Test&Feel Event von Held 2018

Firmenbesichtigung und Test der neuesten Held-Fahrerausstattung

Nicht bloß anschauen, sondern auch ausprobieren - beim Held Test&Feel Event gab es spannende Blicke hinter die Kulissen des Familienunternehmens. Außerdem konnten die neuen Produkte des deutschen Motorrad-Bekleidungs- und -Zubehör-Herstellers "getestet und gefühlt" werden.

Für die Saison 2018 gibt es wieder Neues aus dem Hause Held. Auf den verschiedenen Messen konnte das Sortiment bereits begutachtet werden. Nun lud der Hersteller in seine Heimat ein um den Gästen des Test&Feel-Events die Produkte „ausprobieren und fühlen“ zu lassen. Obendrauf gab es eine exklusive Führung durch die Unternehmenszentrale, die Produktions- und Teststätte und das neue Logistikzentrum.

Für die gemeinsame Motorrad-Ausfahrt wurden die Presse-Gäste mit Held by SCHUBERTH-Helmen – dem Klapphelm H-E1 Adventure oder dem Integralhelm H-R2 Ride sowie mit Handschuhen der Marke ausgestattet. Die zur Verfügung gestellten Jacken und Hosen waren zur einen Hälfte aus der 2in1-und zur anderen Hälfte aus der over & under-Linie.

Highlights 2018

  • Held by SCHUBERTH Helme
  • Over & under
  • Air Protect System APS
  • 2in1
Anzeige

Held by Schuberth

Eines der 2018-Highlights des Unternehmens sind fünf neue Helme, die in intensiver Zusammenarbeit zwischen Held und SCHUBERTH, entwickelt wurden. Diese basieren auf den aktuellen SCHUBERTH Modellen und sind optisch abgestimmt auf die Held Produktpalette. Die Unterschiede der Held-Helmkollektion zum klassischen SCHUBERTH-Angebot besteht also im eigenen Design, angepasst an die Bekleidung, eigenem Innenfutter, das an die Bekleidungsmaterialien adaptiert wurde sowie dem H.R.C., dem Helmkragen zum Nachrüsten für alle Klapphelme.

over & under

Bei unserer Ausfahrt trug ich die Jacke Carese II und Hose Torno II, die sich über einen Reisverschluss verbinden lassen und mit der over & under Technologie ausgestattet sind. Die herausnehmbare GORE-TEX® Membrane ist so konzipiert, dass sie wahlweise ÜBER oder auch UNTER der Kombi getragen werden kann – einfach Membrane innen herauslösen und über die Jacke oder Hose ziehen. Beim Tragen darunter kühlt der Körper nicht aus und beim Überziehen bleibt die Basiskombi trocken und sauber. Wer an heißen Tagen die bestmögliche Belüftung bevorzugt, kann die Membrane einfach weglassen. Mittels Reißverschlüssen und Druckknöpfen kann sie fest mit der Kombi verbunden werden – lässt sich jedoch auch, beispielsweise abseits der Straße, separat als funktionelle Freizeit- oder Regenbekleidung verwenden.

Vorteile im Überblick:

  • GORE-TEX® Membrane über oder unter der Basiskombi tragbar
  • Basiskombi bleibt trocken und sauber beim darüber Tragen; Körper kühlt beim darunter Tragen nicht aus
  • bestmögliche Belüftung beim Tragen ohne Membrane
  • Membranjacke und -hose auch separat als Freizeitbekleidung verwendbar

Ein Härtetest im Regen ist uns allerdings erspart geblieben, da das Wetter durchwegs gut war. Dennoch probierten wir das Umfunktionieren der Klamotten aus, was innerhalb kürzester Zeit problemlos möglich war. Die Membrane weisen sowohl unter als auch über der Kombi eine erstaunlich gute Passform auf. In der Carese II/Torno II fühlte ich mich durch die Flexibilität sehr wohl und kann sie mir gut für On- als auch Off-Road-Fahrten vorstellen.

Produkte mit der over & under Technologie:

  • Carese APS // Torno II
  • Carese II // Torno II
  • Luca // Telli
  • Camaris // Ravero
  • Clip-in GTX Top // Clip-in GTX Base

2in1 - Volle Flexibilität und Funktionalität in jeder Situation.

Die Held AeroSec GTX Textilkombination ist besonders für wechselhafte Witterungsbedingungen geeignet, da sie ganz einfach und schnell von einer Sommerkombi in einen Wind- und Nässeschutz verwandelt werden können. Die Membranjacke/-hose wird dazu einfach aus der passiven Position (Kammer "breezy") von der Rückseite des Kleidungsstücks in die aktive Funktionsstellung (Kammer "dry") gebracht und als zweite Schicht unter dem Obermaterial getragen. Ganz einfach gesagt kann ich, sobald es anfängt zu regnen oder zu kalt wird, einfach in die wasserdichte Membran, die auf der Rücken-Innenseite angebracht ist, schlüpfen und bin sofort „im Trockenen“.

Mir ist es schon unzählige Male passiert, dass genau dann, wenn ich meine Regenklamotten nicht dabei hatte, ich in die ärgsten Regenschauer geriet. Die Kombi finde ich genial, weil man damit einfach immer auf einen plötzlichen Wetterwechsel vorbereitet ist. Zudem finde ich sie auch optisch sehr gelungen – schaut sportlich und schick aus!

Held hat außerdem schon länger Handschuhe mit dieser Technologie im Sortiment. Ich liebe meine „Air n Dry“, bei denen ich zwischen zwei Kammern auswählen kann – die gut belüftete und die wasserdichte.

Eigenschaften im Überblick:

  • Die Membrane ist immer griffbereit und schnell in die passende Position gebracht.
  • Körperfeuchtigkeit kann durch Atmungsaktivität der Membrane stets nach außen entweichen.
  • Membrane in Kammer „breezy" befindet sich auf der Rückseite der Jacke bzw. Hose direkte Belüftung der Vorderseite des Körpers
  • Membrane in Kammer „dry“ wird an der Vorderseite der Jacke bzw. Hose mit Druckknöpfen bzw. Reißverschlüssen befestigt. Körper wird durch Membrane vor Witterungseinflüssen geschützt

Produkte mit 2in1 Technologie:

  • Textil-Kleidung:AeroSec GTX Top // Base
  • Handschuhe mit 2in1 Technologie: Air n Dry, Solid Dry und Sambia 2in1

Air Protect System APS

Für die Saison 2018 kommen zu der AIRVEST und der CARESE APS drei neue Produkte, die mit der Air Protect System (APS)-Technologie ausgestattet sind.

Darunter finden sich zwei Protektoren-Westen: Die AIR VEST II, eine Weiterentwicklung der Held Air Vest, zum über der Motorradbekleidung Tragen und die CLIP-IN AIRVEST, welche die Airbag-Technologie mit der Held Clip-in Technologie kombiniert und in die Motorradbekleidung integriert wird, also unter der äußersten Schicht getragen wird. Dies kommt vor allem den Motorradfahrern zugute, die ihr Outfit nicht mit einer Weste überdecken, aber trotzdem im Falle eines Sturzes bestmöglich geschützt sein wollen.

Das dritte APS-Produkt, die FULL-SPEEDAPS, wurde speziell für die hohen Sicherheitsansprüche von sportlichen Fahrern entwickelt. Die einteilige Rennkombi aus 100% Känguruleder ist das High-End Produkt der 2018er Held-Kollektion und bildet die Speerspitze der aktuellen Luftprotektoren-Produkte.

Die Held Airbag-Artikel basieren auf der Technologie von Helite und werden mittels Auslösegurt und CO2-Kapsel mechanisch aktiviert. Das Luftkissen entfaltet sich komplett innerhalb von 0,1 Sekunden und schützt im Falle eines Sturzes großflächig Rücken, Nacken, Steiß, Rippen und Brust. Die CO2-Kapsel kann nach erfolgter Auslösung selbständig innerhalb weniger Minuten ersetzt werden.

Funktionsweise:

  • Auslösegurt unter der Sitzbank befestigen.
  • Aufsteigen und den Auslösegurt durch Klick-
  • Verschluss mit der Weste verbinden.
  • Im Falle eines Sturzes wird die Weste in Sekundenbruchteilen aufgeblasen

Das Familienunternehmen Held

Bei der Führung durch die Räumlichkeiten der Firma Held im Allgäu konnten viele Prozesse, vom Design über Härte-Tests bis zur Fertigung, begutachtet werden. Ein großer Teil der Anfertigung findet, wie bei den meisten anderen Herstellern, im Ausland statt – die Feinarbeiten geschehen jedoch zum großen Teil vor Ort. Beispielsweise wird jeder einzelne Handschuh von Held in Sonthofen vor dem Verkauf sorgfältig geprüft. Eindrücke vom Event, Bilder der neuen Produkte und Einblicke hinter die Kulissen des Familienunternehmens mit aktuell ca. 130 Mitarbeitern in Deutschland und einem jährlichen Umsatz von 35 Millionen Euro, gibt es in der Bildergalerie.

Anzeige

Bericht vom 25.04.2018 | 5.495 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue Motorräder

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts