, werden deren Statusinformationen mit grafischen Symbolen (darunter Modus, Film starten/stoppen, Foto aufnehmen und Ladezustand) über das TFT-Display angezeigt und können über die Bedienelemente am Lenker gesteuert werden. Die Verbindungsoption ist kompatibel mit allen GoPro™-Kameras ab Hero 5 und Session 5.
  • Steuerung von Musik- und Telefonfunktionen über die Motorradarmaturen. Wenn via Bluetooth® das ConnectivitySystem mit einem Headset und dem Smartphone verbunden ist, kann der Fahrer auch weitere Telefon-Funktionen wie Anrufe und SMS-Benachrichtigungen über den Menüschalter links am Lenker steuern, gleiches gilt für die Auswahl von Musiktiteln.
  • Weitere neue Funktionen für ein verbessertes Fahrerlebnis

My Triumph Connectivity - Kosten, Preise und Verfügbarkeit

Das neue „My TRIUMPH“ Connectivity-System ist ab sofort für die Modelle Scrambler 1200 XC und XE sowie Rocket 3 R und GT erhältlich und wird schrittweise auch bei weiteren kommenden Modellen von TRIUMPH verfügbar sein.

Das Modul kostet 219,- Euro (inkl. MwSt. – Preis in Deutschland und Österreich) zuzüglich modellspezifischem Montagekit und den Installationskosten in der Werkstatt. Der Einbau dauert rund 60 Minuten und umfasst auch den Software-Upload.

Autor

Anzeige

Bericht vom 17.12.2019 | 2.463 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue Triumph Motorräder

Weitere Triumph Motorräder
Weitere Neuheiten