HJC RPHA 70 Carbon Artan MC-1 Integralhelm

Das Rundum-Sorglos-Paket?

Test des verbesserten Sport-Touringhelms aus Carbon Fiberglas mit Bluetooth-Kommunikationssystem-Vorbereitung.

Als ich die ersten Fotos der beiden neuen RPHA 70 Carbon Helme im Internet erblickte, war ich sofort Feuer und Flamme. Nicht nur, dass mich mit dem RPHA 70 Black Panther sowie einem RPHA 70 Carbon der ersten Generation bereits zwei Sport-Touringhelme dieser Modellserie überzeugen konnten - der brandneue Carbon Artan MC-1 kam noch dazu in einem besonders edlen, schwarz/roten Carbon-Design und passte zum 1000PS-Outfit wie die sprichwörtliche Faust aufs Auge. Grund genug, unverzüglich und "blind" einen Carbon Artan MC-1 in Größe Medium für einen Review zu ordern. Nach bangen Wochen des Wartens angesichts der richtigen Größenwahl gab es nach der Lieferung die Entwarnung und zugleich eine große Überraschung: denn der Helm harmonierte nicht nur wie angegossen mit meinem mittel-/langovalen Schädel, sondern trug sich derart bequem, dass ich nach der Fahrt fast vergaß, ihn abzunehmen.

Technische Features

Sowohl rein äußerlich als auch aus technischer Sicht ist der neue HJC RPHA 70 Carbon dem gewöhnlichen RPHA 70 in vielerlei Hinsicht recht ähnlich. Beide Helme besitzen das gleiche aerodynamisch optimierte Design, zahlreiche Belüftungsöffnungen, innenliegende Luftkanäle, eine herunterklappbare Sonnenblende und ein Visier mit exzellentem Sichtfeld, das für Pinlock Antibeschlagscheiben vorbereitet ist.

Hauptunterschied ist die Konstruktion der drei Schalengrößen mit mittelovaler Passform, welche beim "Carbon" aus HJCs PIM (Premium Integrated Matrix) Plus Carbon Material gefertigt werden. Um das Gewicht noch weiter zu reduzieren, wurde dabei der Carbonanteil gegenüber dem Vorgänger etwas erhöht. Auf der 1000PS-Waage kam der Artan MC-1 in Größe Medium und inklusive aller Polster sowie der Pinlock-Scheibe auf exakt 1.395 Gramm, was einem sehr guten Wert für einen Touringhelm mit integrierter Sonnenblende entspricht.

Zweiter, offensichtlichster Unterschied ist das neue, rot-verspiegelte und normalerweise ebenfalls im Lieferumfang befindliche Anti-Beschlag-Visier (HJ-26ST RST), das dem Helm einen besonders sportlichen Touch verleiht. Leider war diese Scheibe zum Zeitpunkt unseres Reviews noch nicht erhältlich, weshalb wir ausschließlich das klare Visier (HJ-26ST) mit dem ebenfalls mitgelieferten Pinlock 120-Inlay testen und fotografieren konnten.

Zur Belüftung besitzt der Helm zwei einstellbare Einlässe am Kinn, einen großen an der Stirn, zwei kleinere an der Oberseite sowie große Auslässe auf der Rückseite des Helmes. Obwohl das Visier schon beim normalen Zuklappen gut an den Dichtungen anliegt, besitzt es eine mittige Doppelverriegelung für maximalen Anpressdruck und noch mehr Sicherheit.

HJC RPHA 70 Carbon Artan MC-1 Belüftung
Die Kinnbelüftung des HJC RPHA 70 Carbon Artan MC-1.

Im Inneren des Helms besticht der RPHA 70 mit HJCs Multicool-Futter, welches antibakteriell, herausnehmbar sowie waschbar und für Brillen und Kommunikationssysteme vorbereitet ist. Verschlossen wird der Kinnriemen mit einem gold-eloxierten Doppel-D-Ring.

Abgesehen von der optimierten Passform, die subjektiv noch komfortabler als beim vorigen Carbonmodell ausfiel, begeisterte der RPHA 70 mit seiner für diverse Kommunikationssysteme vorbereiteten Innenschale. Obwohl sich die Beschreibung ausschließlich mit den hauseigenen HJC Smart 10B oder 20B Bluetooth-Systemen auseinandersetzte, war es ein Leichtes, unser vorhandenes Sena 50S Mesh-Intercomsystem unterzubringen. Zwar konnte der aufschraubbare Batterie-Slot an der Rückseite des Helms nicht genutzt werden, aber dafür ließen sich beide Kopfhörer, das Mikrofon sowie sämtliche Kabel in den dafür vorgesehenen Vertiefungen und Kanälen einfach und sicher verstauen.

Anzeige

HJC RPHA 70 Carbon Artan MC-1: Eindrücke im Fahrbetrieb

Mittlerweile konnten wir den RPHA 70 Carbon auf unterschiedlich langen Touren und bei Temperaturen zwischen 0 und 25 Grad testen. Neben dem hohen Tragekomfort und der dunkel getönten Sonnenblende, welche sich mittels eines leicht zugänglichen, seitlichen Hebels stufenlos aktivieren lässt, gefiel uns besonders seine zweifach einstellbare Kopfbelüftung, wodurch die gefühlte Innentemperatur des Helms ungefähr auf dem gleichen Level wie die Außentemperatur lag. Aber auch in puncto Isolation leistete sich der Helm trotz seiner leichten Carbonschale keine Schwächen. So blieb er auch bei höheren Geschwindigkeiten extrem leise und die Windgeräusche wurden keinesfalls störend oder gar schmerzhaft wahrgenommen.

Ein großes Lob verdient auch das Visier dank seines extrabreiten Sichtfelds, der guten Abdichtung und einer Vorbereitung für Pinlock Antibeschlagscheiben. Gerade weil aber die Belüftung des Helms derart gut funktionierte, bot es sich bei tieferen Temperaturen an, die Ein- und Auslässe des ebenso gut gedämmten Helms fast vollständig zu verschließen. Gesagt, getan: unter dem Helm blieb es daraufhin wohlig warm. Als Negativeffekt lief uns allerdings bei niedrigen Geschwindigkeiten und im Stand wegen der fehlenden Luftzirkulation das geschlossene Visier regelmäßig an - erst das Einsetzen der mitgelieferten Pinlock-Scheibe konnte dieses lästige Phänomen zur Gänze beseitigen.

HJC RPHA 70 Carbon ARTAN MC-1

Farbe:Carbon/Rot
Größen:XS (54-55cm), S (55-56cm), M (57-58cm), L (58-59cm), XL (60-61cm), 2XL (62-63 cm)
Material:Innovative Carbon-Helmschale, 3 Helmschalengrößen (XXS/XS/S, M/L und XL/XXL)
Polsterung:Herausnehmbares und waschbares, feuchtigkeitsableitendes und geruchshemmendes MultiCool-Innenfutter (92% Polyester/8% Polyurethan), Wangenpolster mit Notfall-Funktion
RapidFire Visier-Wechselsystem:Die einfache und sichere Visiermechanik ermöglicht einen ultraschnellen, werkzeuglosen Ein- und Ausbau des Visiers.
Visier(e):HJ-26ST (klar) und HJ-26ST RST (rot getönt), beide für Pinlock vorbereitet
Sonnenblende:HJ-L1 (kratzfest)
Gewicht:1.395 g (gewogen in Größe M, inkl. Zubehör)
Belüftung:Überkopfbelüftung, auch mit Handschuhen fehlerfrei zu regulieren
Verschluss:Doppel-D
Prüfung:ECE 22.05
Extras:Inklusive Pinlock 120 Antifog-Scheibe, Windabweiser und Atemschutz, integrierte Sonnenblende, reflektierender Nackenpolster, Emergency-Kit (Wangenpolster in Notsituationen schnell entfernbar), für Smart HJC Bluetooth vorbereitet (Aussparungen für Kopfhörer, Mikrofon und Verkabelung), brillenfreundliches Design der inneren Helmschale.
Listenpreis:€ 569,90

Fazit

HJCs Premium Sporttouring-Helm mit integrierter Sonnenblende ist sehr leicht, noch komfortabler als sein Vorgänger und gefällt mit einer außergewöhnlich guten Belüftung und seinem lautsprecher- und brillenfreundlichen Design. Zudem wurde der RPHA 70 Carbon aerodynamisch optimiert und nach außen hin gut abgedichtet, weshalb der Lärmpegel bei hohen Geschwindigkeiten relativ niedrig und der Kopf angenehm warm bleibt. Allerdings läuft bei kühlen Temperaturen (und geschlossenen Lufteinlässen) das Visier schnell an, weshalb dieses in der kalten Jahreszeit unbedingt mit der mitgelieferten Anti-Beschlag-Pinlock-Scheibe gepimpt werden sollte. Bezüglich Rider-Safety bleiben ebenfalls keine Wünsche offen. Im Labor soll die Außenschale des ECE 22.05 geprüften RPHA 70 Carbon Helms mit hoher Stoßfestigkeit glänzen, in der freien Wildbahn erhöhen ein Doppel-D-Verschluss, die Visier-Doppelverriegelung und im Notfall schnell entfernbare Wangenpolster die Sicherheit des Trägers. Außerdem sind das Kinnteil, der Atemabweiser, die Visiergarniere sowie Wangenpolster (30, 35, 40 bzw. 45 mm) und Kopfpolster (9 mm bzw. 12 mm) einzeln als Ersatzteile erhältlich und lassen sich beliebig miteinander kombinieren.

Der HJC RPHA 70 Carbon Artan MC-1 Integralhelm ist ab sofort in sechs Größen und zu einem Listenpreis von 569 Euro in den Onlineshops und im Fachhandel erhältlich - alternativ auch in Carbon/Fluo Gelb als HJC RPHA 70 Carbon Artan MC-4H oder komplett Carbon/Schwarz als HJC RPHA 70 Carbon Solid Schwarz um € 529,90.

Autor

Bericht vom 07.11.2021 | 2.767 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts