Fünfter Weltmeister-Titel für Kiara Fontanesi

Fünfter Weltmeister-Titel für Kiara Fontanesi

Überraschender Sieg auf der WMX FIM World Championship

Auf der WMX FIM World Championship hat es an Nichts gefehlt: Vier Finalistinnen, die nur durch wenige Punkte vom ersten Platz getrennt waren, Proteste, Zusammenstöße, furchtbares Wetter, Euphorie, Frustration, ein gebanntes Publikum und eine Titelentscheidung in letzter Sekunde. All das durfte man letztes Wochenende in Frankreich miterleben.

Die Italienerin Kiara Fontanesi triumphierte zum fünften mal auf dem ersten Platz der Motocross-Weltmeisterschaft für Frauen und erlangte somit den Titel der erfolgreichsten, weiblichen Motocross-Athletin, indem sie die Schlammfahrt am Sonntagmorgen überlebte und mit einem Vorsprung von einem Punkt siegte.

Am Vortag sah es für die 23-jährige noch lange nicht so aus, als würde sie den WM-Titel für sich entscheiden können. Da sie einen Abhang mit feststeckenden Fahrern umging, wurde sie erst nach dem Urteil der Leiter des Rennens wieder eingesetzt. Allerdings wurde ihre Yamaha-Kollegin Courtney Duncan, die zuvor noch führte, ausgeschlossen und somit ergab sich ein Showdown zwischen Fontanesi, Livia Lancelot und Nancy Van de Ven - die allesamt nur durch einen Punkt voneinander getrennt in den zweiten verregneten Wettbewerbstag starteten.

Am letzten Tag der Weltmeisterschaft wurden die steilen Auffahrten zu unüberwindbaren Hindernissen und die Strecke, die durch den starken Regen durchzogen von Schlamm war, machte es den Fahrerinnen kein bisschen einfacher. Es war ein harter Kampf, den Fontanesi erst ganz am Ende für sich entscheiden konnte, nachdem ihre Konkurrentin Nancy Van de Ven feststeckte.

"Ich wusste nicht, auf welchem Platz ich war oder wer von uns führte. Es war ein desorientierendes Rennen im Schlamm.", sagte sie in einem Interview. Ihr Sieg war demnach nicht nur für die Zuschauer, sondern auch für sie eine große Überraschung, nachdem sie es schaffte das Ziel zu erreichen und sich den WM-Titel mit einem Vorsprung von einem Punkt zu sichern.

Ursprünglich wollte Fontanesi nach ihrem fünftem Sieg mit Championship-Rennen aufhören, jedoch musste sie sich eingestehen, dass es ihr sehr viel Spaß machte und sie Freude daran hatte. Im Interview gab sie zudem bekannt, dass sie an der finalen GP in Imola teilnehmen wird, nachdem die Organisation sie darum gebeten hatte. Sie sähe es als als eine tolle Gelegenheit und als einen Grund weiterhin motiviert zu bleiben.

Anzeige

Autor

vivienwa

VIVIENWA

weitere Berichte

Bericht vom 21.09.2017 | 4.021 Aufrufe

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus

Gebrauchte und neue Motorräder

Weitere Motorräder
Weitere Neuheiten